ANZEIGE
Avatar

Erfahrungen Aussi-Züchter Österreich gesucht!

  • ANZEIGE

    Hallo!
    Wie vielleicht manche schon mitbekommen habe, bin ich derzeit auf Hundesuche. Sowohl im Tierschutz als auch bei Züchtern. Wir haben uns jetzt für einen Aussie entschieden, haben in letzter Zeit einige besucht und kennen gelernt und ich bin begeistert und denke, dass das Ganze gut passt.


    Nun möchte ich mir möglichst viele Züchter in Österreich ansehen und Erfahrungen sammeln. Mich würden zusätzlich alle möglichen Informationen und Erfahrungen die ihr vielleicht mit österr. Züchtern gemacht habt, interessieren. Wo habt ihr eure Hunde her, würdet ihr von dort nochmal einen Hund holen, was hat euch gut gefallen, was nicht so gut. Was sind, außer die typischen Punkte, ganz wichtige Kriterien, wenns um die Aussie-Züchterauswahl geht? Natürlich gerne auch per PN, wenn ihr das nicht öffentlich machen möchtet :) Ich freue mich auf Input. Vielleicht habe ich ja einige Züchter noch gar nicht am Schirm und und und!

    Grüße,
    Ro

  • ANZEIGE
  • Das wär auch meine erste Frage gewesen. :smile:


    Ansonsten: Was hast du mit dem Hund so vor bzw. soll er sich für eine bestimmte Aufgabe eignen? Dann würde ich verschiedene Züchter fragen, ob du Nachzuchthunde aus früheren Würfen kennenlernen kannst. Gerade beim Aussie gibt's ja eine ziemlich große Bandbreite von verschiedenen Temperamenten.

    «I don't know half of you half as well as I should like,
    and I like less than half of you half as well as you deserve.»

    (Bilbo Baggins, The Fellowship of the Ring by J.R.R. Tolkien)

  • ANZEIGE
  • Ich habe leider keine Möglichkeit zum Hüten, deswegen sollte es nicht umbedingt das arbeitswütigste Getier sein, wobei ich definitiv nicht auf der Suche nach einem Plüschmonster bin...


    Naja, Hundesport steht definitiv an, wobei ich mich da überhaupt nicht festlege und nach den Vorlieben des Hundes richten werde. Auch würde mich theoretisch Therapiehundarbeit sehr interessieren, aber da ich ja weiß, dass Aussies auch gerne reserviert sind, mach ich mir da keine allzu großen Gedanken drum, bis der Hund dann mal da ist. Wichtig ist mir zu 100% nur, dass ich einen treuen Alltagsbegleiter finde, der sich auch an meinem sprtlichen Wesen erfreut. Habe von zwei Züchtern schon Nachzuchten kennen gelernt (darf man die Namen hier im Forum offen nennen?) Waren beide total lieb, zutraulich und nicht überdreht oder so. Waren einfach "ganz normale" Hunde.

    Grüße,
    Ro

  • Zitat von "Kiwinator"

    Was sind, außer die typischen Punkte, ganz wichtige Kriterien, wenns um die Aussie-Züchterauswahl geht?


    Das kommt immer sehr darauf an, was du mit deinem Aussie machen möchtest und für welche Linie du dich entscheidest. Meine Hündin ist als Sportnachwuchs eingezogen. Da habe ich schon sehr darauf geachtet, ob ihre Familie erfolgreich im Sport geführt wird, wie groß und schwer die Hunde so round about werden und welches Temperament sie mitbringen.


    Dann ist mir die Einstellung des Züchters zum Hund immer sehr wichtig. Sieht er den Hund als Partner oder nur als Sportgerät? Was lernen die Welpen schon bei ihm kennen? Haben sie Menschenkontakt, auch mit immer anderen Menschen? Steht der Züchter einem mit Rat und Tat zur Seite? Gibt es Nachzuchttreffen? Mit welchem Futter wachsen die Welpen auf? Kommen die Babies regelmäßig raus und lernen sie vielleicht sogar das Autofahren schon (für mich persönlich ist dieser Punkt wichtig)?
    Und gaaanz wichtig: Sind alle Untersuchungen der Welpen vorhanden und wie gesund ist der Rest der Familie?

    LG, Kathrin und Bliss

    Für immer im Herzen das Seelenhundrudel Tex, Joy und Luna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Sportliche Erfolge sind mit zT nicht wichtig. Ich bin zwar an sich sehr ehrgeizig im Alltag, bei allem was ich tue, aber ich habe mir erstmal vorgenommen nicht zu viel im Hundesport zu erwarten, von mir und auch vom Hund. Sollte es dann trotzdem gut laufen, ist es eine Win/Win Situation :D


    Die Züchter persönlich kennen lernen möchte ich ja sowieso unbedingt, auch mehrmals hin, allein schon weil mir vermutlich die Hälfte der Fragen erst wieder einfällt, wenn ich dann zu Hause bin :headbash: Aber ich dachte, vielleicht kann man mir hier schon welche empfehlen oder von gewissen Züchtern abraten. Habe zwar schon danach gegooglt, aber die meisten Themen sind von 07 oder so, das ist ja doch schon eine ganze Weile her...

    Grüße,
    Ro

  • Am besten ist es immer, sich ein paar Züchter herauszusuchen (über die Homepage eines Dachverbandes zB) und diese dann zu kontaktieren und im Anschluss zu besuchen. Dort kann man sich gut ein Bild von Züchtern und Hunden machen. Man merkt schnell, ob man einen guten Draht zum Züchter hat, ob einem seine Einstellung und sein Zuchtziel gefällt. Da würde ich mich ganz aufs eigene Bauchgefühl verlassen und nicht unbedingt auf Forumsbeiträge. ;)

    LG, Kathrin und Bliss

    Für immer im Herzen das Seelenhundrudel Tex, Joy und Luna

  • Natürlich verlasse ich mich nicht blind auf Foreneinträge, aber wenn jemand sagt (zB) "Hey, ich habe einen supertollen Aussie von Western Recall, mir hat a,b,c super gefallen, aber d fand ich nicht so gut" dann hat man mal einen Vergleichswert. Deswegen frag ich ja nach Erfahrunge^^

    Grüße,
    Ro

  • Hallo, ich könnte die steyrdogs.de empfehlen....hab zwar selbst keinen aussie kenn die Zücherin aber und fand sie total sympathisch. Soweit ich weiß sind es showlinien...welpen sind aber erst im Frühjahr geplant...standort ist steyr in Oberösterreich

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE