Frage an Katzenkenner

  • ANZEIGE

    Hallo,


    da es mir keine Ruhe läßt, die Frage an euch Katzenkenner.


    Gestern abend, saß wer weiß wie lang (dachte erst es kommt von den Vermieterkatzen unten, und wunderte mich dass die so laut sind) ne Katze laut mauzend im Treppenhaus. Sie gehört, denn da aufm Balkon hab ich sie schon gesehn, meinen direkten Nachbarn von ggenü.


    Was mach ich mit der Katz? (vorallem wenn die Nachbarn tats mal nich da sind)wenn ich sie das nä wieder höre/sehe? anfassen läßt sie sich nicht, futter nahm sie auch keins (ok oder es war ihr nicht genehm)
    Mit was läßt sich ne Katze denn bestechen? brauch sie Wasser (tut mir leid ich hab kaum Ahnung von Katzen) Oder ne Höhle oder so?


    Oder kommt die lange allein klar???


    über Katzentipps würd ich mich freuen!
    Dankeschön! lg PollyNixe


    Wie lang kann/ darf ne Mietz allein im Treppenhaus sitzen? I

  • ANZEIGE
  • Verstehe ich das richtig, die Katze gehört jemanden, der in diesem Haus wohnt?
    Ich würde erstmal an der betreffenden Wohnungstür klingeln und sagen, Ihre Katze will rein ;) Denn das wollte sie vermutlich.


    Ist die Haustüre offen oder gibts eine Katzenklappe (evtl. im Keller), also könnte die Katze das Treppenhaus verlassen? Dann würde ich sie einfach im Treppenhaus lassen, wenn dich das Miauen nicht zu sehr stört. Falls sie dort eingesperrt wäre und die Eigentümer nicht da sind, wäre es was anderes, dann würde ich versuchen, sie nach draußen zu locken. Vielleicht läuft sie dann selber raus, wenn sie merkt, die Haustür wird aufgemacht.


    Grundsätzlich finden es die meisten Katzenhalter nicht so prickelnd, wenn man ihren Katzen "was Gutes tut" in Form von sie füttern. Und zu trinken findet eine Freigängerkatze genug draußen.
    Ich würde an deiner Stelle die Katzenbesitzer einfach mal fragen, was du machen sollst/darfst, wenn die Katze wiedermal im Treppenhaus sitzt.

    Fotos und Geschichten von meiner WG mit zwei Katern:

    Nico und der kleine Quatschkopf Poldi


    Ruht in Frieden, meine lieben Wurfbrüder-Kater, Hektor (*3.8.2010 + 5.10.2015) und Iason (*3.8.2010 + 13.12.2019)

  • Hallo Hektorine, danke für deine Antwort!


    nein die Besi waren nich da, auf die Idee des klingelns bin ich auch gekommen ;-)


    ich will sie ja auch nich füttern, die frage war mit was ich sie notfalls gelockt kriege.


    Also ne Katzenklappe an der Wohung oder in der Haustür gibt es nich. Da die andren Katzen im Haus, durch "ihre Wohung" rauskommen, das is ne Wohungskatze, sie ist immer nur aufm Balkon. Von demher weiß ich nicht, ob es so gut wäre die Katze rauszulassen.


    Deshalb ja auch die Frage vorallem nach Wasser/Rückzug und wie lang es ner Katze was macht im Treppenhaus zu sitzen ;-)


    die Leute sind etwas*hust* speziell und eigentl leg ich keinen gesteigerten Wert auf Kontakt, und in Bezug auf Tiere.....
    mal sehn, wenn nachbars nen guten Tag haben, und es paßt.


    Habt ihr noch weitere Ideen?


    Dankeschön! lg polly

  • ANZEIGE
  • Achso, eine Wohnungskatze. Ja ok, dann wäre es schon wichtig, dass sie nicht entkommen kann, wenn jemand die Haustür aufmacht.
    Und ich sorry wegen des Klingel-Vorschlags, das hätte ich mir natürlich denken können, dass du das versucht hast xD


    Dann also irgendwie in deine Wohnung locken, falls du das möchtest, und Nachbarn einen Zettel an die Tür kleben, dass sie bei dir ist, weil sie im Treppenhaus saß :dafuer: Denn dann ist sie ihnen vermutlich entwischt, als sie die Wohnung verließen ...
    Reinlocken könnte klappen mit Wurst (Bierschinken, Schinken, also keine sehr gewürzte Wurst wie Salami), oder mit Hunde-Trockenfutter.
    Aber falls du sie im Treppenhaus lassen möchtest, müsstest du sie nicht "verpflegen", die kommt schon ein paar Stunden ohne klar. Einen leeren Karton rausstellen könntest du, die meisten Katzen lieben Kartons zum Hineinlegen, als Rückzugsort.


    Andere Möglichkeit: Bei deinen Vermietern klingeln und Bescheid sagen, falls die dir sympathischer sind. Die hätten auch die geeignete Katzenverpflegung :smile:

    Fotos und Geschichten von meiner WG mit zwei Katern:

    Nico und der kleine Quatschkopf Poldi


    Ruht in Frieden, meine lieben Wurfbrüder-Kater, Hektor (*3.8.2010 + 5.10.2015) und Iason (*3.8.2010 + 13.12.2019)

  • Nun, gefallen wird es der Katze nicht eventuell stundenlang im Treppenhaus zu sitzen.
    Aber, was willst Du machen, wenn sie nur Balkonkatze ist, kannst Du sie nicht raus lassen.
    Wasser brauchst Du ihr nicht hinstellen und einen Rückzugsort schon gar nicht.


    Versuche mit den Nachbarn zu sprechen, gescheit wäre es, sie würden ein Netz an ihrem Balkon anbringen, dann kann die Katze nicht raus springen.


    Ansonsten, wenn dich das Gemauze nicht stört, beachte es nicht, denn wenn die Nachbarn nicht gerade in Urlaub sind, besteht für die Katze keine Gefahr.


    LG Gaby

    Lieben Gruß Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Bruno

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • danke für eure, ausführlichen Antworten!!!


    wie gesagt, mit den nachbarn red ich ungern, und über Tierhaltung*hust* nee danke, nur wenn gefahr für die Tiere im Verzug wär.


    es war ja auch das 1.mal das sie lang maunzend im Treppenhaus saß.Kann gut sein, dass sie entwischt ist, und die Nachbarn auch kurz weg.
    Ich hatte leider nur getrocknete Entenbrust für Hunde, da mit Wurst kann ich Vegetarier nich dienen, aber die wollt sie nich ;-)


    An meine Vermieter hatte ich da auch schon gedacht, weil die sich ja auskennen. Aber wenns der Mietz nix macht, zumindest nich länger isses ja gut, sie tat mir halt leid (saß auch Treppe hoch in Wohnungsnähe)


    aber die Tipps merk ich mir, sollten die Nachbarn mal ausfliegen und nicht merken, dass die Katze weg is, dann kann ich ihr wenigstens helfen.


    Vielen Dank nochmal!


    lg Polly

  • Ich hatte leider nur getrocknete Entenbrust für Hunde


    Oh die von Dokas? Dafür würden meine Kater dir die Wohnung stürmen, die lieben sie :herzen1: Ich schneide die immer in kleine Stücke und mach Jagdspiele durch die Wohnung mit den Katern :D

    Fotos und Geschichten von meiner WG mit zwei Katern:

    Nico und der kleine Quatschkopf Poldi


    Ruht in Frieden, meine lieben Wurfbrüder-Kater, Hektor (*3.8.2010 + 5.10.2015) und Iason (*3.8.2010 + 13.12.2019)

  • Das war ja wohl ein einmaliges Versehen - da musst Du dann gar nichts tun.
    Einer von meinen ist mir auch mal versehentlich entwischt - allerdings zum Glück beim heimkommen. Kaum war die Tür zu, hat er ganz kläglich gejammert.
    Klar ist das für die Katze nicht schön - und für die Nachbarn auch nicht*g*. Aber was soll man machen, sowas kann halt mal passieren.

  • ja genau die von Dokas =) hihi echt?cool!



    ausgesperrt war sie schonmal, aber nur kurz, da hat die Nachbarin sie grad reingeholt.


    Klar war's nur einmalig, und zum Glück von kurzer dauer, deshalb schrieb ich ja das es mir trotzdem keine Ruhe läßt ;-)


    wie gesagt, die Katz haette auch sonst was haben können, und keiner da, ich kenn mich wie gesagt mit Katzen nich sonderlich aus.

  • Ich finde es auf alle Fälle sehr nett von dir, dass du dir Sorgen um die Katze machst :dafuer:
    Und ich weiß aus Erfahrung, wie flink Katzen sind und wie schnell sie aus der Wohnungstür entwischen können. Allerdings ... dass man es nicht bemerkt, kann ich mir schwer vorstellen, und ich persönlich würde - egal zu welchem Termin ich müsste - das Haus nicht verlassen -, bis ich meine Wohnungskatzen wieder eingefangen und zurück in die Wohnung gebracht hätte. :hilfe:


    Zu Dokas: Ich habe die Entenstreifen entdeckt, als ich bei Zooplus Leckerlis suchte, zufällig aus dem Grund, der hier zwar etwas Offtopic ist, aber doch ein Nebenthreadthema ist: Wie verlasse ich meine Wohnung, ohne dass meine Kater ins Treppenhaus ausbüchsen. Also mit was lenke ich sie am besten ab, wenn ich gehe. Die handelsüblichenn Leckerlis mag ich nicht, nicht gesund etc. Ich dachte mir, bei getrockneter Ente ohne Zusatzstoffe kann eigentlich nichts falsch sein für Katzen, auch wenn sie in der Hunderubrik stehen :smile:
    Inzwischen wird ein gelieferter Karton von meinen Katern belagert und, wenn ich nicht schnell genug bin, aufgeknabbert, falls diese Entenstreifen drin sind, obwohl die in diesen Tüten verpackt sind :headbash:

    Fotos und Geschichten von meiner WG mit zwei Katern:

    Nico und der kleine Quatschkopf Poldi


    Ruht in Frieden, meine lieben Wurfbrüder-Kater, Hektor (*3.8.2010 + 5.10.2015) und Iason (*3.8.2010 + 13.12.2019)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!