Husten und Würgen

  • ANZEIGE

    Hallo
    Meine 13 jährige Hündin hat seit Monaten so einen komischen Husten. Eigentlich ist es mehr ein würgen und zum Schluss kommt dann ein Hustenstoß.
    Das Herz wurden geschallt und die Herzenzyme im Blut wurden getestet, die Lunge wurde geröngt. Alles ohne Befund, alles in Ordnung. Aber dieses Würgen wird immer schlimmer.
    Hat jemand irgendeinen Tip was das sein könnte ?

    Man kann auch ohne Hunde leben - es lohnt sich nur nicht.
    (Heinz Rühmann)
    Wenn es im Himmel keine Hunde gibt gehe ich da nicht hin.
    (Jane Fonda)

  • ANZEIGE
  • Meine beiden alten haben es auch... Ta kann auch nix finden. Eine für mich logische Erklärung ist einfach das Alter. genau wie bei uns Menschen: Schluckreflex wird weniger kontrollierter, Schlucken des Speichels ect. Haare werden nicht mehr so gut runtergeschluckt oder es ist einfach ein Tick vom Hund

  • Zitat von "Babeundbob"

    Meine beiden alten haben es auch... Ta kann auch nix finden. Eine für mich logische Erklärung ist einfach das Alter. genau wie bei uns Menschen: Schluckreflex wird weniger kontrollierter, Schlucken des Speichels ect. Haare werden nicht mehr so gut runtergeschluckt oder es ist einfach ein Tick vom Hund


    Damit würde ich mich nun echt nicht zufrieden geben. Husten kann auf vielerlei hindeuten - z.B. auch Herzprobleme , ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse oder Magen-Darm Geschichten (Übersäuerung des Körpers, Sodbrennen, durch die aufsteigende Magensäure wird der Hals gereizt und der Hund muss husten). Es könnte auch ein Fremdkörper im Magen stecken, eine Magenspiegelung wäre aber eine meiner letzten Amtshandlungen, da sollten vorher lieber andere Dinge ausgeschlossen werden. Schmatzt sie evtl. viel oder muss häufig aufstoßen? Zeigt sie zwischendurch mal Momente größerer Unruhe, vllt. auch mit Kratzanfällen oder sucht und leckt den Boden ab?


    Ich würde an deiner Stelle zuallererst Mal auf Lungenwürmer testen lassen (über 3 Tage Kot sammeln und z.B. an die TiHo Hannover schicken). Sehr viele TÄ beziehen sie nicht in ihre Überlegungen mit ein, dabei sind LW sogar recht häufig für chronischen Husten verantwortlich. Da sie für den Hund tödlich sein können, würde ich nicht zu lange warten.

  • ANZEIGE
  • Sie schmatzt tatsächlich oft und leckt ihre Decke oder Kissen ab. Kratzen tut sie auch viel - Flöhe sind ausgeschlossen.
    Mit den Lungenwürmern das werde ich beim TA mal ansprechen.

    Man kann auch ohne Hunde leben - es lohnt sich nur nicht.
    (Heinz Rühmann)
    Wenn es im Himmel keine Hunde gibt gehe ich da nicht hin.
    (Jane Fonda)

  • Das deutet schon auf Sodbrennen hin. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dieses Problem zu lindern - zu Anfang könntest du probieren, einfach weniger, aber dafür öfter zu füttern, alternativ zwischendurch und kurz vor dem schlafen gehen noch eine Kleinigkeit, z.B. Knäckebrot, zu geben, so dass der Abstand zwischen den einzelnen Mahlzeiten deutlich geringer wird. Bei manchen Hunden mit Übersäuerung ist das bereits sehr hilfreich.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!