Gelenkprobleme -wie kann ich unterstützen?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen


    seit kurzem habe ich die acht jährige Goldi Hündin meiner Tante übernommen. Chiara ist ein richtiger Schatz und sie und meine Aussie Hündin Sunny verstehen sich blendend. Vom Kopf her ist Chiara ein Jungspund aber körperlich ein alter Hund. Sie hat Arthrosen im Knie und Ellbogen und auch ihre Hüften sind nicht gut. Momentan ist es akut und sie bekommt Schmerzmittel (Canidryl).
    Dazu muss ich sagen, dass Chiara aus Ungarn von nem Tiermarkt mit gebracht wurde, immer schon nen schlenkernden Gang hatte, aber meine Tante sie leider nie röntgen liess oder sonstetwas gemacht hat. Sie hat auch jahrelang etliche Kilos zuviel mit sich herumgeschleppt.
    Nun hab ich sie übernommen und meinem Tierarzt vorgestellt. Der sagte dass sie ne ziemliche Baustelle wär, weiter mit dem Gewicht runter müsste (jetzt wiegt sie 32kg bei SH von 60cm, das Ausgangsgewicht waren 42kg).
    Ich füttere ihr derzeit von Josera das Balance, womit sie gut klar zu kommen scheint. Wegen der Arthrosen bekommt sie unterstützend Zeel und Traumeel.
    Jetzt hab ich ziemlich viel gelesen, da meine eigene Hündin mit ihren acht Jahren was ihr Bewegungsapparat angeht sehr fit ist, und frage mich ob ich noch was tun kann um Chiara zu helfen. Sie humpelt im Grunde permanent, aber an manchen Tagen will sie kaum laufen, an anderen wiederum möchte sie mit Sunny rennen und spielen, was immer nur kurz geht und ehrlichgesagt lass ich es auch nicht zu, weil ich befürchte, dass sie danach wieder schmerzen hat.
    Ich habe gehört, dass man in Puncto Ernährung bei Beschwerden des Bewegungsapparats viel machen kann und hab mir überlegt ob es sinnvoll wäre zu barfen, wobei der Hund leider zu Durchfall neigt und ich net weiß ob ich ihr damit nen Gefallen tu. (Ihr Futter ist fett und Eiweiß reduziert, sobald sie ein anderes frisst gibts Schwierigkeiten).
    Wären Zusätze wie Grünlippmuschel, Spirulina, Teufelskralle , Kollagen oder Hagebutte sinnvoll? Und wenn ja, was und wieviel davon und welche Kombi?
    Hab auch gelesen, dass bei solchen Hunden evtl. ein Hundemantel gerade jetzt in der nass kalten Jahreszeit sinnvoll sein kann, was haltet ihr davon?


    Schwieriges Thema aber ich möchte Chiara eigentlich noch eine tolle Zeit haben lassen und ihr das Leben trotz Arthrose etc angenehm gestalten.


    Bin für jeden Rat dankbar.


    L.G. Miri mit Wirbelwind Sunny und Schmusebacke Chiara

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Sookie hat eine leichte Arthose in der Schulter, mir hat der TA "OrthoHyl Supreme von Vicano empfohlen und Canosan empfohlen. Canosan bekommt sie nicht, da sie kein Getreide verträgt.


    Hier die Beschreibung von OrthoHyl
    Für die optimale Versorgung der Gelenke Ihres Hundes jetzt in der neuen 500ml Flasche
    Damit die Gelenke „reibungslos“ funktionieren, bestehen die Gelenkflächen aus Knorpelmasse. Durch das Erreichen eines immer höheren Lebensalters sind jedoch eine Abnutzung und schließlich ein Schwund der Gelenkknorpel (insbesondere an Hüfte und Knie) infolge von Arthrose schon obligat geworden. Mit zunehmendem Alter produziert der Organismus immer weniger "Gelenkschmiere" und eine Supplementation könnte bedeutende Effekte sowohl im Hinblick auf die Langlebigkeit als auch die Lebensqualität des Hundes aufweisen.
    Durch Vicano Orthohyl Supreme wird die natürliche Funktion des Bewegungsapparates unterstützt.
    Ergänzungsfuttermittel für Hunde
    Inhaltsstoffe:
    hochmolekulare Hyaluronsäure, Dextrose
    Fütterungsempfehlung:
    unter 20 kg Körpergewicht pro Hund und Tag 5 ml
    über 20 kg Körpergewicht pro Hund und Tag 10 ml


    Und hier von Canosan:
    In der Prophylaxe und Therapiebegleitung von Gelenkerkrankungen
    hat das Ergänzungsfuttermittel Canosan® seit Jahren die Nase vorn.
    Canosan® dient der Regulierung, Stabilisierung und Regeneration von Bindegewebsstrukturen wie Knorpel, Sehnen, Bänder und Gelenkkapseln.
    Das hochwertige Naturprodukt stellt den Gelenkstrukturen wichtige Bausteine zur Verfügung und sorgt dafür, dass diese auch dort ankommen, wo sie benötigt werden.
    Die besonderen Eigenschaften von Canosan® beruhen auf seinem wertvollen Bestandteil Gonex® mit aktivem GLME (Grünlippmuschel-Extrakt) der nur in Canosan® enthalten ist. Achten Sie daher auf das Gonex®-Gütesiegel, das für höchste Qualitätsansprüche steht.
    Canosan® gibt es mit verbesserter Rezeptur! Bei unverändert gutem Geschmack haben wir die Zusammensetzung der Pellets für Sie optimiert.


