Welche Hefe kann man ins Futter mischen?

  • ANZEIGE

    Huhu,


    da ich durch lauter lesen nun eher verunsichert als schlauet geworden bin, wollte ich doch mal nachfragen was jetzt "richtig" ist.


    Thema HEFE:
    Hefe soll gut gegen Zecken und für schönes Fell sorgen (und gegen vermehrtes Haaren!), zudem liefert sie das wichtige Vitamin B1, Calcium, Eiweiß etc.


    Nun hab ich von Bierhefe und frischer Hefe (die man auch zum Backen verwendet) gelesen. Kann man den Hunden sowohl Bier- als auch die sogenannte frische Hefe geben, oder eher nicht?


    Ist die Wirkung gleich oder gibt es Unterschiede, wenn man beides dem Futter zugeben könnte? Welche Erfahrung hat Euer Hund mit der gelegentlichen Gabe von Hefe gemacht?


    Ich hoffe ich werde jetzt schlauer, dann steht unserer Hefekur nichts mehr im Wege! :D

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Schau doch mal hier rein: www.fütternundfit


    Dort findest Du auch Präperate die die Fettsäuren 3,6,9 mit aufweisen. Was ja wichtig ist, sonst können die Vitamine gar nicht verstoffwechselt werden.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich gebe auch ab und zu etwas Bierhefe. Aber man sollte wissen, dass sie auch viel Purin enthält...vielleicht (nicht nur) für Dalmatinerhalter interessant...

    Viele Grüße von Susanne & Sheela


  • Hi,
    Bierhefe und Bäckerhefe sind Trivialnamen für den selben Organismus: Saccharomyces cerevisiae.
    Es ist also vollkommen egal, ob Bier- oder Bäckerhefe :)
    lg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!