Avatar

Brauche einen Rat... Kater und Kätzin?

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben,


    ich hab ein Problem und ganz schlimm "Liebeskummer"... :verzweifelt:


    Ich hab 4 Kater im Alter von 8-14 Jahren. Ende Oktober habe ich mir vom Züchter einen Traum erfüllt und zu meinen vorhandenen Maine Coon ein kleines Katerchen geholt. Soweit sogut, alle verstehen sich super, keine Probleme...


    Das Katerchen habe ich mit 5 Wochen das erste Mal gesehen, hatte viel Kontakt mit den Züchtern und wir sind sozusagen mittlerweile befreundet. Jetzt war das Katerchen schon sieben Wochen bei mir, als ich auf einmal feststellte: Das ist kein Kater, sondern eine Kätzin!


    Genau das, was ich in meiner Kater-WG nicht haben wollte! :hilfe: Wir haben hier schon 2 Kätzinnen gehabt und beide haben Stunk gemacht und mussten weiter vermittelt werden ( eine Kätzin wohnt bei meinem Schwager, die andere bei meiner Mutter - sie wollte Freigang und den hat sie dort...) Also, meine Kater waren total lieb - nur die Kätzinnen haben ihn das Leben schwer gemacht :verzweifelt:


    Tja, ich bin aus allen Wolken gefallen und hab erst mal nur geheult. Ich hänge total an dem kleinem Tierchen... Die Züchterin war natürlich genauso entsetzt und wir alle können nicht verstehen, dass sich 3 Leute in der Geschlechtsbestimming irren konnten ( Züchter, befreundete Züchterin, Tierarzt.... Ich hab mit meiner Züchterin hin und her überlegt, was wir machen:


    Mein Verstand sagt, bisher war Katze mit 4 Katern nicht so ideal und meine älteren Katzen haben vorrang.
    Mein Herz sagt mir, behalte sie - heißt ja nicht, dass es wieder schief geht...
    Ich bin hin und hergerissen :tropf:


    Ich kann hier kein Stress reinbringen, derzeit funktioniert die Gruppe sehr gut - total harmonisch alle miteinander. Allerdings hat man natürlich nicht die Gewissheit, dass es mit der Katze nicht klappen würde. Sie war nicht zickig, alle haben sich verstanden ( sie ist 5 Monate alt derzeit...) und kastriert würde sie eh werden. Die Kater sind natürlich alle kastriert... Wenn ich sie behalte und Pech habe, geht hier in einem Jahr das Zickenterrorregime los und ich müsste sie abgeben. Wenn ich Glück habe, passiert gar nix.


    Ich hatte hin und her überlegt und zum Schluss ist meine Züchterin da gewesen und hat die Kleine abgeholt... Und jetzt gehts mit richtig dreckig! Ich vermisse sie total und mein Kollege hat mir heute den Spitznamen "schleichendes Elend" verpasst... Die Züchterin meint, ich solle mal gucken wie sich die nächsten Tage so ergeben und dann entscheiden wir, was wir machen. Wenn ich Glück habe, darf die Kätzin bei der Züchterin bleiben - damit könnte ich eher leben... Aber wenn sie weiter verkauft werden müsste :fear:


    Hat jemand von Euch Kater und Katzen zusammen? Bisher ging der Stunk immer von den Katzen aus - nie von meinen Katern... Ach menno... Bin total fertig...


    Sie fehlt mir total!

    R.I.P.
    Williekater ( 2004 - 01.11.2014)
    Konradikater ( 2000 - 01.02.2015)

  • ANZEIGE
  • Ich glaube schon, dass das geht. Hatte zwar noch nie kastrierte Kater, aber intakte Kater kommen in der Regel gut mit Mädels aus - wenn sie überhaupt mit Artgenossen etwas am Hut haben. Wenn es bisher keine Probleme gab, verstehe ich überhaupt nicht, dass du deine neue Katze aufgrund eines Vorurteils weggegeben hast.

  • Zitat von "DiePatin"

    Ich glaube schon, dass das geht. Hatte zwar noch nie kastrierte Kater, aber intakte Kater kommen in der Regel gut mit Mädels aus - wenn sie überhaupt mit Artgenossen etwas am Hut haben. Wenn es bisher keine Probleme gab, verstehe ich überhaupt nicht, dass du deine neue Katze aufgrund eines Vorurteils weggegeben hast.


    Kein Vorurteil: Es gibt einen Grund, warum ich hier keine Kätzin mehr haben wollte - ich musste schon 2 wieder ausziehen lassen!!!

    R.I.P.
    Williekater ( 2004 - 01.11.2014)
    Konradikater ( 2000 - 01.02.2015)

  • ANZEIGE
  • Meine Eltern hatten immer eine gemischte Katzengruppe(3-6). Das gab nie wirkliche Probleme... eher waren die Kater zu grob für die Kätzin und man musste ihr einen Rückzugsort geben und sie schützen. Deshalb warens auch mind. 2 Kater, die sich dann beschäftigen konnten. Also ich kann nicht bestätigen, dass Kätzinnen Kater immer "mobben" oder ähnliches, das funktioniert bei meinen Eltern schon über 20 Jahre mit den unterschiedlichsten Konstellationen :smile:


    Ich würde sie behalten wenn ich du wäre.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wir hatten viele Jahre beide Geschlechter zusammen und gar keine Probleme.
    Gerade meine Maine Coon Mädels waren extrem ausgeglichen und wollten Zeit ihres Lebens (und die eine ist immerhin 19 Jahre alt geworden) nie Ärger mit irgendwem.


    Warum wurde sie jetzt abgegeben, weil es Stress geben KÖNNTE? Finde ich einen auch seltsamen Grund.
    Ich würde die Lütte nur möglichst bald kastrieren lassen, damit unter den Katern keine Rivalitäten um das Mädel anfangen und fertig.


    LG von Julie

    Größe bedeutet nichts! Sieh mich an, nach meiner Größe beurteilst Du mich? Tust Du das?
    Aber das solltest Du nicht.
    Meister Yoda "Das Imperium schlägt zurück"

  • Wir haben und hatten auch immer gemischte Gruppen und außer das Kätzinnen generell eben ein bisschen zickiger sind und schnell mal aus ner Mücke nen Elefanten machen, klappt das auch wunderbar...


    Ich hätte sie jetzt nicht abgegeben, wo noch keine Probleme da sind :O

    „If you live to be 100, i hope to live 100 minus 1 day.
    So i never have to live without you“

    Stella Windspiel

  • Ich habe hier zu Hause auch ein gemischtes Pärchen sitzen und wirklich Probleme gibts es hier nicht! Klar wird mal ein bisschen gezickt, aber ansonsten lieben die beiden sich wirklich..


    Gerade bei mehreren Katern und einer Katze kann ich mir gut vorstellen, dass sich die Kater miteinander bespaßen und die Katze eher in Ruhe lassen! Solange also alle Tiere genug Rückzugsmöglichkeiten haben, würde ich hier kein Tier abgeben!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!