ANZEIGE

stubenreinheit bei älteren hunden

  • Hi Dunja,


    ich denke du musst schon mal etwas weiter ausholen damit du hier evt. einen Tipp oder Rat bekommen kannst.
    Also erzähl doch mal etwas über Dich und Deinen Hund, Euren Tagesablauf, und was noch wichtig sein könnte :!:

  • also ich bin mutter von zwei kindern und wollte immer gerne einen tiebet haben ich habe diesen hund aus der Zeitung und fand ihn richtig toll in den ersten wochen hat er dann öfter mal ins haus gemacht ich hab gedacht muß sich eingewöhnen bin mit ihm zur hundeschule gegangen um sein sozialverhalten mit anderen hunden zu testen und habe den hund auch zu hause testen lassen über mehrere stunden wie das verhalten innerhalb der familie ist. es hat alles gut geklappt da haben wir beschlossen ihn zu behalten .er war in einem ziemlich verwahrlosten zustand.und hatte auch eine schwere ohrenentzündung die wir mit viel mühe und kosten in den griff bekommen haben er kann sich gut in die familie integrieren aber wenn er nicht mit darf pisst er mir in die wohnung erst dann wenn ich ieder da bin und schaut mich demonstrativ an. wenn er beleidigt ist pisst er wenn wir dabei sind wir haben es mit wasser versucht mit erschrecken das ist wirklich die einzige macke .unser töchter sind 5 und 2 jahre alt und laufen oft barfuss.

  • Hi,


    ist es ein Rüde oder eine Hündin? Ist er sie kastriert? Wie alt ist er/sie?Habt Ihr ihn gesundheitl. checken lassen, nicht das er evtl eine Blasenschwäche oder ähnliches hat?
    Wie verhaltet Ihr Euch im Alltag dem Hund gegenüber. Darf er auf die Couch, bekommt er immer alles was er will?
    Wann ist er denn beleidigt?
    Hat er dieses Verhalten von Anfang an oder hat es sich erst entwickelt?
    Das mit dem beleidigt sein und pissen klingt mir etwas danach, daß er sich Euch nicht unbedingt unterordnet, wenn er sonst sauber ist. (Und ich bin normal eher ein Gegner, was die Ganzen Dominanzthesen angeht.)
    Die Frage ist natürlich auch, was der arme Kerl mitgemacht hat. War er dort sauber oder auch nicht?


    Sorry, sind noch viele Fragen, die aber doch sehr interessant sind?


    Gruß Nadine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,danke für deine Antwort. Cocky ist drei Jahre alt und kastriert.Er ist gesund und darf nicht bei uns auf die Couch und frisst wenn wir gegessen haben.Laut Vorbesitzer ist er stubenrein.Kann man aber glauben oder nicht.Beleidigt ist er z.B wenn wir ohne ihn weg fahren müssen und wieder kommen.Wir begrüßen und er schenkt uns kaum Beachtung.Einige Minuten später schifft er vor unseren Augen ins Zimmer.Ich war gestern zum Frühstück eingeladen.war auch alles gut soweit.nachmittags ziehe ich mich zum laufen um ,Cocky freut sich auf seine große runde.Gehe zum auto um die laufleine zu holen ,komme wieder und mein mann regt sich auf ,der hund hat wieder gep... weil er gedacht hat ich gehe ohne ihn . wenn wir ihn alleine lassen müssen geht er vorher immer raus. er bleibt auch nicht lange allein. Nach Möglichkeit versuchen wir ihn immer mitzunehmen.

  • Hallo Dunja,


    ich würde versuchen ihn an die Box zu gewöhnen und ihn dann
    da einsperren wenn ihr ihn alleine lassen müsst.
    Wenn er immer Pipi macht kurz nach dem ihr nach hause kommt
    dann geht doch immer sofort mit ihm raus,
    der Dackel meiner Schwester hat sein leben lang Freuden-Pipi
    gemacht wenn jemand zu Besuch kam, also hat er Gäste nur im Hof
    begrüßt.


    Grüße Christine

  • Hallo Dunja,
    So wie Du es beschreibst, habe ich ein wenig das Gefühl, dass dein Hund demostrativ vor deiner Nase pinkelt, um Beachtung zu bekommen.
    Er fühlt sich ingnoriet und möchte so die Aufmerksamkeit auf sich lenken, was ihm ja warscheinlich auch gelingt.
    Ich würde in dieser Situation den Hund mit Ignoranz strafen, wenn er dieses Verhalten zeigt.
    Um ihm klar zu machen, dass es viel besser ist draussen Pipi zu machen, würde ich ihn loben, wenn er beim Spaziergang pinkelt.


    Anderseits kann es bei einem Hund "aus zweiter Hand" ja auch mit seiner Vorgeschichte zu tun haben.
    Wurde er vielleicht oft alleine gelassen und verbindet mit einer solchen Situation etwas negatives?
    Dann könnte es auch sein, dass er aus Angst/Stress pinkelt.

  • :hallo: cocky war bestimmt oft alleine das hat die vorbesitzterrin ja auch zugegeben.aber bei mir ist er es nicht. er bekommt mehr auslauf und aufmerksamkeit als in den letzten drei jahren.hätte einer vielleicht eine idee wie man es cocky abgewöhnen könnte? ich hab auch nicht immer die möglichkeit sofort mit ihm rauszugehen wenn ich wieder komme. neine tochter ist erst 19 monate alt und außerdem habe ich keine lust mich von ihm abhängig zu machen.ich wäre für jeden rat dankbar.

  • Hi,


    scheint mir fast, Euer Cocky bekommt jetzt etwas zu viel Aufmerksamkeit.
    Evtl solltet ihr anfangen, Euch nur noch um ihn zu kümmern, wenn ihr ihn ruft und nicht wenn er von sich aus kommt.


    Du schreibst, wenn ihr Heim kommt, wllt ihr ihn begrüßen und er ignoriert Euch. Versucht doch mal den Spieß umzudehen. Wenn ihr Heim kommt, laßt ihr ihn links liegen, auch wenn er dann pinkeln sollte.
    Nach vielleicht 5 minuten ruft ihr ihn dann und begrüßt ihn und geht dann mit ihm raus. Evtl wäre das ein Anfang, ihm das Pinkeln danach abzugewöhnen. Die Abstände mit dem raus gehen, kann man ja dann nach und nach ausdehnen.


    Den Vorschlag mit der Box finde ich auch sehr gut.
    Wenn ihr nur kurz unterwegs seid, könnt ihr ihn auch mal zu Hause in die Box sperren. Für das Auto wäre das auch nicht schlecht.
    Allerdings sollte die Box gerade groß genug sein, daß er sich bequem drehen und hinlegen kann, nicht größer. Denn er wird wohl kaum in die Box machen, in der er liegen muß. Wenn doch, dann hat er halt Pech gehabt, dann muß er halt mal drin sitzen, beim nächsten Mal wird er es sich überlegen.


    Gruß Nadine

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE