ANZEIGE
Avatar

THS vs. Agility

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen
    Ich habe leider dies bezüglich keinen Beitrag gefunden bzw. nichts was auf mein Problem zu trifft. Ich hoffe auch, dass ich im richtigen Forum gelandet bin. Und zwar geht es um folgendes:
    Meine Pumi-Hündin ist mittlerweile 17 Monate alt.
    Mit knapp 11 Monaten habe ich langsam mit ihr im Agility angefangen. So weit so gut. Bis auf das ich mir dem Sport bzw. der Führtechnik noch meine Probleme habe, läuft es eigentlich ganz gut. Mein Mädchen hat gut gelernt und war anfangs auch immer mit Feuereifer dabei. Mit der Zeit wurde sie immer lauter und fing mit Kläffen an während sie durch den Parcours durfte. War Frauchen nicht schnell genug ihr zu zeigen wo es als nächstes lang geht fing sie an und hörte so schnell auch nicht wieder auf. Jegliches beruhigen hat leider nix gebracht. Nach und nach wurde sie auch immer schludriger im Parcours. Einzig der Slalom, den wir als Gasse aufbauen, wurde hochkonzentriert abgearbeitet, vielleicht, weil sie das immerhin noch nicht vollkommen verstanden hatte.
    Schlussendlich habe ich dann vor knapp 1,5 Monaten die Reißleine gezogen und (leider) erstmal mit Agility pausiert und in die THS-Gruppe meines Vereins gewechselt.
    Dort läuft alles etwas anders und kläffende Hunde sind nicht erwünscht (was ich auch sehr begrüße). Heißt es wird direkt beim ersten Ansatz unterbunden. Mittlerweile hat sie es auch gut verstanden und ist auch deutlich ruhiger geworden. Klar wird sie das ein oder andere Mal auch mal laut, aber dann bekomme ich sie auch wieder abgestellt.
    Letztens Freitag hab ich mich wieder dazu hinreißen lassen den Slalom weiter zu trainieren. Nur eine kurze Trainingseinheit, dann wollte ich auch wieder abdüsen. Was soll ich sagen Hundi war sofort wieder im alten Schema, total hibbelig, kläffig, hat auch den Slalom nicht wirklich sauber gearbeitet und war wenig auf mich fixiert. Dementsprechend ist sie auch sofort nach dem Slalom einmal über die Wiese gepäst und 2-3 Mal in den Tunnel (ihr absolutes Lieblingsgerät) rein. Nachdem sie dann noch einmal das Gerät sauber genommen hatte, hab ich dann auch abgebrochen.


    Nunja, erstmal so weit zur Vorgeschichte. Nun mein eigentliches Problem. EIGENTLICH wollte ich THS erstmal nur vorübergehend als alternative Auslastung machen und dadurch die Bindung stärken und mehr Ruhe rein bringen, was ja auch eigentlich super geklappt hat. Natürlich ist sie noch nicht komplett ruhig, aber es ist schon mal deutlich besser, als ich erwartet hatte.
    Jetzt ist es aber so, dass sie beim Agility immer noch so aufdreht, ich bin also kein Stück weiter. :sad2:
    Die Frage jetzt: Bringt dieser Weg überhaupt was? Gibt es unter euch Leute die sowohl Agi als auch THS machen? Was würdet ihr uns empfehlen?


    Liebe Grüße Liz

    So laut der Hund, so unerträglich die Stille. Ich vermisse dich so sehr.....
    Man sucht sich nicht aus was man liebt, es überkommt einen.


    Caora für immer im Herzen und unvergessen, Ich liebe dich
    Cziskos |*07.12.2014| Unverhofft kommt immer oft .....es wird wieder laut!

  • ANZEIGE
  • Ich kann dir nur sagen wie es bei mir ist.


    Ich mache seit 1 1/2 Jahren THS und seit 2 Monaten Agi.


    Mein Hund bellt beim THS genauso wie beim Agi :D Und weniger aufgeregt ist er auch nicht .


    Wobei ich sagen muss das mein Hund beim Agi konzentrierter ist , da es immer andere Strecken sind die er laufen muss .

    Liebe Grüße von Oskar und Kathrin :)


    Whoever said " Diamonds are a girls best friend " never owned a Dog


    Oskar *07.06.2011

  • Hier ist es anders. Ich komme vom Agi und da Luna so aufgedreht hat und nicht mehr ansprechbar war, habe wir aufgehört.


    THS ist für uns anders. Luna bellt auch, bleibt aber ansprechbar, weil ich direkt bei ihr bin. Sie ist aufgedreht, arbeitet aber sehr gut. Auch ich kann mich sportlich betätigen.


