Avatar

Farbgenetik Hund: Dilute

  • ANZEIGE

    Hallo,


    weiß leider nicht in welche Gruppe es gehört, aber ich interessiere mich sehr für die Farbgenetik beim Hund und hoffe, ob hier jemand meine Fragen beantworten kann..


    Der D-Lokus, also Dilute, die Aufhellung von schwarz zu blau ist bei manchen Rassen gekoppelt mit einer schlimmen Hautkrankheit (Farbmutantenalopezie, Color dilution alopecia (CDA), blue dog disease, beim Dobermann blue Dobermann disease). Diese Krankheit tritt bei manchen Rassen auf, aber nicht bei allen. Sie tritt bei manchen Tieren schon als Welpe auf, bei manchen später, bei den meisten bis zum zweiten Lebensjahr. Bei manchen extrem stark, bei manchen kaum und bei anderen wieder gar nicht. Hat irgendjemand Erfahrung mit dieser Krankheit? Wie sie sich vererbt, welcher Zusammenhang mit der blauen Farbe besteht?


    Freu mich über jeden Erfahrungsbericht, auch von Leuten mit kranken Hunden. Möchte gerne mehr über diese seltene Krankheit erfahren. Ich hab einen blauen Hund, der nun fast drei Jahre ist und zum Glück keinerlei Symptome zeigt


    Liebe Grüße,
    Junie

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    Es soll wohl nur bei Hunden die den D-Lokus UND das CDMA - Gen haben zu Problemen kommen.
    Ich persönlich halte gar nichts davon Rassen Farben nur des Profits wegen aufzuzwingen. Bei den Bullys ist blau schon wieder nichts ungewöhnliches mehr, da Muß es das viel schlimmere Merle sein. Leider sind solche "Züchter" selten daran interessiert ob die Hunde gesund sind/ bleiben, solange sie nur doppelt soviel Geld für sie bekommen.
    Wie es bei Rassen ist, die blau als natürliche Farbe haben weiß ich nicht Bescheid.
    Auf jeden Fall ist das Thema ein ganz heißes Eisen :roll:

    Grüße
    Petra und die Bullyjungs

  • Zitat von "FrenchLoona"

    Hallo,
    Es soll wohl nur bei Hunden die den D-Lokus UND das CDMA - Gen haben zu Problemen kommen.
    Ich persönlich halte gar nichts davon Rassen Farben nur des Profits wegen aufzuzwingen. Bei den Bullys ist blau schon wieder nichts ungewöhnliches mehr, da Muß es das viel schlimmere Merle sein. Leider sind solche "Züchter" selten daran interessiert ob die Hunde gesund sind/ bleiben, solange sie nur doppelt soviel Geld für sie bekommen.
    Wie es bei Rassen ist, die blau als natürliche Farbe haben weiß ich nicht Bescheid.
    Auf jeden Fall ist das Thema ein ganz heißes Eisen :roll:


    Wo lustiger weise meist solches Färben der Hunde auftritt ist ja die USA des wegen glaub ich mist nicht das die Reinrassig sind

  • ANZEIGE
  • ja klar, bunt, bunter und noch viel viel bunter. Und dann irgendwelche Mixe, die niemals reinrassig sein können, für teures Geld als reinrassig verkaufen.. ja so ist es leider.. aber mir geht es gerade nur um die Kombination aus blau und kranker/gesunder Hund..


    Zitat

    Es soll wohl nur bei Hunden die den D-Lokus UND das CDMA - Gen haben zu Problemen kommen.


    das klingt sehr spannend! CDMA sagt mir leider gar nichts. Woher weiß man dass ein Hund CDMA-Träger ist, kann man das testen lassen?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "FrenchLoona"

    Hallo,
    Es soll wohl nur bei Hunden die den D-Lokus UND das CDMA - Gen haben zu Problemen kommen.


    Meinst du eventuell CDA (Colur dilution alopecia)? Wenn ja, war mir nicht bekannt, dass das ein Gen sein soll.
    Ich dachte, es ist einfach das Krankheitsbild, was sich bei diluten Hunden zeigen kann.


    Ich finde diese ganz gut gemacht
    http://www.doggenetics.co.uk/index.htm


    Und hier ist es nochmal sehr biologisch dargestellt
    http://www.biofocus.de/PDF/Hun…Farbvererbung_D-Lokus.pdf

  • leider steht nur nichts wegen der Krankheit drinnen, vielleicht gibt es auch keine Studien zu dem Thema. An sich sehr schade, weil man im Grunde nie weiß, ob Hunde mit dd gesund sind oder krank sind.. Ich finde die Farbe wunderschön, mein Hund ist augenscheinlich vollkommen gesund, nur ist er es wirklich? Ist er es dauerhaft? Wären vergleichbare Hunde mit dd auch gesund etc..

