Avatar

Lautes Bellen - sehr sehr ängstlicher Hund

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Meine 5-jährige Hündin kocht mittlerweile über. Sie fängt plötzlich lauthals an zu bellen und kriegt sich nur sehr schwer und erst nach einiger Zeit wieder ein. Besonders Besuch wird sehr laut empfangen, teils auch versucht zu schnappen.
    Sie ist der liebste Hund der Welt, jedoch fing es vor ca. einem halben Jahr an.
    Beim Spazierengehen ist sie mega ängstlich und scheut teils auch zurück und will nicht mehr weiter - obwohl weit und breit nichts zu sehen ist!


    Kennt sich jemand in solchen Fällen aus und weiß Rat?


    Danke :)

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Ist deine Hündin kastriert? Kastrierte Hunde entwickeln oftmals eine subklinische Schilddrüsenunterfunktion, bei dieser sind die Schilddrüsenwerte "gerade noch" im Normalbereich und daher denken viele TÄ, dass mit den Blutwerten alles in Ordnung sei.
    Das Verhalten würde auf jeden Fall dazu passen, solche Hunde werden häufig angst-aggressiv.

  • Nein, kastriert ist sie nicht. Ich hatte das erst vor, aber der TA meinte, dass sich ihr Verhalten dadurch noch mehr verändern könnte und das Risiko will ich nicht eingehen, da sie jetzt schon genug gestresst ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hat sich bei dir ungefähr zu dem Zeitpunkt als deine Hündin angefangen hat vermehrt zu bellen etwas geändert?

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG"
    - Balou (Dackel-Mix) * 08.03.2011
    - Mogli (JRT), * 21.10.2012
    - Hermann (Podengo-Mix) * 16.06.2014
    und von Selina


    Wenn wir behaupten, der beste Freund unseres Hundes zu sein,müssen wir die Art von Freund sein, den wir selbst gerne hätten.(SuzanneClothier)

  • Kannst du vielleicht ein bisschen mehr zur Vorgeschichte deines Hundes erzählen?
    Ist sie vom Welpenalter bei dir? Hatte sie vorher schon Probleme?
    Was macht ihr alles mit ihr? Gibt es weitere Probleme? Wie gestaltet ihr den Alltag?
    Und wie läuft es ab, wenn Besuch kommt und was macht ihr?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!