Das Gartenjahr

  • ANZEIGE

    Bärlauch wäre was, was ich nicht unbegrenzt ins Beet setzen würde, da haben so manche sich hinter doch ganz schön umgeguckt, wie der sich vermehrt hat... Da brauchst du entweder eine Wurzelsperre oder du setzt ihn direkt in einen Topf. Alles andere wäre mir persönlich zu stressig...

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • ANZEIGE
  • Ich habe ja seit April meinen eigenen Garten und hab mir eine Zucchinipflanze und natürlich die obligatorische Tomatenpflanze geholt. Bei der Zucchinipflanze konnte ich bereits eine gigantische Zucchini ernten, eine zweite wächst auch aber viiiiiiiel langsamer. Die restlichen Blüten sind leider durch die wahnsinns Hitze und zu wenig Wasser (war leider oft Tagelang nicht zu Hause) kaputt gegangen :(
    Die Tomatenpflanze trägt momentan ca 15-20 kleine grüne Tomaten und eine ist schon orange... dauert also hoffentlich nicht mehr lange!
    Ansonsten hab ich noch Kräuter auf der Fensterbank stehen :D Petasilie, Schnittlauch und langsam kommt auf das/der(?) Rosmarin.
    Ich würde gerne Salat, Kohl und noch anderes Gemüse "anbauen" aber dadurch, dass ich an den Wochenenden meistens weg bin, würden die nicht genug Wasser kriegen und müssten den ganzen Tag die pralle Sonne aushalten, da ich kein Stück Schatten habe bis ca 19 Uhr Abends.

  • ANZEIGE
  • Tomaten + Bärlauch

    :headbash:
    Basilikum...nicht Bärlauch
    Wobei ich den als Gartenpflanze wohl kenne. Aber meinen tat ich Basilikum :ops:

  • Seit diesem Jahr habe ich auch endlich einen Garten. 5 kg Johannisbeeren hab ich geerntet und zu Gelee verarbeitet, Sauerkirschen sind auch gerade im kommen. Zwei Stöcke mit gelben Tomaten habe ich geschenkt bekommen, die ersten färben sich schon gelb. Ansonsten warte ich noch, dass mein Pflücksalat sich endlich entwickelt. Ich bin richtig happy, was hier so blüht.

    Ich vermisse sie jeden Tag mehr, Sally, für immer in meinem Herzen
    (1.5.2005 - 14.10.2016)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • :headbash: Basilikum...nicht Bärlauch
    Wobei ich den als Gartenpflanze wohl kenne. Aber meinen tat ich Basilikum :ops:

    :lachtot:


    Sehr cool. Ich persönlich stehe bei Basilikum sehr auf den Strauchbasilikum. Der ist robuster, der hält auch mal einen anständigen Regenguss aus, während die anderen Basilikumpflanzen, die man meist so im Supermarkt findet, mehr was für die Küche für die Fensterbank sind, aber draußen auch schnell kaputt gehen. Obendrein wächst der Strauchbasilikum in meinen Augen viel besser, ich hatte da immer einen riesengroßen Verbrauch und da kam nur der Strauch vernünftig hinterher...

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • Es gibt einige Dinge, die ich wirklich gerne anbauen würde. Dazu gehören Kräuter wie Dill, Bärlauch, Petersilie, Schnittlauch,... (am liebsten würde ich mitten im Beet ein rundes Kräuterbeet anlegen...
    Nun sagt man ja, man soll bestimmte Sorten nicht neben einander setzen, und wiederum andere passen gut zueinander. Ich möchte gerne eine Mischkultur im Gemüsebeet, nichts klar abgrenzendes.

    Dill ist einjährig. Ich "werfe" den Samen über das Beet, wo die Zwiebeln sind, Gurken und in das Tomatenbeet.


    Bärlauch habe ich auch. Der ist jetzt im Juli verschwunden. d.h. die Blätter verwelken im Sommer und das Beet sieht nackig aus. Ich habe ihn unter die Sträucher gepflanzt. Die sind jetzt richtig grün und im Frühjahr, wenn die erst kommen hat der Bärlauch seinen Auftritt. Er blüht auch schön.


