Avatar

Altersblindheit/ Augentrübung

  • ANZEIGE

    H allo Zusammen,


    habe mich gerade erst angemeldet und hoffe, das ich hier richtig bin;-)


    Mein
    Name ist Michael. Ich habe einen roten english Cocker Spaniel namens
    Charon. Er wird im Sommer bereits 15 ist aber nich sehr sehr agl und
    verspielt. Leider ist er set ca. 1 Jahr taub (er hatte einen Riss im
    Trommelfell und die üblichen Cockerprobleme mit den Ohren). Ich spuele
    ihm Täglich die Ohren mit NACL Lösung, um eine chronische Entzündung im
    Griff zu haben, aber hören wird er wohl trotzdem nie wieder.
    Jetzt
    komt seit einigen Wochen noch eine Trübung der Augen hinzuund ich merke,
    das er mich im Wald nur noch auf ca. 5-10 m. sieht bzw. erkennt.SEit er
    schlechter sieht schnüffelt er viel mehr als vorher. Man meint fast er
    kompensiert seine Sehkraft duch extremes schnuppern. Früher war das
    garnicht seine Sache. Da ist er lieber gerannt wie verrückt und hat auch
    selten markiert.
    Auch Probleme mit den Augen ist ja bei älteren
    Cockern nichts ungewöhnliches. Ich behandle ihn seit ein paar Monaten
    mit Dexamytrex, weil sein rechtes Auge oft tränt.
    Der Befund des Tierarztes war verstopfter Tränenkanal und das ist bei Cockern lt. Ihr in dem Alter nicht therapierbar.


    Ich
    hab jetzt echt Angst, dass er erblindet, denn er ist ansonsten noch
    topfit (Blutwerte, Gewicht, Zähne, Organe alles wie bei nem 5 jährigen
    Hund lt. meiner Tierärztin.)
    Ich werd am Mintag mal wegen der Augen
    in eine Tierklinik in Saarbrücken gehen, habe aber zu denen aufgrund
    einer schlechten ERfahrung auch nur bedingt vertrauen.


    Meine
    Frage ist: Hat jemand von Euch ERfahrungswerte mit solchen Symptomen
    oder kennt jemand einen Tierarzt in Südwestdeutschland, der da echt was
    drauf hat.


    Vielen Dank und liebe Grüße


    Michael

  • ANZEIGE
  • Ich würde mal zu einem Augenspezialisten gehen. Ich habe eben mal gegoogelt und in Saarlouis diese Praxis gefunden:


    http://www.tierarztpraxis-erkrath.de/team.htm


    Das Schnuffeln ist sicher eine Kompensation - auch bei Menschen mit Einschränkungen der Sinneswahrnehmung sind ja meist die intakten Sinne deutlich geschärft, um zu kompensieren.


    15 Jahre ist ja auch schon ein stolzes Alter - ich wünsche Dir, dass du noch eine schöne Zeit mit deinem Opi hast.


    Gruss
    Gudrun

    LEIKA (28.2.2003 - 2.6.2017, immer in unserem Herzen)


    "Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, wir hätten nichts erreicht. Erst wenn es gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS!
    Michael Aufhauser - Gut Aiderbichl

  • Ich würde auch mal einen Arzt drauf schauen lassen. Wobei ich sagen muss, das es ja leider das Alter mit sich bringt, das unsere Hunde irgendwann nicht mehr so gut sehen. Bei meiner Hündin (14) ist der graue Star auch da.


    Wegen dem Nasen-Tränen-Kanal...das hat meine Hündin schon recht lange. Der ist verstopft. Allerdings wurde uns von einer OP abgeraten, da diese nicht immer den gewünschten Erfolg bringt. Es behindert den Hund nicht, lediglich tränt ein Auge an manchen Tagen etwas mehr. Wir benutzen aber keine Tropfen oder ähnliches.


    Ich könnte Dir ansonsten noch die Tierklinik in Birkenfeld empfehlen. Die haben auch für alles mögliche Spezialisten und sind sehr nett. Die haben auch eine Zweigstelle in St. Wendel
    http://www.tierklinik-birkenfeld.de/de/kat.php?k=180
    Vielleicht könntest Du da ja mal anfragen ? Ansonsten sind ziemlich viele Leute die ich kenne mit der Tierklinik Trier sehr zufrieden. Aber das dürfte zu weit weg sein denke ich mal.


    Ich wünsche Deinem Oldie alles Gute.


    Suse

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!