Avatar

Fell zwischen den Pfoten - wie kurz schneiden?

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    Jetzt wo es so warm wird bekommt Snorri wieder seine Käsefüsse :flucht:
    Ich habe mich nun mal ein bisschen eingelesen zum Thema Pfotenpflege und will mal probieren, ob es bei kürzerem Fell an den Pfoten vielleicht besser wird.
    Bisher habe ich das Fell dort nicht geschnitten, aber über den Winter ist es nun doch etwas lang geworden.


    Wie kurz sollte/darf ich das Fell denn zwischen den Ballen schneiden? Hab angst das ich es zu kurz schneide...


    Dann ist mir aufgefallen, dass der Kurze nun immer mal soo ein bisschen Fell an den Seiten der Ballen "kleben" hat - recht feste angetrocknet/geklebt.
    Das löse ich dann immer dort ab indem ich die Pfote in Wasser einweiche - sonst geht das nicht ab.
    Ist das bei euren auch so? Und ist das schlimm wenn das Fell da so dran klebt an den Rändern? :ka:


    Leider lässt er sich auch ungerne an den Pfoten rumdoktern - er ist da mega kitzelig :lol:
    Darum möchte ich ihn auch nicht so oft mit der Pfotenpflege "quälen" müssen...


    Habt Ihr Tipps?

  • ANZEIGE
  • ich schere sogar den Hovis und Golgies von freunden regelmäßig die Ballenzwischenräume aus. 1,5mm-2mm Zack zack und dann ist es schon passiert. Mit ner Schere würde es viel länger dauern und das nervt viele Hunde. So bleibt dann auch nichts mehr kleben oder hängen. Muss gut sein sonst würde nicht alle naselang einer fragen ob ich die Schermaschine mitbringen kann.

  • ANZEIGE
  • Ich ziehe das lange Fell zwischen den Zehen mit Daumen und Zeigefinger nach oben (wenn der Hund steht) und schneide alles was übersteht mit der Schere ab. An der Pfotensohle am Rand herum mache ich es genau so. Die Haare der Ballenzwischenräume untendrin schneide ich so kurz dass sie nicht weit über die Ballen rausschauen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also ich schneide die Haare in den Ballenzwischenräume so dass sie nicht mehr unten hervor stehen. Aber nicht kürzer, denn ich denke dass die Haare da durchaus auch ein Schutz vor Verletzungen sind. Ich kontrolliere aber meist auch alle paar Tage beim Kuscheln die Zwischenräume beim Kuscheln und Verletzungen, Dreck und Zecken zu entdecken.

    Sam mit Emma & Lotte


    Emma, Galgo-Podenco-Mix *15.04.12
    Lotte, Podenco-Mix *01.03.13



    Unser Fotothread


    Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,daß das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.
    T.Heuss

  • Hallo,


    ich schneide das Fell nur wenn es aus den Ballen heraus steht, zwischen den Ballen nie. Da hätte ich Angst das die Zehen dann aneinander reiben.
    Da wir aber viel unterwegs sind hält sich die Länge in Grenzen. Im Winter scheint das Fell dort schneller zu wachsen und wird öfter geschnitten. Die Bremswirkung auf den Fliesen hier ist dann auch wieder besser. :pfeif:


    LG Terrortöle

  • Das ist super, dass du das Thema ansprichst.
    Ich habe noch nie die Haare zwischen den Ballen geschnitten, aber werde es auch mal ausprobieren !
    Danke... :smile:

    LG Michaela

  • Meinst du vom Ballen aus dann 1,5-2mm oder zwischen den Ballen so kurz?Ich hoffe vom Ballen aus oder? :???:

    ich geh mit der Schermaschine genau wie beim Pudel wirklich zwischen die Ballen. Bei den haarigen Hunden kämmt man was zwischen den Zehen ist nach oben und schneidet dann direkt über den Pfoten alles was übersteht ab. Beim Pudel wird auch zwischen den Zehen rasiert. Gab noch nie Probleme mit scheuern oder anderen Verletzungen.

  • ich mach das auch regelmäßig, die Hunde rutschen nicht so auf den Fliesen rum und schleppen weniger Dreck rein, ich mach es so kurz wie möglich, Probleme hatten wir wg kurzen Haaren zwischen den Ballen noch nie.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!