    Petersilie gehört zu Kohl---d.h. sie darf 4 Jahre lang nicht auf die selbe Stelle gepflanzt werden oder dorthin, wo mal Kohl stand. Dieses Jahr haben die Schnecken bei mir die Petersilie gefressen.


    Schnittlauch ist auch mehrjährig, kommt jedes Jahr und blüht schön.


    Ich mach die einjährigen Kräuter immer zu anderen Kulturen. ( Bohnenkraut zu Bohnen, Dill zu Zwiebeln, Tomaten, Gurken, Basilikum zu Tomaten, Gurkenkraut zu Gurken oder Kürbis)


    Auf einer Stelle für immer habe ich nur: Zitronenmelisse, Oregano, Bergbohnenkraut und Schnittlauch.


    So eine Kräuterspirale ist schick und eine kleine Hecke rum :dafuer:

    Wir sind das grausamste Lebewesen auf der Erde. Bewahrt uns diese Eigenschaft vor der Ausrottung?

  • Danke @Niani für den Tipp mit dem Strauchbasilikum. Ich kannte natürlich mal wieder nur den typischen "Steht-im-Laden-beim-Gemüse-Basilikumtopf.
    Wird sich gleich mal notiert, ich liebe Basilikum, da ist so eine Menge bei mir auch sehr praktisch.


    @Hundifrauchen
    Hilfe das mit der Petersilie (dem Kohl) ist mir ja wieder fast zu kompliziert. Petersilie gehört zu Kohl...gut zu wissen. Vielleicht sollte ich mir einen Gartenratgeber oder so anschaffen :lol:
    Aber das mit den 4 Jahren ist notiert.
    Mich würde auch mal interessieren wie du den Kürbis anpflanzt, wenn du berichten magst.


    Mit einer Kräuterspirale müsste ich schauen wie das Platztechnisch "im" Bett ist, sonst kommt die einfach daneben. |) Platz habe ich ja ohne Ende :D
    Und dann Buchsbaum drum herum, etwas Bauerngartenflair.



    Ich würde ja unglaublich gerne einen Bauerngarten anlegen... aber ich glaube ich sollte erst einmal so mit einem Garten anfangen :roll:

  • So ich reih mich hier auch mal ein. Habe nun auch einen Garten und beim lesen von @Maslee musste ich grinsen. Bin auch ein ziemlicher Gartenneuling und habe nun auch ca. 700 m2 zur Verfügung :lol: . Da wir aber momentan immer noch im Umbau- Renovierungsstress sind kann ich meinen Garten noch nicht richtig nutzen weil die Zeit fehlt. Momentan wird immer nur das nötigste erledigt und sobald wir dann eingezogen sind im Häuschen kann die Gartenarbeit richtig losgehen. Freu mich schon auf viele Tipps und hoffentlich auch mal ein paar Bildern von euren Gärten =)

    Liebe Grüße


    Pfirsich

  • Willkommen im Club, @Pfirsich
    Da bin ich mal gespannt was du dann so aus deinem Garten machst =) Ich versuche die Tage mal dazu zu kommen, Bilder von meinen 700m² zu machen, und mal sehen wie die Erde da so ist. Aber mein Nachbar baut fleissig Bohnen, Gurken, Zucchini und Co. an, also wird das wohl machbar sein.
    Werkel gerade an einem Gartenplan herum, mit so einem Architektenprogramm. Gar nicht so einfach.
    Mir fällt auch immer mehr auf was wir da generell machen müssen. Die Hütte muss neu gestrichen werden, genauso der kleine Schuppen. Neuer Zaun an zwei Seiten (die dritte wird vom angrenzenden Nachbarn gerade erneuert).
    Und dann die vorhandenen Pflanzen unter die Lupe nehmen, was ich da überhaupt noch so übernommen hab.
    Und bis das fertig ist kann ich schon die ersten Äpfel ernten :lol:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!