    Daher sind wir nun da angekommen.


    gesendet vom Handy

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • ANZEIGE
  • Zitat von "squirrel88"

    Nach und nach wurde sie auch immer schludriger im Parcours.


    Spätestens da hätte ich die Reissleine gezogen. Kläffen im Parcours stört mich nicht WENN Hund trotzdem konzentriert mitarbeitet.
    Meine Zwergin kläfft auch immer wieder im Parcours. Ich nehme das teilweise gar nicht wahr. Aber sie arbeitet trotzdem hochkonzentriert mit. Eine Bekannte, die ihre Schwester hat, meinte mal, sie würde es nerven, wenn ihre Hündin so kläffen würde im Parcours wie meine ... Ich habe sie vermutlich so :schockiert: angesehen .... Denn ihre Hündin kläfft im Parcours genauso. Dafür war ihr Gesichtsausdruck so :schockiert: als sie dann zum ersten Mal ein Video mit Ton von ihrer Hündin sah ....


    Kläffen allein heisst nicht, dass Hund unkonzentriert arbeitet. Aber wenn Hund unkonzentriert arbeitet und sich reinsteigert, dann ist spätestens da die Grenze zu ziehen.



    Zitat

    Dort läuft alles etwas anders und kläffende Hunde sind nicht erwünscht (was ich auch sehr begrüße). Heißt es wird direkt beim ersten Ansatz unterbunden. Mittlerweile hat sie es auch gut verstanden und ist auch deutlich ruhiger geworden. Klar wird sie das ein oder andere Mal auch mal laut, aber dann bekomme ich sie auch wieder abgestellt.


    Was hindert Dich daran, das auch im Agi zu machen? Wird jetzt natürlich vermutlich länger dauern, bis sie sich beruhigt, da sie bereits im Agi genügend Bestätigungen erhalten hat für's Überdrehen.


    ME ist dein Gedankengang "wenn ich sie im THS ruhiger bekomme wird sie automatisch auch im Agi ruhiger" falsch.


    Hunde lernen Kontextbezogen .... Und Agi ist ein anderer Kontext als THS. Allein schon die Tatsache, dass Hund beim tHS genau weiss, was kommt, beim Agi eben nicht, ist für den Hund ein grosser Unterschied. Und es kann mir meiner weiss machen, dass ein Hund, der 3-4mal eine THS Bahn duchgelaufen ist, beim 5. Mal noch nicht weiss, was kommt.
    Beim Agi dagegen muss sich der Hund voll auf den HF verlassen. Und wenn der zu langsam ist mit Weg zeigen ......


    Du solltest das, was Du im THS gemacht hast, im Agi auch tun .... Jeglicher Ansatz für unkonzentriertes arbeiten sofort unterbrechen. Zu hoffen "Hund ist im THS ruhig, dann wird er auch im Agi ruhig sein" geht mE recht schnell schief.


    Und dann natürlich solltest Du selbst auch schneller werden mit Weg zeigen.

    Viele Grüße
    Cindy

  • Ich hab mit Hazel ja vor vier Monaten im Agility angefangen. Ab und zu rutscht ihr auch mal ein Beller raus.
    Sobald das passiert, breche ich sofort ab. Soll heißen ich bleibe sofort stehen und es passiert gar nix mehr. Das hat sie auch ganz schnell geschnallt.
    Ist mir egal, ob sie noch konzentriert arbeiten könnte trotz Kläffen. Mich nervt das tierisch, wenn die Hunde den ganzen Platz zusammenkläffen und da geh ich nicht mit schlechtem Beispiel voran. Ich hab auch noch ehrlich gesagt keinen Hund gesehen, der den Kläffer gibt und trotzdem ein konzentrierter Arbeiter ist. Aber hier im Forum lese ich ja immer wieder, dass es das geben soll.
    Also ja, ein Hund kann auch im Agi lernen sich ruhig und konzentriert zu verhalten. Da gehört halt Konsequenz und Ruhe auch beim Hundeführer dazu. Da unterscheiden sich die Sportarten nicht.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "lightning88"

    Mich nervt das tierisch, wenn die Hunde den ganzen Platz zusammenkläffen


    die Einstellung hatte ich auch mal .... :D


    Zitat

    Ich hab auch noch ehrlich gesagt keinen Hund gesehen, der den Kläffer gibt und trotzdem ein konzentrierter Arbeiter ist.


