Avatar

Hund pinkelt in fremde Wohnung

  • ANZEIGE

    Vielleicht hat ja jemand eine Erklärung. Ich habe eine völlig unkomplizierte Hündin. Sie ist lieb, unterwürfig und stellt auch sonst selten irgendwelche dummen Sachen an. Gestern jedoch hat sie mich völlig geschockt. Ich war mit ihr bei einer Freundin zu Hause. Vorher war ich noch eine große Runde Gassi währenddessen sie sich auch entleert hat. Bei meiner Freundin war auch alles super bis zu dem Zeitpunkt als ich wieder gehen wollte. Ich hab mir die Jacke angezogen und mich verabschiedet. Dann stand ich im Treppenhaus, hinter mir meine Hündin, und ich hab noch ein paar Worte mit meiner Freundin gewechselt. Da geht meine Hündin plötzlich wieder in die Wohnung und pinkelt vor unser aller Augen auf den Teppich o.o Sie hat noch niiiie in eine Wohnung gepinkelt, weder in die eigene noch eine fremde. Weiß jemand eine Erklärung dafür?

  • ANZEIGE
  • Kann dir da leider auch keine Antwort drauf geben. Aber meine Hündin (auch drinnen völlig unkompliziert) hat das auch mal gemacht. Fast genauso wie deine. Nur standen wir noch alle in der Wohnung. Auch beim Verabschieden. Es hat sich bis heute nicht wiederholt. Und ich weiß bis heute nicht warum sie das gemacht hat. Wir hatten die Vermutung das das doch was markierendes war, weil es auch andere Hunde in dem (Fremd-)Haushalt gibt. Aber sicher sind wir uns da echt nicht. Es war wirklich das einzige Mal...

  • Ich hoffe auch, dass es das einzige Mal war. Einen anderen Hund gibt es dort nicht, auch kein anderes Tier. Das es was mit markieren zu tun hat kann ich mir aufgrund ihrer Unterwürfigkeit auch gegenüber anderen Hunden auch nicht wirklich vorstellen. Am Sonntag gehe ich nochmal zu meiner Freundin, bin mal gespannt ob es da wieder passiert...

  • ANZEIGE
  • Das es was mit markieren zu tun hat kann ich mir aufgrund ihrer Unterwürfigkeit auch gegenüber anderen Hunden auch nicht wirklich vorstellen


    Guten Morgen,


    aus welchen Gründen schreibst du "Unterwürfigkeit auch gegenüber anderen Hunden"?
    Wem gegenüber ist sie noch unterwürfig?
    Ich habe da so eine Vermutung, warum sie in die Wohnung deiner Freundin uriniert hat.


    LG Themis

  • Ich habe da so eine Vermutung, warum sie in die Wohnung deiner Freundin uriniert hat.


    Ich bin gespannt, mit unterwürfig und pinkeln habe ich auch etwas im Kopf.

    Grüßle Andrea


    Yay, Pekingesenlady Nana ist da!


    "Da ist was Grünes in der Suppe!"


    Meine Definition von "Tut nix": "Der tut nix!" = "Guck selber wie du mit meinem Hund klar kommst, ich kann da eh nix machen!"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Vermutung ist sie war sehr aufgeret alles war neu und spannend. Da kann so etwas schon einmal passieren.

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

  • Ich hab ja in meinem ersten Text schon geschrieben, dass sie unterwürfig ist, damit meinte ich meinem Freund und mir gegenüber. Ich bin auch gespannt auf die Vermutung Themis :)
    @ Kenjada, daran habe ich natürlich auch gedacht, aber ich war ja nicht zum ersten Mal bei anderen Leuten mit ihr und da war sie teilweise viel aufgeregter und hatte nicht gepinkelt :(

  • Diese "Unterwürfigkeit" bedeutet eigentlich beschwichtigen.
    Wenn ein Hund oft beschwichtigt, ist es ein Zeichen von großer Unsicherheit (euch gegenüber).
    Ich kann von hier aus nicht beurteilen, woran das liegt, aber sensible Hunde reagieren schnell auf Kleinigkeiten, die sie stressen.
    Da es beim Abschied passiert ist, kann ich mir vorstellen, dass sie z.B. Angst hatte, dass sie nicht wieder mit nach Hause kommt, es Geräusche im Treppenhaus gegeben hat oder, oder, oder.
    Das Pinkeln ist ein Ventil, um Stress abzubauen.
    Auch wenn es unangenehm ist, sollte das auf jeden Fall unkommentiert bleiben.
    Eine "unterwürfige" Hündin finde ich gar nicht mal so "unkompliziert", eher im Gegenteil.


    Wie alt ist deine Hündin?
    Was ist es für eine Rasse/Mix?
    Wie lange hast du sie?
    Woher hast du sie?

  • Die Unterwürfigkeit sehe ich bei unserer Hündin eher darin, dass sie alle unsere Regeln toleriert und die vorgegebenen Grenzen so gut wie nie überschreitet. Man kann auch ab und an Beschwichtigungssignale wahrnehmen. Sie zeigt dabei vor allem eine aktive Unterwürfigkeit. Ich glaube nicht dass sie Angst hatte nicht wieder mitgenommen zu werden, wir waren schon bei einigen Leuten und auch bei meiner Freundin waren wir schon zweimal vorher. Geräusche im Treppenhaus gab es auch nicht, zumindest keine die ich hätte hören können und sie ist auch absolut geräuschunempfindlich, da hab ich mich schon manches Mal gewundert, dass sie sich nicht erschrocken hat :D Und auch sonst ist sie sehr chillig was Umweltreize betrifft.
    Mein Freund hatte jetzt die Idee, dass sie sich vielleicht an eine Situation aus der Vergangenheit bei der alten Besitzerin erinnert hat und daraus eine Angst hervorging.
    Inwiefern hat die Sache was mit der Rasse zu tun?

  • Moin,


    ich halte es durchaus für eine Stressreaktion, da haben die anderen schon Recht, nur eines, Du schreibst, sie ging zurück in die Wohnung und pieselte dann auf den Teppich.


    Teppich nehmen Hunde gern, weil es nicht spritzt - also, auch beim Übergeben oder in die Wohnung pieseln, zu 98 % (außer im Krankheitsfall) wählen Hunde den Teppich - und das ist der Punkt - lass sie da einfach nicht wieder hin, kann man ja handeln.


    Und ja, ist peinlich.... und unangenehm, gehört zu den Dingen, die ich von meinen Hunden lernen musste - das sie das nicht tun.


    Sundri

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!