  • Bei Merle-farbenen-Hunden gibt es ja auch immer mal wieder Dilute. Hier Grisu als Welpe (ich hab da leider kein besseres Bild auf die Schnelle gefunden und heute sieht man es nicht mehr): die helleren Bereiche sind dilute, nicht Merle:



    Was der Hintergrund ist, weiß ich bei ihm nicht, krank ist er nicht (also er ist jetzt 7 Jahre alt und ich wüsste so keine Beeinträchtigung)

  • Zitat von "Lucy_Lou"

    Bei Merle-farbenen-Hunden gibt es ja auch immer mal wieder Dilute. Hier Grisu als Welpe (ich hab da leider kein besseres Bild auf die Schnelle gefunden und heute sieht man es nicht mehr): die helleren Bereiche sind dilute, nicht Merle:



    Was der Hintergrund ist, weiß ich bei ihm nicht, krank ist er nicht (also er ist jetzt 7 Jahre alt und ich wüsste so keine Beeinträchtigung)


    Woher weißt du, dass das Dilute ist und nicht Merle? Merle-farbene Hundehaben doch auch regulär hellere und dunkelere graue Flecken, die aber nix mit Farbverdünnung zu tun haben.




    In dem Fellfarben-Thread hier im Forum hab ich es auch schon etliche Male geschrieben: Dilute kommt bei verschiedenen Windhundrassen vor und macht da keine großartigen Probleme, wenn überhaupt irgendwelche.
    Bei Whippets, Greyhounds ist es häufig, Galgo und Magyar Agar dürfen auch blau sein, sind es aber seltener, bei den Italienischen Windspielen ist es wohl die häufigste Farbe.
    Bei den Spielchen soll es angeblich echte CDA geben, aber das ist nicht "meine" Rasse. Super häufig ist es aber scheinbar auch da nicht.
    Bei den anderen Rassen habe ich noch von keinem seriös dokumentierten Fall gehört und ich hab wirklich schon öfter bei Züchtern usw rungefragt. Es gibt grade bei Greyhounds und Whippets drei andere Sachen, die bei diversen Farben vorkommen (Bald Thigh Syndrome, Schilddrüsenunterfunktion und Black Hair Follicular Displasia) und ebenfalls Haarverlust und Hautprobleme bewirken können, so dass es da mit Sicherheit in der Vergangenheit zu Falschdiagnosen gekommen ist wo man es sich einfach gemacht hat und dem Kind den Namen CDA gab nur weil der Hund blau und das der einfachste Schluss war.


    Auf die gängige Literatur die Whippet und Greyhound als von CDA betroffen listet gebe ich ehrlich gesagt nix, da taucht nämlich auch der Saluki auf und die HABEN nichtmal Dilute in ihrem Genepool - ich hab bisher erst einen Saluki auf Fotos gesehen der eventuell Dilute sein könnte, und der ist von der Abstammung her eher zweifelhaft. Und ich bin nun was Salukis angeht wirklich kein noob.


    Ich denk Grey und Whippet sind in die Listen einfach reingerutscht, weil man mal ne Weile angenommen hat, das automatisch alle Rassen die Dilute haben auch von CDA betroffen sind, was aber scheinbar nicht der Fall ist. Und der Saluki wird da reingekommen sein, weil die Leute die verschiedenen Windhundrassen nicht auseinanderhalten können.



    Naja, lange Rade, kurzer Sinn: Ich weiß nicht woran es liegt, aber Dilute macht nicht bei allen Rassen Probleme.

  • Zitat von "Lucy_Lou"

    Bei Merle-farbenen-Hunden gibt es ja auch immer mal wieder Dilute. Hier Grisu als Welpe (ich hab da leider kein besseres Bild auf die Schnelle gefunden und heute sieht man es nicht mehr): die helleren Bereiche sind dilute, nicht Merle:



    Bist du sicher? Weil er hat ja knallschwarze Flecken, bei einem dilute merle müssten die dunklen Flecken "anthrazit" sein. Und die Nase wäre nicht schwarz sondern auch off-black, das kann ich auf dem Foto nicht erkennen. Merle ist dein Hund jedenfalls schon. :smile:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!