Avatar

Zum Tierarzt?

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Es geht um meinen 1 jährigen Labrador Rüden. Er hat gestern mittag 2 von meinen Ohropax geschnappt und gleich gefuttert, allerdings waren es die Wachsteile die wohl nicht sehr gefährlich sein sollen und nicht aufquellen im Darm.


    Nun hat er jedoch seit gestern morgen keinen Stuhlgang mehr gehabt, normalerweise macht er immer Abends noch und vor allem hätte er auch heute morgen machen sollen. Er ist heute morgen wie immer rumgerannt und hat mit anderen Hunden gespielt, allerdings auch überhaupt nicht probiert zu koten. Auf dem Rückweg allerdings im Auto sich etwas übergeben.


    Meint ihr ich sollte heute schon zum Tierarzt oder reicht es wenn ich bis morgen noch abwarte? Ich habe ihm eben erst einmal Sauerkraut zum essen gegeben und nun schläft er.

  • ANZEIGE
  • Ich möchte nicht pampig klingen, aber bevor ich so eine Frage in einem internet-Forum stelle, wäre meine Idee, den Tierarzt einfach mal anzurufen.
    Der kann dann immer noch sagen, ob man besser reinkommt oder wartet.

    Grüßle Kirsten

  • ANZEIGE
  • Ich würde mir an deiner Stelle nicht soo große Gedanken machen.


    Erbricht dein Hund oft beim Auto fahren? Was hatte er sonst so zu fressen?


    Mein Hund hat hier in der Anfangszeit Socken, Taschentücher und eine Banane am Stück (mit Schale) gefressen und es kam alles wieder problemlos raus. Ich stand aber auch in Kontakt mit einer Tierärztin diesbezüglich. Alles kam nach un nach wieder raus. :roll:

  • Odi hatte vor kurzem auch die zwei Ohropax von meinem Vater geklaut. Sie kamen ca. 2 Tage später wieder raus. Hatte aber zunächst in der Tierklinik angerufen. Wir sollten beobachten, ob er sich anderes verhält etc.


    Da du dir Sorgen machst und dein Hund keinen Kot abgesetzt und zusätzlich erbrochen hat - würde ich sicherheitshalber zum Tierarzt fahren.
    Damit bist du auf der sicheren Seite.


    Viel Glück! :smile:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!