ANZEIGE

Bitte Hilfe: Mein Hund rennt immer zu anderen Hunden

  • Hallo alle zusammen,


    Hier gab es schon mal nen Thread der sich mit dem Thema befasste, aber der ging nicht sehr weit. Deshalb meine Frage:


    Unser Labbi (23 Monate) legt seit ca. 2 Monaten best. Eigenarten an den Tag.
    Er rennt plötzlich los, sobald er einen anderen Hund sieht, und das sowohl mit als auch ohne Leine. Das hat nun mittlerweile schon zu allerlei blauen Flecken und Schürwunden unsererseits geführt. Der Versuch mich interessant zu machen klappt nur bedingt, heisst nur wenn ich den Moment abpasse. Rennt er, dann ist es zu spät. Deshalb gehe ich momentan mit Feldleine.
    An der kurzen Leine kann ich ihn nat. halten, nur dann macht er Theater in Form von Jaulen, Fiepen, hohes Bellen und Spielstellung vor dem anderen Hund. Selbst aus einem Kommando heraus.


    Das alles ist für ihn sehr ungewöhnlich.
    Vorgeschichte: Er hat bis vor ca. 2 Monaten super gehört, und damit meine ich super. Wir sind auch schon seit dem Welpenalter in der Hundeschule. Komm war komm und Hier war hier, ohne wenn und aber.
    Wäre für jede Hilfe wirklich dankbar, würde mir gerne andere Meinungen anhören. Zu anderen Hunden wollte er schon immer gerne, aber das ist jetzt deutlich schlimmer, denn früher ist er nicht getürmt.



    Viele Grüße Franzi

  • Hallo,
    ich kenne das Problem,denn mein Collierüde meint auch er müsse zu
    anderen Hunden.
    Wenn wir einen anderen Hund treffen, muß er erst mal Sitz oder Platz
    machen. Will er aufstehen oder steht er auf, korrigiere ich ihn.
    Wenn er spielen darf, sage ich "okay". Aber er darf auch manchmal nicht
    spielen u. das muss er auch akzeptieren.Das jaulen oder fiepen dabei
    ignoriere ich.
    Er ist auch so kinderverrückt. Einmal ist er zu Kindern hingerannt u.
    fiep,fiep , fiep. Ich gerufen u. gerufen. Er hat zwar jedesma geschaut,
    aber kam nicht. Ich hab gemerkt, der verarscht dich nach Strich u. Faden ! Da bin ich hin, ab ihn mir am Nackenfell gegriffen u.
    zu mir gezogen immer mit den Worten "Hier ist Hier !"
    Anschließend hab ich ihn gerufen als er ein Stück weg war - u. er kam
    sofort ! Na klar hab ich ihn ausgiebig belohnt u. gelobt.
    Seitdem klappt die ganze Kiste mit dem kommen besser.
    Ich kann sagen, er kommt meistens sogar zuverlässig - für die Aus-
    nahmen nehm ich jetzt mal ne Wurfkette mit. Ist ja nicht der Sinn dass
    ich ihn treffe - er soll sich nur erschrecken.
    GRuss
    Anke

  • Zitat von "franziska @ 26.03.2005 18:33"

    Hallo alle zusammen,


    Versuch mich interessant zu machen klappt nur bedingt, heisst nur wenn ich den Moment abpasse. Rennt er, dann ist es zu spät. Deshalb gehe ich momentan mit Feldleine.


    den moment abpassen ist aber n guter ansatz zur korrektur des verhaltens - deswegen würde ich dranbleiben und mit dem hund eine hundebegrüssungsroutine aufbauen. ein hinsitzen oder ablegen noch bevor dein hund den anderen gesehen hat [adlerauge sei wachsam] - in dieser position verharren bis du das kommando erteilst dass er losrennen darf - das losrennen ist gleichzeitig die belohnung für korrektes ablegen+liegenbleiben. ganz viel üben üben üben ... und wenn die begrüssung sitzt dann kannst du dazu übergehen den hund evtl mal nicht zum anderen hund gehen zu lassen ... sondern in dieser position verweilen zu lassen ...


    lg
    chris

  • Zitat von "Fenja @ 05.05.2005 18:07"

    ...Aber er darf auch manchmal nicht
    spielen u. das muss er auch akzeptieren.Das jaulen oder fiepen dabei
    ignoriere ich


    :bindafür: :top:

    Zitat

    Er ist auch so kinderverrückt. Einmal ist er zu Kindern hingerannt u. fiep,fiep , fiep. Ich gerufen u. gerufen. Er hat zwar jedesma geschaut,
    aber kam nicht. Ich hab gemerkt, der verarscht dich nach Strich u. Faden !


    ähm - verarschen ist wohl arg vermenschlicht. es ist ein hund - hunde verarschen nicht.

    Zitat

    Da bin ich hin, ab ihn mir am Nackenfell gegriffen u.
    zu mir gezogen immer mit den Worten "Hier ist Hier !"


    nochmal ähm - ich denke die worte sind sinnlos ... "hier ist hier" ist kein kommando sondern lediglich eine äusserung deinerseits - das verwirrt den hund nur unnötig und ist absolut unnötig.

    Zitat

    Anschließend hab ich ihn gerufen als er ein Stück weg war - u. er kam
    sofort ! Na klar hab ich ihn ausgiebig belohnt u. gelobt.


    das kann ich jetzt wiederum nur so unterschreiben :top:


    lg
    chris

ANZEIGE