ANZEIGE
Avatar

Guter Hundesportverein in Frankfurt/Main gesucht!

  • ANZEIGE

    Hey,


    ich suche einen Hundesportverein in Frankfurt, keine Hundeschule. Wer hat eine Empfehlung? Aber bitte keine Plätze auf denen nach der alten Art der früheren Schäferhundler gearbeitet wird.


    Vielleicht gibts auch Links dazu? Ich danke schon mal! =)

  • ANZEIGE
  • Welche Art von Hundesport möchtest du denn betreiben? Die wenigsten Hundesportvereine bieten heutzutage das "Vollprogramm" an. Vor allem dann nicht, wenn du eher "modernere" Sportarten wie Agility, Obedience, DiscDogging, Mantrailing etc. suchst. Außerdem ist es oft ein himmelweiter Unterschied, wie in den einzelnen Sparten trainiert wird, was heißt, du kannst eine supergute THS-Gruppe mit tollem Trainer finden, würdest bei den VPG-Leuten aber lieber wegrennen (oder umgekehrt... :lol: ).


    Ansonsten würde ich mal die Sportart deiner Wahl plus Wohnort googlen. Letztendlich muss man sich die infrage kommenden Plätze dann eh mal anschauen, denn "die Art der früheren Schäferhundler" definiert jeder doch etwas anders... ;)


    LG
    das Krümelmonster

  • Ich möchte keinen bestimmten Sport machen. Dazu fehlt mir mit meinem Jagdmonster die Muße um ehrlich zu sein. Ich möchte einfach etwas UO machen und gerne gleichgesinnte Treffen.


    Und vielleicht das eine oder andere Problem mit einem Trainer oder anderen erfahrenen HH besprechen. :pfeif:

  • ANZEIGE
  • Ah, ok. Ich bin nicht aus der Gegend und kann dir daher keinen konkreten Verein nennen. Aber ich würde nach einem DVG-Verein Ausschau halten, der möglichst viele Sparten anbietet. Dann kannst du überall mal reinschnuppern und findest vielleicht was, was dich oder noch viel wichtiger: deinen Hund (!) interessiert. Wenn dich erst einmal vor allem die UO interessiert, würde ich schauen, dass auf jeden Fall VPG oder Obedience dabei sind und die Teams zumindest regional auch an Wettbewerben teilnehmen. DVG, weil die doch meist einen etwas weiteren Horizont haben als die typischen Rassevereine (ist zumindest meine Erfahrung). VPG und/oder Obedience, weil die UO bei den Sportarten ein bedeutenden Anteil hat. Die THS-ler müssen für ihre Prüfungen zwar auch eine UO laufen und brauchen eine BH bevor sie starten dürfen, sehen das aber eher als notwendiges Übel (sorry, wenn ich damit jetzt jemandem auf den Schlips trete :roll: ich spreche nur über meine bisherige Erfahrung...). Das mit den Wettbewerben wäre mir wichtig, weil das Training dann einfach etwas fokussierter ist bzw. ich auch sehe, dass das Training in irgendeiner Art erfolgreich ist (sein muss). Ich selbst habe z.B. überhaupt gar keine Turnierambitionen, finde es aber super, dass unsere Trainer auf Landesmeisterschaften starten - da lernt man echt eine Menge!! Man muss in einem HundeSPORTverein aber damit rechnen, dass der Verein möchte, dass man zumindest bei den Ortsgruppenprüfungen an den Start geht. So ein Verein hat ja den Sport zum Ziel und wenn alle nur "für lau" trainieren wollen (denn meist ist es deutlich günstiger als in der HuSchu), machen die Trainer da irgendwann nicht mehr mit.


    LG
    Mareike

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vielen Dank für eure Tipps! Ich werde mich jetzt einfach mal umsehen und das alles im Frühjahr in Angriff nehmen. Der Herbst/Winter ist mir für den Anfang zu kalt! :D

  • Ich hätte auch als erstes an Bockenheim gedacht, die bieten ziemlich viele Richtungen an;
    die SV-Ortsgruppen, die ich kenne, sind ausbildungsmäßig noch nicht unbedingt alle auf den modernen Wegen... :roll:

    LG Elke


    hier gibt es Bilder von Quattro (Dez. 2007 - April 2016), Queeny, Daily & Dacco

  • Ja, das ist der Verein, den ich meinte (und den wohl auch Lionn gemeint hat)


    Die haben, wie ich finde, ein ziemlich breit gefächertes Angebot


    Edit: nochmal nachgelesen: Du möchtest UO machen (ohne bestimmte Zielrichtung ?) und allgemeine Probleme besprechen - hm
    UO geht eigentlich immer in irgend eine Richtung, also Obedience, IPO oder auch THS, da müsstest Du halt mal schauen, ob nicht vielleicht doch was dabei ist, was dir gefällt

    LG Elke


    hier gibt es Bilder von Quattro (Dez. 2007 - April 2016), Queeny, Daily & Dacco

  • Ich hab wirklich keine bestimmte Richtung. Ich möchte mich nur sinnvoll und mit Gleichgesinnten zusammen mit meinem Hund beschäftigen.


    Ich mach jetzt ne Liste mit Vereinen und die schaue ich mir im Frühjahr alle mal an. Und dann entscheide ich mich. :D

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE