Avatar

Nachts hecheln

  • ANZEIGE

    Hallo
    meine Maus, 13 Jahre, hechelt seit ein paar Wochen nachts ganz extrem unabhängig von der Zimmertemperatur.
    Tagsüber hechelt sie kaum außer es ist extrem warm. Auch im Haus nicht. Aber abends sind wir kaum im Bett fängt sie an wie bekloppt zu hecheln dass man echt nicht schlafen kann weil man denkt sie kriegt gleich nen Herzkasper oder so.
    Deutet das auf Schmerzen hin ? Sie hat ne Futterallergie und immer wieder mal Magenprobleme trotz Diätfutter (Barf)
    Sie hat eine leichte Herzschwäche die aber lt TA noch nicht behandlungsbedürfig ist. Und einen Tumor in der Milz der aber wohl gutartig ist weil er seit einem Jahr nicht gewachsen ist (Ultraschall alle 3 Monate)
    So lange sie auf dem Sofa liegt schläft sie tief und fest. Sobald wir ins Bett gehen (sie schläft mit im Bett ) geht die Hechelei los.

    Man kann auch ohne Hunde leben - es lohnt sich nur nicht.
    (Heinz Rühmann)
    Wenn es im Himmel keine Hunde gibt gehe ich da nicht hin.
    (Jane Fonda)

  • ANZEIGE
  • Ich würde auf "Angst" tippen. Schlaf mal eine nacht auf dem Sofa mit ihr und guck wie es ihr geht.


    Oder:


    Lass das Licht mal an oder Fernseher


    Geht später oder früher ins Bett um zu schauen was sie dann macht.


    Ergeht meinen beiden alten auch öfters so, da probier ich gerade auch noch rum.


    Wie fit ist dein Hund vom Kopf? Um Demenz auszuschließen

  • Unsicherheiten können auch durch nachlassende Sinne ausgelöst werden. Im Alter werden Hören und Sehen schon mal schlechter und können einen Hund stressen. Ich würde es auch mal mit einer kleinen Lichtquelle versuchen.


    Auch Schmerzen können eine Ursache sein.

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!