    Sookie bekommt jetzt ca seit 1 Monat OrthoHyl, ob es hilft kann ich aber leider noch nicht sagen, da sie aktuell eine Entzündung der Bizepssehne hat.


    LG

    Gruß, Jenny & Sookie

  • Hallo Miri,


    zum Thema Arthrose kannst Du HIER ganz viele gute Tipps lesen.
    Dago, inzwischen 15, bekommt seit Jahren Grünlippmuschelextrakt und seit ca 1 Jahr von Canina Petvital Arthro Tabs. Die helfen ihm richtig gut. Sollte man zwar nur kurmäßig geben, doch ich habe mit der Fa gesprochen und die sagten, man kann die Pillen auch , gerade bei alten Hunden, dauerhaft geben.


    Ob sich Barfen positiv auf die Gelenke auswirkt, kann ich jetzt nicht sagen, darüber gibt es auch geteilte Meinungen und ich denke, Du musst es ausprobieren.
    Unsere Hunde bekommen seit Jahren Frischfutter (Fleisch, Gemüse, Kartoffeln etc) und es geht ihnen gut.
    Atti war, als wir ihn 1 jährig bekamen, ein Durchfallhund und deshalb habe ich begonnen, die Hunde mit Frischfleisch zu ernähren. Seit sie das bekommen, gehört Attis Durchfall der Vergangenheit an. Ich bin überzeugt, diese Fütterung ist richtig, aber jeder Mensch hat seine Meinung.


    Wichtig ist, das Gewicht geht runter und das kannst Du mit der Frischfütterung natürlich leider in den Griff bekommen als mit TroFu, was sehr viele KH hat. Gibst Du wenig TroFu, hat der Hund ständig Hunger und das ist ja auch das Optimale

  • ANZEIGE
  • Schau mal, obs in Deiner Nähe eine Physio gibt, die therapeutisches Schwimmen anbietet.
    Das hat bei Gisi komplett den trick getan, sowohl bezüglich abnehmen als auch bezüglich ihrer Gelenke. Sie hat unglaublich Muskeln damit aufgebaut, abgenommen, und ihre Figur ist wieder richtig toll, außerdem läuft sie seither wieder super.


    Als Goldi schwimmt sie sicher sowieso gerne und hat auch noch Spaß dabei. Schwimmen und Gymnastik im warmem Wasser hilft auch sehr gegen Arthroseschmerzen.


    Mäntelchen kannst du ausprobieren, vlt hilfts ihr auch. ich hab nicht viel Sinn dafür, Hunde aus modetechnischen Gründen anzuziehen, bei alten und/oder kranken Hunden und Hunden, die sehr schnell frieren im Winter hat der Kram aber durchaus seine Berechtigung für mich.

  • Ich habe meinem Max einmal am Tag Lachsöl Kapseln von Anbio ins Futter gegeben und er bekam Muschelfleischextrakt von Luposan und wenn es Kalt wurde gab es einen einfachen Hundepullover, den mochte er auch. Er war ein Dackel und hatte leider Probleme mit der Bandscheibe.

    LG
    Anita &


    Audrey (Rauhaardackel)
    Im Herzen Max (Rauhaardackel) *20.12.2001 - 03.10.2014

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hey,


    meine Süße hat auch Athrose. Sie bekommt eine Nahrungsergänzungspräparat: Canosan. Das unterstützt die Flüssigkeitsbildung für die Knorpel, Knochen usw. Zusätzlich bekommt sie einmal täglich ein entzündungshemmendes Schmerzmittel: Cimalgex. Das Schmerzmittel hilft ihr auch sehr.


    Generell würde ich Röntgenbilder von den betroffenen Regionen machen lassen. Wenn Du weißt wie weit die Athrose fortgeschritten ist, kann man sie optimal einstellen.


    Zeel habe ich auch ausprobiert, aber leider keine Verbesserung festgestellt.


    Eigentlich halte ich so gar nichts von Hundemänteln. ABER meine Süße ist ein Boxer und ziemlich kälteempfindlich. Auch im kalten Gassi gehen, fand sie ziemlich uncool. Nachdem ich ihr einen Mantel gekauft hatte liebt sie es sogar im Schnee rumzuhüpfen. Und mittlerweile bin ich der Meinung, dass grad bei Athrose ein Mantel im Winter ein Muss ist.


    Hoffe wir konnten Dir helfen.


    Liebe Grüße


    Tami & Laica

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!