Avatar

Versicherung hat gekündigt

  • ANZEIGE

    Hallo zusammmen,


    wie schon im Thema steht, meine Hundehaftpflicht hat mir zum 01.07. gekündigt. Versichert war ich vom Juni des letzten Jahres und im Januar hatte ich einen Schaden von 57 € und im Februar einen Schaden von 500 €. Junge Hunde machen halt eher mal was kaputt und dann bezahlt man für den Rest des Hundelebens seine Beiträge obwohl man die Versicherung nicht mehr in Anspruch nehmen muss.
    Jetzt hab ich das Problem daß mich keine andere Versicherung mehr versichert, wenn ich ehrlich bin und die Schäden angeben. Wenn ich aber angebe daß ich keine Vorversicherung hatte, dann ist es doch Betrug, oder?


    Also was macht man da am besten, war schon mal jemand von euch in der gleichen Lage?
    freu mich auf eure Antworten.
    LG und schönes WE
    ana

  • ANZEIGE
  • Ich haette den Hund dort versichert gelassen.
    Warum nehmen Dich mit Vorschaden keine anderen Versicherungen?


    Ich hatte bisher einmal ein Versicherungsfall und der wurde zu 50% uebernommen und mehr ist nicht passiert. Es wurden keine Beitraege erhoeht oder so.


    LG Anna

  • frag doch mal den Anbieter bei dem du deine private Haftpflichtversicherung hast ob der auch deinen Hund versichert. Vlt kannst du da auch ne Vertrauensbasis bauen.
    Ansonsten auf jeden Fall ehrlich sein und Vorschäden angeben. Haben dich deswegen schon Versicherungen abgelehnt? Oder vermutest du das nur? Vlt wird ja auch erstmal nur der Beitrag erhöht.

  • ANZEIGE
  • die viel-diskutierte Versicherungspflicht hat wenig Sinn, wenn man keine Versicherung findet, die einem aufnimmt.
    Einen Rat für dich habe ich leider nicht.
    Es ist usus der Versicherungen, dich in so einem Fall nicht mehr aufzunehmen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das gleiche Problem hatte ich nach zwei Einbrüchen mit der Hausratversicherung. Zum Glück kannte ich einen Versicherungsmakler privat, der mir geholfen hat, sonst wäre ich wohl heute ohne Versicherung. Ich würde dennoch nicht aufgeben, du hast doch sicher privat noch einige Versicherungen bei anderen Gesellschaften, lässt sich da nichts machen?

    Danke für`s Lesen...Karin

  • Zitat von "analotta"

    Junge Hunde machen halt eher mal was kaputt und dann bezahlt man für den Rest des Hundelebens seine Beiträge obwohl man die Versicherung nicht mehr in Anspruch nehmen muss.


    Der Satz ist aus meiner Sicht unlogisch. Dass ein junger Hund zuhause mal was zerknabbert, mag ja sein, aber das ist dann ja eh kein Versicherungsfall. Und wenn ich einen Hund woanders mit hinnehme, dann habe ich ihn doch im Auge? Wie kann es also sein, dass er was kaputt macht? Wobei ich eh finde, dass das unabhängig vom Alter ist.


    Zur Frage selbst: Ich würde auch über ein Versicherungsportal gehen. Ich könnte mir vorstellen, dass Du eine Versicherung bekommst, aber nur mit entsprechender Eigenbeteiligung.

  • Vielleicht sollte man so kleine Schäden wie 57€ eher selbst tragen. Ich habe mal gehört, dass es Versicherungen auch darum geht, wie viel Arbeit ein Versicherungsnehmer macht. Oft ist die Schadenshöhe an sich da eher zweitrangig.

  • Versuch dich mit der versicherung zu einigen, dass du kündigst. Das erleichtert die suche nach der neuen versicherung. minimale schäden wie die 57 euro würde ich generell bzw. bei dir zukünftig, nicht melden. Andere variante, biete deiner aktuellen versicherung an, die 57euro zurück zu zahlen. So reduziert sich die schadenquote, gut, nicht viel aber ein versuch ist es wert. dafür bleibt dann der vertrag aufrecht -wenn man sich mit der Versicherung einigen kann.


    Gesendet von meinem GT-P5210 mit Tapatalk

  • Ach, vergessen, hast du einen makler? Es macht sinn sich einen versicherungsmakler zu nehmen, genau für solche sachen ist er da und kann es für dich regeln.


    Viel Glück!


    Gesendet von meinem GT-P5210 mit Tapatalk

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!