ANZEIGE

Beiträge von JarJarBinks

    Was spricht gegen einen Golden Retriever?


    Haben längeres Fell, sind agiler als ein Berner, passen gut als Schulhund, können mit einer Mischung aus joggen, Gassi und spielen gut ausgelastet werden und passen gut in eine Familie.


    Würden doch eigentlich perfekt bei euch reinpassen...


    (klar sollte man auch da auf eine gesunde Zucht achten)

    Wie wäre es mit nem deutschen Pinscher? Mittelgroß, kurzhaar, stur und sportlich.


    Sind sicher nicht so "Alles liebend" wie die Retriever und neigen zum jagen, aber wenn du ansonsten grundlegend mit nem ACD keine Probleme hast, dann könnte das eine gute Wahl sein.

    Um nochmal einen Abschluss zu finden.
    Unsere Hündin ist mit den Stehtagen durch und unser Rüde ist über Nacht wieder völlig entspannt!


    Kein Winseln, kein sinnloses hin und her rennen und vor allem kein Urin im Haus :hurra: .


    Mir ist auch aufgefallen, dass seine Eier tatsächlich wieder kleiner geworden sind, die sahen in den letzten 2 Wochen schon extrem groß aus.


    Ich hoffe mal das es in den nächsten Läufigkeiten langsam etwas entspannter wird, aber es ist ja auch nur zweimal im Jahr... Unsere Nachbarn sind auch alle ganz happy, außer uns leben hier fast nur Rüden und die waren in den letzten Wochen alle ziemlich angespannt.

    Ist das denn echt markieren, also ein willkürlicher Urinverlust? Vielleicht kann er es auch nicht steuern. Vielleicht ist alles so furchtbar aufregend, oder zufällig jetzt kommt ein gesundheitlicher Aspekt zum tragen?


    Wie alt ist der Jungspund jetzt?

    Er ist jetzt 7 Monate alt.


    Also er hebt schon gezielt sein Bein gegen Gegenstände und lässt es nicht einfach so laufen.


    Klar ist er aufgeregter als sonst, deswegen gehe ich ja auch öfter raus damit er wirklich pinkeln kann.

    So eine Rüdenbinde könnte helfen. Buff Halstich, Verbandsbandage, irgendsowas.


    Damit das kleine Schätzelein sich ein wenig selbst anpinkelt. Normalerweise finden die das richtig doof.

    Ich hab ihm jetzt mal ne Windel angezogen :ugly: davon hab ich ja genug hier liegen.


    Wenn es sich damit dann schon erledigt hätte, wäre das ja ein Traum..
    Ob nun ein Wickelkind - Hund mehr, ist dann auch egal.

    Nun ist es soweit, meine Hündin ist läufig und unser Rüde ist mitten in der Pupertät.


    Grundsätzlich klappt es alles hier ganz gut. Klar fiept er mal etwas mehr und die Ohren sind etwas auf Durchzug, aber ansonsten läuft hier alles wie immer.


    Nur leider gibt es doch ein ziemlich nerviges Problem. Er markiert auf einmal im Haus. Es sind immer nur 4-5 Tropfen (ich achte derzeit darauf das er häufig raus kommt und seine Blase möglichst gut entleert), aber er pinkelt quasi alles an.. Auch nicht gezielt da wo sie war, sondern Vorhänge, Stühle, etc.


    Das geht auch so wahnsinnig schnell, dass ich es in den wenigsten Fällen mitbekomme, sondern nur ne Minute später die Tropfen sehe.


    Dauerkontrolle geht bei zwei kleinen Kindern nicht, also er ist zwar im gleichen Raum aber meine Augen sind doch mal wo anders.


    Wenn es mich zu sehr nervt, dann sperr ich ihn derzeit im die Küche (da ist er auch, wenn er alleine zu Hause ist), da markiert er gar nicht.


    Habt ihr eine Idee für die nächsten Wochen (2 Wochen haben wir schon hinter uns, dürften also noch 2 vor uns liegen).

    Seitdem hier neulich ein blauer Amstaff/Pitbull/Bully/Mix gefunden wurde und daraufhin erstmal bestimmt 20 Leute bei Fb verlinkt wurden, ob dies ihrer ist, laufen mir hier täglich mindestens 4 von dieser Art über den Weg.


