ANZEIGE
Avatar

Hundediät

  • ANZEIGE

    Hallo alle zusammen!
    Ich habe eine fast 5-jährige Jack Russel Hündin. Leider ist diese viel zu dick für ihre Rasse (9kg).
    Jetzt muß ich sie auf Diät setzen, aber wie? FDH ist immer gut, aber wieviel ist FDH bei ihr? :nixweiss:
    Hat jemand Tips für mich?

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich würde Dir empfehlen auf ein spezielles Light Futter für ca. 4-6 Wochen umzustellen, so wird gewährleistet das der Hund trotz geringerer Energiezufuhr, alles bekommt, was er benötigt. Dazu natürlich noch viel Bewegung, aber ich denke das dürfte bei einem Jack Russel wohl kein Problem sein.


    Nach den 4-6 Wochen würde ich das Gewicht kontrollieren und dann entscheiden ob noch weiter ein Light Futter benötigt wird, oder ob man auf "normales" Futter wieder umstellen kann, im Zweifelsfall mit dem TA absprechen. Und bitte an die Fütterungsempfehlung des Herstellers halten, auch wenn die kleine so hungrig einen anschaut :-)

  • Hallo Flusi,


    mein Tipp: Spar das Geld für ein Light Futter und fütter einfach von dem normalen Futter weniger. Du kannst die Futtermenge schon um einiges reduzieren, Hunde haben damit in der Regel nicht so große Probleme. Der Magen muss sich die ersten Tage an die geringere Futtermenge gewöhnen, dann ist es wieder ok. Zusätzlich könntest Du ein bis zwei Fastentage pro Woche einführen. Du kannst das Futter auch mit geriebenen oder pürierten Möhren oder Äpfeln strecken - das hat eigentlich keine Kalorien, stattdessen aber Vitamine.


    Viele Grüße
    Corinna

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE