Avatar

Starkes Kratzen

  • ANZEIGE

    Meine Hündin kratzt sich momentan sehr oft und "knabbert" ebenso häufig am Fell. Welche Ursachen kann dies haben? Ich habe laienhaft mal nach Flöhen gesucht - Fehlanzeige.


    Ich füttere seit ca. vier Monaten Ellas Bestes NF und Wolfsblut TF. Das vermehrte Kratzen ist aber noch nicht lang, sodass ich das Futter als Ursache zunächst ausschließen würde. Allergien sind mir nicht bekannt.
    Könnte es am Fellwechsel liegen?

  • ANZEIGE
  • Flöhe sind derzeit extrem unterwegs, am leichtesten kannst du das mit einem Flohkamm herausfinden. Auskämmen und dass was du findest auf ein feuchtes Taschentuch machen und verreiben. Wird es rot hast du Flohkot gefunden und somit auch Flöhe.
    Ansonsten, eine Allergie oder Unverträglichkeit des Futters. Kann sich auch recht plötzlich zeigen. Als wir den Verdacht hatten gab es bei uns mehrere Wochen nur gekochte Kartoffeln mit einer seltenen Fleischsorte (bei uns Pferd).
    Zur Not TA draufschauen lassen, ist ziemlich ungemütlich für den Hund wenn es ihn ständig juckt.

    Sam mit Emma & Lotte


    Emma, Galgo-Podenco-Mix *15.04.12
    Lotte, Podenco-Mix *01.03.13



    Unser Fotothread


    Eine der blamabelsten Angelegenheiten der menschlichen Entwicklung ist es,daß das Wort "Tierschutz" überhaupt geschaffen werden musste.
    T.Heuss

  • ANZEIGE
  • Beisst er sich auch manchmal so plötzlich im Bereich Beine, Po? Das wären dann sicherlich Flöhe (hatte hier übrigens wirklich JEDER Hund diesen Herbst. Das war echt ne Seuche. Dafür haben wir jetzt alle aufgeräumte, saubere Wohnungen...)
    Oder gibt es so kleine schwarze Krümel im Fell, die aussehen wie normaler Dreck? Im Fell meiner Kröte gab es ein paar davon - die sich übrigens nicht wirklich rot verfärbt haben, als ich sie mit nem feuchten Taschentuch zerrieben habe. Waren aber trotzdem Floh. Einen hab ich im Fell erspäht, einen anderen später tot im Hundebett gefunden (nach der Attacke meinerseits mit Seresto-Halsband und Bioinsektal in der ganzen Wohnung.)
    Flöhe sind, wie schon geschrieben, meist nicht direkt auf dem Hund und auch verdammt schnell. Die erwischt man nicht so leicht.


    Wenn es keine Flöhe sind, würde ich ne Ausschlussdiät probieren. Das ist auf Dauer billiger als einen Sack Trofu nach dem anderen zu kaufen (zumal das Problem ja auch von Futtermilben kommen könnte und die sind in jedem Trofu)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Blöde Frage, die ich deshalb stelle, da ich damit nie konfrontiert war. Sie hat schon immer das Scalibor-Halsband welches bisher immer Wunder gewirkt hat. Ein Flohbefall wäre jetzt das erste Mal. Werde das prüfen.

  • Hier ist der thread in dem alle Strategien lang und breit diksutiert werden.
    Meist geht s so: Irgendwas auf dem Hund (Spoton, wobei frontline dies Jahr teilweise zu versagen scheint, oder ein Halsband wie Seresto etc) oder in den Hund (da gibt es zwei Tabletten - eine töte Flöhe, die andere macht sie unfruchtbar. Beides sehr teuer)
    Die ganze Wohnung super gründlich saugen und den Beutel danach wegwerfen und dann ein Umgebungsgift auf alle Polster und, bei Dielenboden, in alle Ritzen und alle Plätze wo der Hund sich aufhält. Manche bearbeiten auch den gesamten Boden.
    Dann alles waschen was irgendwie rumliegt: Kissen, Decken, Wäsche. Idealerweise mit Weichspüler und extra hohem Wasserstand und/oder 60Grad. Was nciht gewaschen werden kann oder soll, kommt in die Tiefkühltruhe.


    Wenn der Hund im Bett schläft auch die Matraze und den Lattenrost bearbeiten und zwar auch von unten.


    Ich fand Bio-Insektal am angenehmsten. Riecht nach nix und macht mir keine Kopfschmerzen (was bei zwei anderen Sprays, Chemie und Geraniol, nicht der Fall war)


    Wenn das Problem nach einigen Wochen nicht wieder auftacuht, Kotproben sammeln und den Hund auf Bandwürmer testen (oder gleich entwurmen, je nachdem wie Du das handhabst.)
    Viel Glück! Bei manchen sit der Spuk schnell vorbei, andere sind Monate rotiert.
    Zwei Freundinnen von mir schenken sich übrigens das ganze Wohnungsgedöns und packen einfach nur das Seresto drauf. Ich bin auf Nummer sicher gegangen - und eine gründlcihe Reinigung hat meienr Wohnugn auch mal ganz gut getan.
    Falls Du Teppichboden hast und Chemie nciht willst: es gibt ein Spray auf Silikonbasis namens 'Flee', was wohl gut funkitioniert.

  • Danke, der Link fehlt noch. :D
    Aber ob es Flöhe sind muss sich erstmal herausstellen. Mich hat noch nichts gepiekt.
    Das Scalibor ist eigentlich top und empfinde ich für sehr viel besser als irgendwelche Spot-Ons und die letzten fast fünf Jahre hat es immer gewirkt. Nie eine Zecke, nie Milben- oder Flohbefall.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!