Spiegel TV heute (15.03., 22:45 Uhr) zum Thema Giftköder

  • ANZEIGE

    Hallo Foris,


    ich habe gerade die Vorschau von Spiegel TV heute Abend gesehen, Thema ist u.a. "Giftköder - die Angst beim Gassi gehen".
    Ist ja ein Thema, das uns alle betrifft - die Präsentation des Vorschau-Trailers hat mich aber irgendwie schaudern lassen, da wurden "Giftköder" in Nahaufnahme gezeigt, mit der Info, dass diese für viele Hunde tödlich sind... hoffentlich lassen sich Hundehasser, die auf die Idee Giftköder noch gar nicht gekommen sind, nicht negativ inspirieren :|


    Ich denke, ich schau es mir heute Abend mal an.
    Hier ein wenig informierender Link, mehr hab ich online nicht gefunden: http://www.spiegel.de/sptv/spi…ormiliz-is-a-1022893.html

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • hoffentlich lassen sich Hundehasser, die auf die Idee Giftköder noch gar nicht gekommen sind, nicht negativ inspirieren

    Ich habe es nicht gesehen...


    Aber glaubt denn irgendwer WIRKLICH, dass Hundehasser in der Zeit des WWW tatsächlich noch Anregungen und Inspiration brauchen???

  • Giftköder sind jetzt ja auch nicht die neuste Erfindung seit es Hundehasser gibt.
    Ich bin aber trotzdem immer erstaunt von was man so hört. Auf FB letztens erst eine Meldung aus NRW von mit Stecknadeln gespickten Hähnchenkeulen, die halb eingegraben wurden. Man hört ja auch teilweise dass die Köder in Gärten geworfen werden, da ist nicht nur Gefahr beim Gassi gegeben, sondern eigentlich immer.
    Aber das bezieht sich jetzt gar nicht mehr auf SpiegelTV, das hab ich nicht gesehen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wir hatten ne Zeitlang wegen ner durchgeknallten Nachbarin Videoüberwachung :shocked:


    Und unweit von uns lagen auch schon mal Giftköder. Aber auch da wo Kidner spielen eine Strecke die alle viel nutzen. Was ist wenn ein Kleinkind sagt "Oh Mama Metwurst!" und es samt Frostschutzmittel in den Mund steckt? :ill:


    Kinder und Hunde. So blöd wie die Handeln kann man als Mensch nicht denken.....


    Und Frostschutzmittel ist echt übel und schmeckt auch noch :lepra:


    Rattengift zeigt erst dann Wirkung wenn es oft schon zu spät ist, soll ja eigentlich auch Ratten aus tricksen und nicht Hundehalter. Einfach schrecklich solche Menschen......


    Im Dorf habe ich den Hund an der Leine und schaue genau wo die schnüffelt. ich schaue eh immer.


    Oh wenn ich jemanden dabei erwische... ich glaube dann mach ich mich Strafbar. :rotekarte:

  • Zitat

    Rattengift zeigt erst dann Wirkung wenn es oft schon zu spät ist,

    Da wartet man doch aber auch nicht ab, wenn man sieht, dass der Hund was gefressen hat, sondern geht (hoffentlich) gleich zum Tierarzt.
    Und das Anti-Fress-Training ist wichtig.

  • Jedes mal wenn der Hund draußen was gefressen hat (oder man den Verdacht hat) sofort zum TA?
    Machst du das wirklich so?

    Ich bin überzeugt,
    dass Hunde im Grunde denken,
    die Menschen seien verrückt.

    John Steinbeck

  • Also hier in NRW ist es ja echt schlimm! Da gehen viele Hunde nur noch mit Maulkorb raus und ich kanns vollkommen verstehen. Hier sterben täglich Hunde an so nem Mist :fear:

  • Da wartet man doch aber auch nicht ab, wenn man sieht, dass der Hund was gefressen hat, sondern geht (hoffentlich) gleich zum Tierarzt.

    Wenn man es sieht? Wie gesagt wir hatten Videoüberwachung weil Nachbarn uns warnten das die bekloppte was rüber werfen könnte. Und wenn wir grillen und Hund steht um ne Zaunecke....tja.


    Draußen habe ich natürlich alles im Blick aber als rottweilerhalterin wird der eigene Garten schon zur Gefahr wenn man von allen Seiten Nachbarn hat. Eine Irre reicht.


    Und im eigenen Garten fühlt man sich all zu leicht sicher. Wir sind solange die in unserer Siedlung wohnte die Zäune abgegangen. Und mache ich heute noch oft.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!