Erhöhte Leberwerte - Angst vo Ultraschall

  • ANZEIGE

    :fear: Ihr Lieben,


    meine 14 Jahre alte ShiTsu Dame kämpft seit einem jahr mit Entzündungen in der Pfote. Wir sind Dauergast beim TA. Zunächst hieß es ein Stück Gras, dann hieß es es kommt von Innen, aber der Test für Cushing war negativ.


    Am Freitag ist nun ein OP Termin um ein Beutel aus der Pfote zu holen, der sich dort am Fleisch gebildet hatte. Es ist nun nicht genug das die Arme nun anästhesiert wird, und auch ein Restrisiko für die dauerhafte Verletzung der Pfote entstehen kann, nun will der Arzt auch noch Ultraschall machen wegen den erhöhten Leberwerten. Es ist wohl ein Wert erhöht, ich habe leider keine Ahnung welcher Wert.


    Ich habe nun ganz schreckliche Angst daß hier was Böses dabei rauskommt.


    Hat jemand von euch Erfahrung ob erhöhte Leberwerte immer ein Todesurteil sein müssen? Im Internet lese ich immer solche Horrormeldungen. Könnte es auch von den Entzündungen herrühren? Ihr großes Blutbild zeigte nichts Auffälliges.


    Ich danke Euch schon im Vorfeld für die Tips!

  • ANZEIGE
  • Ich kann nicht all zu viel dazu sagen aber Snoopy hatte wohl mal erhöhte Leberwerte aufgrund der Futtermittelallergie, bei uns wurde er quasi homoöpathisch "entgiftet" und Snoopy lebt immernoch (gott sei Dank!). Vielleicht können dir die anderen mehr dazu sagen. Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Gute!

  • Erhöhte Leberwerte kann auch auf einen Parasitenbefall hindeuten. Z.b. Würmer, Giardien oder wie bei uns der Fall ist Borreliose.
    Mein Borreliosepatient braucht in akuten Schüben immer Infusionen mit einem Medikament für die Leber.
    Ansonsten füttere ich Mariendistel zu das hilft auch.


    Ich würde vielleicht versuchen sie etwas zu stabiliseren bevor ist in Narkose gelegt wird. Ich finde auch kurze Narkosen sind sehr anstrengend für den Körper.


    Aber mach dich nicht verrückt, es muss kein Todesurteil sein. Wichtig ist dass du die Ursache findest. Gib mal eine Kotprobe ab und lass umfänglich testen.

  • ANZEIGE
  • vielen Dank euch Beiden! Der TA nutzt eine sanfte Narkose, was wohl für den Organismus nicht so belastend ist.


    Und ich wusste gar nicht dass Futtermittel auch auf die Leber eine Auswirkung haben!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Würde mich auch interessieren, wie die OP war und es deinem Hund heute geht.


    Bei meiner Hündin fand der Hautierazt auch erhöhte Leberwerte ("Wäre es kein Hund, würde ich sagen, sie hat ein Alkoholproblem"). Wir waren dann wg einer anderen Sache in einer Tierklinik und die waren extrem locker, viel lockerer (und erfahrener) als mein TA. Die meinten, so Nomabweichumgem kommen immer mal vor und erst wenn der Wert explodiert, wäre Anlass zur Sorge. Da war also eine andere Auslegung des Wertes sozusagen eine "Spontanheilung".

  • Hallo,


    mein Rüde hat seit zwei Jahren massiv erhöhte Leberwerte und lebt ganz gut damit. Die Leber wird jährlich geschallt. Eine Ursache konnte bislang nicht gefunden werden.


    Ich habe für mich einfach akzeptiert, dass nicht nur die "Hülle" altert, sondern auch das Innenleben. Welcher Mensch hat denn im Alter nicht wenigstens ein Organ, das schwächelt? Bei Hunden ist es genauso.
    Wenn dein Hund bis jetzt gesund war, kannst du dich ohnehin wirklich glücklich schätzen!


    Alles Gute für euch!


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Ihr Lieben,


    Ultraschall hat eine Entzündung der Gallenblase ergeben. Dafür hat sie ein Medikament bekommen das die Entzündung bekämpfen soll UDC 250 MG davon 1/4 Tablette am Tag.


    Leider hat sie auch wieder Blasensteine, aber aus Zeitmangel konnte man sie nicht entfernen. Also diese Baustelle steht leider auch noch an. Aus dem Urin konnte man nicht die Zusammenstellung der Steine herausfinden, dass man entsprechend durch Futter sie zerstören könnte.


    Aber momentan ist sie auf einem guten Weg, heute ist Kontrolltermin dann weiß ich wenigsten wie die Pfote sich entwickelt hat.


    Die arme Maus muss totale Schmerzen haben, bricht mir fast das Herz...

  • Die Patientin heute Früh...



    Ich weiß sie ist schon recht alt aber darüber mache ich mir keine Gedanken. könnte ich gar nicht. Meine Mutter ist 67 da denke ich auch nicht daran, sie könnte ja bald tot sein.


    Entschuldigt bitte aber das ist das erste was ich höre im Freundeskreis immer nur: Na die ist ja schon alt. Das ist so als ob ich jemanden sage meine Mutter hat Probleme mit der Leber und man frägt mich wie alt sie ist und wenn ich sage 73 dann würde ich zu hören bekommen: Na die ist ja schon alt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!