Züchtersuche

  • ANZEIGE

    Nachdem wir unser neues Haus gefunden haben, kann die Suche nach dem Zweithund losgehen. Es soll wieder eine Labradorhündin werden, diesmal in gelb. Da ich zur Eingewöhnung die Sommerferien nutzen will, sollte der Welpe in der Ende Juni Anfang Juli abgabebereit sein. Durch Versetzung habe ich sogar mehr Wochen frei als sonst. Bei den Züchtern von Cooper ist leider kein passender Wurf geplant.


    Wie stelle ich nun die Welpensuche am besten an? Zuchtlinie sollte ein Mittelweg zwischen Show und Field sein. Auf der Seite vom VDH finde ich nicht viel heraus. Habt ihr Ideen?

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Ich würde auch direkt auf den Listen mit geplanten Würfen von DRC oder LCD schauen.
    Ansonsten kann man sich auf Ausstellungen oder Workingtests auch viele Labrador Retriever anschauen und Infos sammeln.

    Teresa mit Laurin & Luca

  • Hallo,


    ich habe ja nicht vor allzu langer Zeit die Seiten des LCD eingehend durchforstet. Dort wird nicht unterschieden in Arbeits- und Showline. Da gibt es entweder die Standardzucht (das sind die meisten) bzw. die Leistungszucht (da gibt es nur wenige). Die Liste der erwarteten Würfe reicht bereits bis Mitte April. Vllt ist da ja schon was dabei.


    Beim DRC kenne ich mich leider nicht aus.


    Lg,
    Rafaela

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Beim DRC müssen die Hunde um zur Zucht zugelassen zu werden (auch in der Standardzucht) wenigstens noch eine Arbeitsprüfung machen, wenn du darauf wert legst wäre das also eher mein Verein der Wahl. Außerdem würde ich persönlich mindestens einen Elternteil haben wollen, der aktiv jagdlich geführt wird, denn ein Labrador ist eben doch ein Jagdhund und viele tolle Eigenschaften, die er zum Jagen braucht machen ihn zu so einem excellenten Familienhund.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!