    Fast alle sind unter 1 Jahr alt und irre massig. Also entweder gab's hier in der Nähe ein paar Würfe und die sind alle in die umliegenden Ortschaften verkauft worden, oder die Leute suchen nochmal nach denen.


    Schauen auch alle recht massig aus und ich bin mal gespannt, wie viele man von denen ausgewachsen noch sieht!


    Ansonsten boomen hier auch andere Hunde in Blau, lilac, Silber und Co...

    Die Dobine fand den Sommer super! Klar hat sie sich über Wasser zur Abkühlung gefreut, aber ich musste eher aufpassen das ich sie in der Mittags Hitze von den heißen Steinplatten weghole.. Sie lag meistens glücklich in der Sonne und man hätte ein Spiegelei auf ihr braten können! Die Gassirunden waren kürzer, aber das lag eher an mir.


    Der Pinschling ist ja quasi in der Hitze geboren und es hat ihn so gar nicht gestört. Aber auch jetzt im Winter friert er bisher nicht großartig.


    Wenn sie draußen sind ohne sich zu bewegen, bekommen beide einen Mantel an, aber bei Spaziergängen brauchen sie es nicht!


    Der Mops ist eigentlich nur glücklich zwischen 8-15 Grad ohne Wind, Sonne oder Regen.. Darüber kann sie nicht laufen weil es zu warm ist und sie keine Luft bekommt, Regen mag sie auch nicht und darunter ist es ihr zu kalt und sie braucht nen Mantel ansonsten bekommt sie super schnell eine Blasenentzündung.

    Meine Dobi-Hündin trägt mittlerweile auf allen Spaziergängen Maulkorb.
    Sie hat noch nie einem anderen Hund auch nur eine Schramme zugefügt, aber sie ist bei Fremdhunden recht deutlich und da die Besitzer zu oft panisch reagiert haben (weil der böse Dobi den pöbelnden Labrador aufs Kreuz gelegt hat) und ich ihr ihren Freilauf nicht verbieten will, trägt sie einen Mauli.


    Seitdem sammeln andere Leute ihre Hunde viel früher ein und wenn sie doch mal wieder nen nervigen Tut-Nix auf den Rücken dreht, kann zumindest nicht gesagt werden, sie hätte gebissen (ist aber tatsächlich seitdem noch nie passiert, bisher konnte ich vorher blocken).


    Und ja, zusätzlich bin ich faul und ohne Leine hört sie wesentlich besser als mit :mute: .. (Außerdem sind Spaziergänge mit 2 Kindern und drei Hunden an der Leine echt die Pest). Also trägt der Dobi den Maulkorb und den Zwerg Klemm ich mir unter den Arm bevor irgendwelche Hunde mal wieder gucken kommen (der Mops hockt eh meist im Kinderwagen).


    Im Haus trägt sie Maulkorb wenn Besuch da ist und Kinder mit Essen herumrennen, weil sie klaut wie ne Elster und es so einfach bleiben lässt!


    Der Mauli stört sie gar nicht, ist auch so ein Plastik-Windhundteil was im Ernstfall wohl auch nicht halten würde, aber als Abschreckung und für unsere Zwecke reicht es völlig!


    Würde es hier nicht so viele rüpelige Golden Retriever und Labrador Retriever geben, die nur "spielen" wollen (dabei aber wunderbar fixieren und nicht hören), wäre es für uns doch noch etwas entspannter.. So bin ich ganz froh, dass die Große dafür sorgt das der Kleine nicht belästigt wird.

    Ich will echt kein Spielverderber sein (und finde es auch sehr interessant, eure Tagesabläufe zu lesen), aber habt ihr nicht ein bisschen Bauchweh, wenn ihr im Internet so präzise beschreibt, wann ihr daheim seid und wann das Haus leer steht?
    Kann ja schließlich jeder lesen. :mute:

    Ich wohne auf dem Dorf in einer Sackgasse.. Meine Nachbarn sehen ALLES (die können mir sogar sagen, wenn mein Mann mal erst um 4 Uhr nachts nach Hause gekommen ist) xD
    (zusätzlich haben wir nen Dobermann, da kommt nicht mal der Dpd Bote aufs Grundstück)
    Und im Endeffekt bin ich durch die Elternzeit aktuell eh fast immer zu Hause..

ANZEIGE