    Tja - ich habe so einen .... würde ich nicht immer wieder auf den Videos mitbekommen, dass sie kläfft .... ich würde es nicht mal glauben. Da geht es mir wie der Besitzerin ihrer Schwester - ich höre das nicht mal.
    Meine junge Hündin fängt jetzt auch zwischendurch mal an - da bekomme ich es sogar noch mit - und bin froh darüber. Denn dann fängt sie auch an, aus sich raus zugehen und so richtig loszulegen. Allerdings konzentriert ....

    Viele Grüße
    Cindy

  • Zitat von "lightning88"

    Ich hab auch noch ehrlich gesagt keinen Hund gesehen, der den Kläffer gibt und trotzdem ein konzentrierter Arbeiter ist.


    ich lad dich gerne mal auf THS-Turniere ein :hust:


    wobei, die genialsten Konzerte sind bei den CSC-Mannschaftsläufen ... 3 Leute pro Team, etwa 8 Teams auf dem Platz
    also 23 wartende Hunde :ugly:

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • Zitat von "lightning88"

    Ich hab auch noch ehrlich gesagt keinen Hund gesehen, der den Kläffer gibt und trotzdem ein konzentrierter Arbeiter ist. Aber hier im Forum lese ich ja immer wieder, dass es das geben soll.


    Ich kenne einige ;) U.a. einen Mudi, der jetzt auch bei der WM gestartet ist :smile:


    Oftmals ist der Hundeführer das Problem, der Hund wird nicht sauber geführt, weiß nicht, was er machen soll, ist gefrustet und. Meine Dobihündin war noch besser, die hat dann auch germe mal zugepackt :hust:
    Ich finde, es sind häufig die Hunde sehr kläffig im Pacours, deren HF nicht klar führen.
    Das ist vllt. auch der Unterschied beim THS. Der Hund weiß nach dem 3. Mal, was er zu tun hat und hat gar keinen Grund, den HF "anzumaulen", sondern weiß, was er zu tun hat.


    LG
    Katrin

  • Zitat von "Enni"

    Das ist vllt. auch der Unterschied beim THS. Der Hund weiß nach dem 3. Mal, was er zu tun hat und hat gar keinen Grund, den HF "anzumaulen", sondern weiß, was er zu tun hat.


    LG
    Katrin


    och, es gibt weitere Unterschiede


    zum einen, dass der Hund in einigen Disziplinen neben dem Hundehalter sein muss, also mit ihm zusammen die Strecke bewältigt, ...


    und da liegt die Frustration dann daran, dass der HF dem Hund zu langsam ist, der Hund aber nicht schneller darf |)
    zumindest bei den meisten Paaren

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • Hallo,
    Ja ich führe noch sehr schlecht, aber es ist auch mein erster Hund und vorher hab ich noch keine n Agility gemacht. Ich hoffe ich lerne es irgendwann wann.
    Mich selbst nervt das kläffen sehr, was vielleicht an der sehr hohen Frequenz liegt. Den anderen haben nach der Stunde auch immer die Ohren geklingelt.
    Das THS immer das Gleiche ist, stimmt bei uns nur bedingt. Natürlich ist auf Turnieren festgelegt was wann wie kommt, wir im Training bauen die Geräte aber nicht typisch Hindernis-Bahn auf, sondern auch mal kreuz und quer, in falscher Reihenfolge usw. was mir auch sehr gut gefällt. Ich bin mit THS an sich auch soweit zufrieden, würde aber trotzdem gerne Agility machen. Warum kann ich gar nicht so genau sagen, vielleicht weil ich der Meinung bin, dass es eigentlich optimal die Vorlieben meines Hundes trifft.


    Ich habe Freitag versucht meinen Hund auf dem gleichen weg wie beim THS ruhig zu bekommen, bin aber gescheitert. Der Hund stand aber auch komplett unter Strom. Vielleicht war es auch einfach ein absolut falscher Zeitpunkt. Vorher hatten wir schon Unterordnung und davor auch schon einiges an Action :/


    Dass sie automatisch beim Agility ruhig ist, nur weil wir THS machen, hatte ich auch nicht erwartet. Jedoch dass sie das Kommando ruhig zu sein auch beim Agi beherrscht. War vielleicht zu früh und zu wenig weit gedacht.

    So laut der Hund, so unerträglich die Stille. Ich vermisse dich so sehr.....
    Man sucht sich nicht aus was man liebt, es überkommt einen.


    Caora für immer im Herzen und unvergessen, Ich liebe dich
    Cziskos |*07.12.2014| Unverhofft kommt immer oft .....es wird wieder laut!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE