ANZEIGE
Avatar

von BARF zurück zu TroFu, aber welches?

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    ich brauche mal eure Hilfe.


    Ich habe jetzt seit 20 Jahren (Schäfer)Hunde. Habe die Hälfte der Zeit TroFu gefüttert und die andere Hälfte BARF gefüttert.


    Nun habe ich vor zwei Wochen meinen Welpen von TroFu auf BARF umgestellt, doch ich fühle mich damit nicht wohl.


    Ich war jetzt 3 Jahre ohne Hund, da hat sich viel getan und einen Welpen zu barfen ist mir dann doch zu heikel. Ich möchte wieder umstellen auf TroFu.


    Aber ich habe keine Ahnung, was wirklich qualitativ hochwertig ist, wenn man davon bei Fertigfutter überhaupt ausgehen kann. Habe auch etwas Bedenken wegen dem Getreide, weil einige meiner Hunde da allergisch drauf reagiert haben. Benji hat bei der Züchterin MeraDog bekommen, aber nicht das, was es so zu kaufen gibt, sondern irgend so eine "Sonderernährung" für Welpen von TA. Da war auch Getreide drin und Benji hat es vertragen.


    Ich stehe nicht so auf Lockstoffe, Farbstoffe und sowas alles.


    Habt ihr Erfahrung mit guten Marken, gutem Futter?


    Früher habe ich RC DSH gefüttert und später Mera Dog.


    Noch ist Benji ein Welpe von 10 Wochen.
    Es wäre schön, wenn es ein Futter gäbe, was er dann auch später als Sporthund haben kann, also wo ich von Junior auf Adult umsteigen kann.


    Es wäre schön, wenn ihr mir helfen könnt. Ich muss einfach nach 3 Jahren erstmal wieder reinkommen...

    Liebe Grüße von Tanni & Leo
    Lobo Herreño-Schäferhund: *12.05.2016
    Im Herzen: Rex, Bounty, Mounty, Benji, Monty

    "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,

    solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken"

  • ANZEIGE
  • Mera Dog würde ich auch nicht füttern ;)



    Allerdings würde ich ohnehin nicht nur Trofu füttern (bin eh kein Freund davon und würde immer einem hochwertigen Nafu und/oder frisch den Vorzug geben) - aber mal davon abgesehen ist es auch durchaus vertretbar, seinem Hund etwas "Abwechslung" zu verschaffen, zum Beispiel mit ab und an mal einer guten Dose Nafu und/oder anderen Dingen.



    Hier findest Du einige Infos rund um Futter, so kannst Du Dir Dein eigenes Bild machen:


    http://www.motivierterhund.de/de/nut/dogfood.html


    http://www.welpen.de/service/jetter/artikel11.htm


    http://www.heilpraxisnet.de/na…912.php#6718539e4d0ffca2b



    http://www.futtermittellexikon.de/



    Hier gibt es viel Auswahl an hochwertigen Futtersorten:
    http://www.dogforum.de/linksam…fertigfutter-t154835.html



    Nafu und Trofu würde ich aber nicht "einfach so" mischen - einige Hunde können da wohl mit Unverträglichkeiten darauf reagieren - im Zweifel ausprobieren ob Dein Hund es verträgt :smile:



    Damit kann man auch für Abwechslung im Futternapf sorgen:


    http://www.mkd-shop.ch/man_darf.php

  • An Welpenfutter finde ich gut: Bosch Bio Puppy (Extrudiert) oder Real Nature Weiderind Junior (von Fressnapf, kaltgepresst).
    Gibt es alle auch für erwachsene Hunde. Sind nicht komplett getreidefrei, aber alle ohne Weizen und ohne Mais (die machen am öftesten Probleme).


    Bei reiner TroFu-Fütteurng auch genügendes trinken achten (ggfs. wasser zugeben). Ab uns an mal was nass oder frisches als Ergänzung schadet sicher auch nicht.

  • ANZEIGE
  • Stimme der lieben Frau Escha zu :D


    Schau dir mal das Orijen oder Acana an. Manche mögen die Werte zwar nicht, aber ehrlicherweise ich fand es gut.


    Baghira ist sehr moderat gewachsen, sah immer toll aus und war fit und agil.


    Allerdings gab es hier auch immer mal Dose oder was Frisches.

    Viele Grüße Sabrina
    mit Zwergwidder-Extremschmusern Linus & Merlin, Schattenhund Baghira und Seelenpferd Sky


    Man kann in Tiere nichts hineinprügeln, aber erstaunlich viel aus ihnen herausstreicheln.


    Keep the earth below my feet...

  • Ihr Lieben,


    dankeschön.


    Ich habe vom ersten Postings diverse Links durchgelesen und bin dann schlussendlich bei Platinum hängen geblieben. Das sagt mir einfach zu, da habe ich ein gutes Gefühl bei und die Zusammensetzung und Inhaltsstofe finde ich auch gut.


    Gut, dass ich euch gefragt habe, danke nochmal.

    Liebe Grüße von Tanni & Leo
    Lobo Herreño-Schäferhund: *12.05.2016
    Im Herzen: Rex, Bounty, Mounty, Benji, Monty

    "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,

    solange fühlen Tiere, dass Menschen nicht denken"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE