Seniorenfutter/Leberschonkost gesucht für Allergikerin

  • ANZEIGE

    Hallo,
    da Emma (13 Jahre) bei den letzten beiden Blutuntersuchungen erhöhte Leberwerte hatte, sollte ich besser ein Spez. Seniorenfutter mit reduziertem Eiweißgehalt füttern. Emma hat aber Allergien auf Rind, Lamm, Schwein, Huhn und ich finde nichts. Fisch sollte sie wegen Schilddrüsenunterfunktion nicht fressen.
    Sie verträgt Pute, Pferd, Strauß, Ei, Kaninchen. Wolfsblut Seniorenfutter mit Truthahn war leider nichts. Fällt Euch noch etwas ein? Fertige Leberdiäten finde ich nur mit Sojaprotein, was für die Schilddrüse nicht geht und unverträglichen Fleischsorten.
    Danke

  • ANZEIGE
  • Ich würde in so einem Fall den Hund bekochen, weil Du dann genau bestimmen kannst, was Du fütterst. Bei Fertigfutter kann man nur ahnen ob das, was draufsteht, auch drin ist.

  • Kochen war hier so eine Sache, wegen der Allergien, das möchte ich ungern noch mal probieren. das letzte Mal habe ich abgebrochen, weil sie oft fettiges Fell bekam, üblen Geruch, wenn sie was nicht vertragen hat. Ich möchte schon etwas haben, was vertragen wird und nicht noch mal mit Ausschlußdiät rumexperimentieren, das wäre mir in dem Alter zu einseitig und alleine Protein zu reduzieren, da wäre mir die Gefahr von Mangelerscheinungen schon zu gering. Alles in allem wäre es für mich nur die letzte Option, oder eben das Strauß und Kartoffel Futter weiter füttern, obwohl es kein Seniorenfutter ist, immerhin hat es nur 20% Protein

  • ANZEIGE
  • Ich hatte damals von Hills das Leberdiätfutter. Mein Hund hatte jedoch lieber die Dosen gefressen, als Trockenfuttter.


    Auch wenn ich von Hills nicht viel halte, das Diätfutter hat deutlich die Leberwerte verbessert.


    (Du brauchst von Deinem TA einen Code und den musst Du dann eingeben. Nur einfach so kannst Du das Futter nicht kaufen)

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Leider ist in dem Hills Soja drin und dann kämen wir wieder mit der Schilddrüseneinstellung durcheinander, aber zur Not müßte man dann sehen, was das geringere Übel wäre.
    Aber gut zu hören, daß die Leberwerte sich davon wirklich verbessern

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vergiss das Seniorenfutter. Kein Hund braucht das. In freier Natur fressen Jung und Alt auch das gleiche Futter.


    Ich würde mich auf Leberschonkost konzentrieren.


    Was wäre mit Lachs/Hirse? (Naturvetal)


    Oder Kartoffeln/Pferd?


    Oder Kartoffel/Fisch?

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Jetzt verstehe ich Dich nun gar nicht. Mein Hund braucht wegen der Leber proteinreduzierte Kost, das ist entweder im Leberschonfutter so oder im Seniorenfutter. Insofern braucht mein Hund das schon. in der Natur kann leider kein Hund darauf eingehen, er muß fressen, was er bekommt. Im Übrigen habe ich es bevor ich die Leberwerte hatte gemerkt, daß normales Futter nicht mehr so vertragen wird.

  • Falls jemandem so ein Futter einfällt, würde ich mich freuen. Ob ein Hund mit schlechteren Organwerten nun spezielles Futter braucht, will ich nicht diskutieren, das merke ich und ist angezeigt, ob es sich nun Seniorefutter nennt oder Lightfutter etc. Anderes führt zu Problemen.

  • Seniorenfutter ist keine Leberschondiät.


    Wenn Du gezielt Schondiät füttern willst, bleibt Dir nur ein spezielles Diätfutter und das gibt es nicht frei im Handel.


    Wenn Du speziell "leicht" füttern willst, musst Du ein Futter suchen das proteinärmer ist als alle anderen Futtersorten. Das muss jetzt nicht zwingend ein Seniorenfutter oder Lightfutter sein.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Es enthält reduziertes Eiweß, was die Leber schont. Laut TA eine zweite Alternative, eiweßreduziert eben so oder so

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!