ANZEIGE

Turnierausrüstung Zelte und Co.

  • Hallo,


    da ich in diesem Jahr einige Aility-Turniere (auch im Sommer) gemeldet habe und noch ein Frischling in Sachen Turniererfahrung bin, wollte ich mal die Alten Hasen hier im Forum um Tipps und Tricks bitten.


    Ihr habt ja immer so tolle Zelte, die um die Parcours herum aufgebaut sind. Da es im Sommer ja recht sonnig ist (was denn sonst - bin ich :stupid: ) kann so ein Tag im Freien ja ziemlich an die Substanz gehen. Ein bischen Schatten ist da sinnvoll.
    Ich erwäge nun, mir so einen Anglerschirm oder Schirmzelt zuzulegen, für mich und meinen Hund. Halt etwas, wo ich schnell und alleine aufbauen kann und nicht allzu viel Platz wegnimmt (ich fahre einen Suzuki Vitara, da passt nicht viel rein!)
    Ist so etwas sinnvoll und ausreichend für uns beide?
    Was sollte man sonst noch haben (ausser einen Stuhl, was zu essen und zu trinken, einen Leinenhaken und ne Decke)?


    Gebt mir mal ein paar Tipps, wie man sich da am Besten häuslich einrichten kann.


    Danke schon mal!! :flower:

  • Hallo Martina,


    wir haben zwar "nur" Dogfrisbee-Turnier Erfahrung, aaaaber im Prinzip ist es ja das gleiche....
    Es gibt super Faltpavillions, ultra leicht und auch von einer Person in ein paar Minuten aufzubauen... grad wenn es sehr ungemütlich, oder sehr sonnig ist zu empfehlen. Klappstuhl und Verpflegung natürlich auch. Ich bevorzuge anstelle des Erdhakens allerdings eine moblie Klappbox, gibt meinen Hunden mehr Ruhe und nicht jeder kann sie gleich anfassen. Außerdem kann man sich dann auch mal unbesorgter zur Toilette aufmachen.


    Beste Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • Hallo,


    nachdem ich alle Varianten (Schirm, Pavillion, Anglerzelt) kenne, würde ich Folgendes empfehlen:


    Wenn nur Du samt Hund Unterschlupf sucht, dann würde ich zum Anglerzelt raten. Es nimmt nicht mehr Platz als der Schirm ein, bietet aber mehr "Rundum-Schutz".


    Solltet Ihr jedoch einen Anspruch auf Geselligkeit haben, ist ein Pavillion die bessere & günstigere Variante.


    In beiden Fällen würde ich aber auch zu einer Box für den Hund raten und zwar entweder die faltbaren Gitterboxen, für die es übrigens auch Nylonüberzüge zum Sicht- & Sonnenschutz gibt oder die Nylonfalttransportboxen oder auch Hundezelte.
    Leider ist letzere Variante nicht grad billig. :stumm: Ein gute Nylonbox dürfte schon an die 120EUR und weitaus mehr gehen.


    Die Gitterboxen gibts in Colliegrösse schon um die 80EUR (ohne Überzug).


    Kleiner Tipp: Bei Zooplus gibts den Dogbag (Gr. L ca. 150EUR), wenn Du einen Gutschein hast, bekommst Du 10% Rabatt. Code kann ich Dir ggf. mitteilen.


    Ansonsten gibts noch eBay. :gut:


    LG WorkingDog

  • Hallo,


    zu einer Box würde ich Dir auch raten !!!!


    Ich hab allerdings Schirm und Zelt,
    bei schlechtem Wetter ist das Anglerzelt super,
    wenn es aber richtig warm ist wird es in dem Zelt unerträglich heiß,
    da ist dann ein Schirm besser.


    Grüße Christine

  • Hey Suuuper,
    danke für Eure Tipps :biggthumpup:


    Ich denke, die Anschaffung eines Anglerschirms wird wohl der erste Schritt sein. Muss gleich mal stöbern gehen und werde mal bei Ebay anfangen. Mal sehen, was es da alles gibt in der Richtung.
    Eine Hundebox hab ich auch schon mal ins Auge gefasst, muss aber immer mein Auto (ohne Kofferraum) mit im Auge behalten. Ist auch ne Sache des Transportes bei mir. Für den Hund wärs natürlich super.
    Mal sehen.


    Trotzdem mal vielen dank für Eure Antworten. Das hilft mir schon seh weiter.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Tine-Maya"

    ...Eine Hundebox hab ich auch schon mal ins Auge gefasst, muss aber immer mein Auto (ohne Kofferraum) mit im Auge behalten. Ist auch ne Sache des Transportes bei mir. ...


    Aus dem Grund ist halt von den starren Kennel-Boxen abzusehen und die Faltbaren zu nehmen. Die kannst Du mühelos ist Zwischenräume stopfen.


    Mal als Beispiel:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…0733&rd=1&ssPageName=WDVW
    oder
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP…4940&rd=1&ssPageName=WDVW


    LG WorkingDog

  • Ich hab ein Pathome von Patmate. Das ist ihre Schlafbox und wird auch zum Zelten mitgenommen.
    Man kann es sogar mit Zelthäringen sichern.



    Man kann rundum die Klappen öffnen für nen angenehmen Durchzug.


    Zusammengefaltet hat es die Grundfläche und ist ca. 2 cm hoch und wird in die dazugehörige Tasche gesteckt.


    Für Dich selber würde ich ein Sonnensegel, Anglerzelt oder ähnliches empfehlen, welches ein möglichst dunkles Dach hat, denn nur so wird echter Schatten produziert, der dann entsprechend kühl ist.
    So jedenfalls meine Zelter-Erfahrung.
    Ich selber benutzen zum Zelten eine Kohte (schwarzes spitzes Rundzelt der Pfadfinder), aber die eignet sich nicht für solche Veranstaltungen, da der Aufbau zu lange dauert und man dafür außerdem zu zweit sein muß. Ist aber prima klimatisiert, weils schwarz ist und damit einen echten Schatten produziert und weils nen Rauchloch hat und dadurch noch ne zusätzliche Ventilation hat und wenns kalt ist, kann man innen nen Feuer machen... :flower:

  • @ WorkingDog+Ezri


    Hey suuuuper , D*A*N*K*E Ihr zwei !!

  • Also das allerbeste Zelt, das ich je auf Turnieren gesehen habe, findest Du unter http://www.hagorsports.de/ - das S.E.T. Umbrella unter Fishing Tents
    Kosten: 109 Euro


    Das paßt in eine Umhängetasche und Du kannst es sowohl per Knopfdruck auf- als auch abbauen. Reicht eigentlich auch für eine gemütliche Unterbringung zu zweit (es sei denn, Du hast 5 große Hunde dabei :-) )

  • Zitat von "Dani"

    Also das allerbeste Zelt, das ich je auf Turnieren gesehen habe, findest Du unter http://www.hagorsports.de/ - das S.E.T. Umbrella unter Fishing Tents
    Kosten: 109 Euro


    Das paßt in eine Umhängetasche und Du kannst es sowohl per Knopfdruck auf- als auch abbauen. Reicht eigentlich auch für eine gemütliche Unterbringung zu zweit (es sei denn, Du hast 5 große Hunde dabei :-) )


    Das ist ein normales Anglerzelt :!:

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE