ANZEIGE
Avatar

Hilfe, Siebenschläferbabys gefunden

  • ANZEIGE

    Huhu,


    ohman, hier im Forum habe ich noch nicht so viel geschrieben und komm jetzt auch noch mit einer nicht-hündischen Frage um die Ecke ...
    Aber ich brauche dringend Hilfe.


    Auf unserer Terasse haben mein Freund und ich 3 Siebenschläferbabys gefunden. Die Kleinen wohnten anscheinend auf unserem Dachboden und sind durch ein Loch in der Aussenwand herabgefallen.
    Wir haben sie aufgesammelt und in ein leeres Aquarium mit ein paar Blättern und Küchenpapierfetzen gesteckt. Nun stehen sie hier und ich bin fleissig am googlen.
    Die kleinen dürften ca 3 Wochen alt sein. Eins hat die Augen schon ziemlich offen, die anderen beiden haben sie geschlosssen.
    Ich weiß nun nicht was ich füttern soll. Laut Google sollte man sie erst mal in Ruhe lassen, damit sich der Körper wieder aufwärmt. Vorher trinken sie anscheinend nicht. Dann soll man ihnen zuerst Trinken anbieten. Nur was? Im Netz steht was von Aufzuchtmilch (lässt sich um halb 2 nachts auf dem Dorf schlecht besorgen), Einer Wasser-Honig-Kondensmilch-Mischung oder Fencheltee.
    Was ist mit fester Nahrung? Ich will nicht, dass die Kleinen verhungern oder dehydrieren. Morgen werde ich natürlich sofort die nächstgelegene Wildauffangstation anrufen. Aber ich hab Angst, dass sie nicht über die Nacht kommen.
    Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

  • ANZEIGE
  • Huhu
    Das ja richtig doof....
    Bitte gib keine Kondensmilch!! Wenn du nichts passendes auftreiben kannst wie Katzenaufzuchtsmilch dann gib über Nacht nur! Warmen Fencheltee....falsche Fütterung kann tödlich sein für junge Wildtiere ....!


    Bitte morgen um 6 oder 7 gleich die Wildtierhilfe anrufen...


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

    Theo | Pudelterriermix |*03/18

    Arya | Malinois | *20.03. 18


    Emmy, unvergessen und für immer im Herzen


    ~Die Liebe ist viel mächtiger als die Vernunft~

    Tyrion Lannister



  • Die Nummer der Wildtierhilfe ist schon rausgesucht, das wird morgen auf jeden Fall als erstes erledigt!
    Normale Katzenmilch habe ich da. Ich habe aber keinen Fencheltee da, nur Fenchelhonig. Dafür aber andere Kräutertees, wie z.B. Kamille, Pfefferminze etc.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Die Mutter hat sie nicht mehr angenommen, deshalb konnten sie nicht zurück.
    Habe heute morgen mit der Wildauffangstation telefoniert, nur um gesagt zu bekommen, dass sie nicht zuständig für sowas seien. Ich solle mich an die Polizei wenden. Gesagt getan. Der nette Herr war aber auch etwas überfordert mit dem Anliegen, wollte aber zurück rufen.
    Eine halbe Stunde später rief er tatsächlich wieder an, er habe eine Frau gefunden, welche die kleinen nimmt. Eigentlich eine Reptilienauffangstation, aber die Dame hat Erfahrung mit der Aufzucht von Siebenschläfern. Also mal eben so 120km dorthin gefahren, die Babys abgegeben und mich vielmals bedankt. Die gleiche Strecke wieder zurück und nun bin ich erstmal müde, aber Hauptsache den Kleinen geht es gut.

  • ...ohweh... hättest Du sie nicht behalten können? bist Du sicher, dass sie die Babies aufzieht? ...ich meine REPTILIEN-Auffangstation...


    Ich finde es super toll, dass Dir kein Weg zu weit war, um den Babies zu helfen!

  • Nein, ich hätte mir nicht zugetraut die kleinen groß zu ziehen, da ich mit Nagetieren überhaupt keine Erfahrungen habe und die Infos im Netz teilweise total widersprüchlich sind. Die Frau wird sich bestimmt gut um die kleinen kümmern, sie hatte nicht nur Reptilien, sondern auch andere Tiere wie Papageien, Kängurus und auch einen halbwüchsigen Waschbär. Sie hat auch gleich ein Wärmekissen vorbereitet und ihrem Tierarzt einen Besuch angekündigt. Desweiteren hat sie uns Tipps gegeben, wie wir Siebenschläfern Alternativen zu unserem Dachboden bieten können. Ich denke nicht, dass sie sie verfüttern wird.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE