ANZEIGE
Avatar

Hormondurcheinander?

  • ANZEIGE

    Mein Rüde hat nun seit 3,5 Wochen einen Hormonchip.
    Grund er drehte fast durch wenn die Hündinnen läufig waren in der Nachbarschaft. Er frass nichts mehr heulte nur noch rammelte sämtliche Decken usw. und draussen wurde nur noch gesabbert, gezogen randaliert.


    Mit Rüden und Menschen hatte er aber nie ein Problem er war eher vorsichtig.


    Nun nach 3 Wochen massive Erstverschlimmerung wurden die Hoden langsam kleiner und sein Pipi länger er markiert nur noch wenn viele Hunden vor ihm durch gingen. Das gesabbert und das Leinenziehen ist aber immer noch sehr krass war vor dem Chip viel weniger. Er konnte vor c a 5 Monate relative schön an der Leine laufen jetzt ist das nur noch nach Dauerregen oder auf Wegen wo keine Hund durch gingen möglich?! Geht die Erstverschlimmerung noch länger?


    Wenn er eine Hündin riecht fängt er an zu jammern und zieht wie ein Idiot wenn ich stehen bleibe rennt er wie ein bekloppter auf alle Seiten in die Leine und fängt richtig an zu schreien :hilfe:


    Wenn wir dann zu Hause sind fängt wieder das gerammelt an respektive er zerstört dann was irgendwie geht und ich muss ihn in die Küche nehmen das er runter kommt. Das hatten wir nun auch seit längerem nicht mehr. Zwischen den Gassi gehen ist er ein Engel und total liebebedürftig will ständig kuscheln.


    Wenn ich morgens nur auf die Wiese ohne Hunde gehe kein Problem auch wenn wir danach 45 Minuten in die Reithalle gehen das er sich richtig auspfupfen kann (Kann ihn ja so draussen nicht immer frei lassen nur Schleppleine). Auch das abrufen ist nicht mehr so gut wie vorher oder ist das einfach die Pupertät? Er ist nun 21 Monate :-)

  • ANZEIGE
  • naja ein Chip oder eine Kastration ersetzen ja keine Erziehung, dein Hund wird gerade richtig erwachsen, da musst du schon was tun in der Erziehung. Gezieltes Training, was anderes wird nicht helfen.


    Bei vielen Hunden zeigt sich die Wirkung des Chippes erst nach 6 Wochen aber auch hier nur in Bezug auf die Sexualität nicht in Bezug auf die Erziehung.

  • Ja das ist mir schon klar:-) Aber das Training funktioniert ja aber nur wenn keine läufigen Hündinnen da sind. Und es geht mir ja nicht nur ums folgen sondern primär um das verhalten wie Stress, heulen, nicht essen wollen Gewichtsabnahme, Frust usw. Klar kann ich das unterbinden aber ich hab das Gefühl es wird seit dem Chip schlimmer und der TA meint wenn die Hoden kleiner sind wirkt der Chip bereits?!


    Ok wenn er natürlich erst in 6 Wochen wirkt dann ist es ja kein Problem das stehen wir locker durch;-) Er tut mir einfach leid wenn ich ihn so frustriert sehe:-( Er lässt sich auch durch nichts ablenken sondern ist total durch den Wind….


    Ich möchte ihn einfach auslasten können ohne grossen Stress. Trainerin kommt in zwei Wochen wieder und trainieren tun wir natürlich weiterhin einfach was in dem Zustand möglich ist :/

  • ANZEIGE
  • Wie alt ist denn der Hund? Könnte ja auch sein, dass es bereits erworbenes Verhalten ist.


    Ansonsten würde ich auch erst mal noch ein bisschen abwarten, denn die Erstverschlimmerung kann erfahrungsgemäß bis zu 6 Wochen dauern, das Testosteron fährt vorher noch mal einmal richtig hoch und dann erst nach und nach runter.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • So nun haben wir seit 8 Wochen den Chip drin und es wird immer schlimmer :headbash:


    Die Nachbarshündin ist läufig und mein kleiner dreht total durch wirkt der Chip nicht, gibt es das?


    Am morgen wenn wir in einer anderen Gegend laufen gehen ( hat dort gar keine Hunde) ist er ein Engel kann schön Leine laufen hört super und ist total bei der Sache. So bald wir Zuhause sind geht der Terror los:( Er will nichts mehr essen, fiept und heult randaliert und rammelt was ihm in die Quere kommt ( Menschen natürlich nicht)
    Draussen wird gezogen und gezerrt gesabbert er bekommt fast einen Herzinfarkt :hilfe:


    Er ist dann überhaupt nicht mehr ansprechbar :/


    Die Hündin ist den ganzen Tag im Garten und die Besitzerin geht c a 3 mal an unserem Haus vorbei geht leider nicht anders...

  • ich weiß nicht - drehen gerade alle rüden ab ?? oder wird mangelnde Erziehung auf hormone geschoben ?
    ich habe 20 jahre intakte rüden und lasse mir solche gebaren nicht gefallen . bzw sie machen es nicht.
    leinenzerren ist tabu und geschnüffelt wird nur wann und wo ICH es zulasse.
    wenn der Hund nicht frißt hat er Pech. fertig.
    wenn er fiept wird der Fernseher lauter gemacht und wenn er randalieren muß gibt es einen großen karton mit papier drin.
    eine vorsichtige Bemerkung - im hunderudel deckt nur der leitrüde, die anderen dürfen nicht. ( in der regel )
    wenn ich zuhause " leitrüde " bin kommen meine rüden nicht auf die Idee sich derart aufzuführen. ( vielleicht ist ja auch mein mann leitrüde :D

    viele grüße louisa

  • Ich hatte bis jetzt zwei Rottis bei intakt und ein Dalmatiner auch intakt es war nie ein Problem und wurden alle gleich erzogen:-) Auch lebten wir da sogar noch mehr im Dorf also noch mehr Hündinnen die läufig waren.


    Aber bei dem Kleinen funktioniert es nicht er ist eben trotz allem exrtrem sensibel und ein schisshase und überhaupt nicht dominant auch bei anderen Rüden nicht es darf jeder Rüde bei ihm Zuhause sein Futter wegessen ist ihm total egal. Aber wenn er die Damen riecht vergisst er sich ist nicht mehr ansprechbar sabbert, grunzt und zieht völlig extrem:-( wenn ich dann mal deutlich werde hat er schiss und duckt sich ich hab ihm noch nie irgendwas getan und normalerweise vertraut er mir und sucht bei mir auch Schutz wenn was ist. Er deckt übrigens nicht wenn er die Damen trifft weiss er nicht was er soll :headbash: Er hat einfach von morgens bis abends Stress da ist Bestrafung sicher die falsche Lösung…


    Und ja mich interessiert es ob, wie viel und was mein Hund frisst :-)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE