ANZEIGE
Avatar

älterer Hund - Nahrungsbedarf

  • ANZEIGE

    Es geht um meinen Lucky, Terrier-Mix, 14kg, knapp 11 Jahre


    Seit einiger Zeit (Mitte bis Ende Januar) fällt mir auf, daß sich sein Nahrungsbedarf erhöht hat.
    Unsere Fütterungszeiten sind morgens zwischen 7:00-8:00 und abends ab 19:00 Uhr. Mittags gibt es ne Kleinigkeit evtl. nen Kong, Obst-Joghurt-Brei o.ä. aber nicht regelmäßig.


    Lucky bekommt ausschließlich getreidefreies Trockenfutter (Bestes Futter, Acana und Platinum), zusätzliches gibt es Dosenfutter von Real Nature, Lunderland Gemüseflocken und Gekochtes (Huhn, Pute, Rind)


    Seit einiger Zeit ist es so, daß er im Laufe des Tages in seiner Schüssel kratzt, sich davor legt, bei anderen bettelt, oder jeden Krümel vom Boden aufschleckt. Bekommt er nichts, dann kann es schon passieren das er Galle erbricht.
    All das macht er nicht täglich, aber so 3x die Woche kommt es garantiert vor.
    Gebe ich ihm ne Portion Futter giert er danach, als wäre er kurz vorm Hungertod. Danach "putzt" er sich ordentlich (ist unser Ritual), legt sich hin und pennt zufrieden.
    Soweit es sein Rücken zuläßt ist er auch recht aktiv und fit, wir gehen täglich ca. 2 Stunden raus, spielen zu Hause und machen regelmäßig Such- und Dummyspiele.



    Grundsätzlich kann er natürlich gerne mehr Futter haben, wenn er das benötigt. Ist ja kein Problem, aber die Frage stellt sich mir halt warum frißt er jetzt soviel??? In all den Jahren hat er dieses Verhalten nicht gezeigt, oder sehr unregelmäßig und dann mit Grund. Und jetzt von heute auf morgen kann er es nicht mehr abwarten.


    Liegt es am älter werden??? oder könnte Lucky ein gesundheitliches Problem haben oder bekommen???


    Was kann und soll ich tun?? Zum TA gehen ?? Aber was untersuchen lassen???? Weiter beobachten ????


    Ich bin immer davon ausgegangen, daß ein älterer, ruhiger gewordener Hund auch weniger Futter benötigt. Irre ich mich :???: Ich bin echt ratlos und mache mir ein wenig Sorgen, vor allem weil mein Roxy an Leukämie verstarb, was viel zu spät erkannt wurde

    Simone mit Akuma & Akira

  • ANZEIGE
  • Du hast dir die Antwort selber gegeben, zum TA gehen. Wenns ein gescheiter is weiß der schon selber was er zu tun hat ^^ Ein ältererer Hund wird nur dann weniger fressen wenn er sich auch weniger bewegt. Mehr fressen kann alles mögliche sein.

    ---
    mfg Rea
    Jessy * 1997 · † 06.07.2011 18:20 Für immer unvergessen!
    Keine URL für Jessys Webseite erlaubt? Kein Problem, einfach bei Google nach "Jessy DSKAG" suchen und das erste Anklicken, Lohnt sich!

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich würde es auch tierärztlich abklären.


    Im Januar war es tierisch kalt und da war der Futterbedarf aller Hunde erhöht. Sie verbrauchen bei Kälte mehr Energie, also frisst Hund mehr.
    Jetzt ist die Zeit des Fellwechsels, wo auch etwas mehr Energie benötigt wird.


    Unsere Beiden hätten im Winter abgenommen, wären sie so gefüttert worden wie vorher.

  • Danke, wir waren in den letzten Tagen beim TA, haben Blut und den ganzen Hund untersuchen lassen.


    Das Problem allein ist gar nicht das Futter, mir fällt es nur besonders auf, weil wir ja Fütterungszeiten haben und Lucky anfängt zu betteln, zu suchen und wenn er gar nichts bekommt, auch Galle zu spucken. Das ist ungewöhnlich


    Was ich aber vergessen habe zu schreiben ist sein enormer Durst. Ich habe Näpfe mit 1,5 Liter Volumen, bei zwei Hunden fülle ich diesen oftmals 3-4x am Tag. Das meiste davon trinkt Lucky. Die letzten 3 Tage hatte ich da ein besonderes Auge darauf und Lucky allein kommt auf gut und gern 2,5-3 Liter.
    Dazu kommt noch seine Lethargie, Konzentrations- und Ausdauerschwäche. Er zieht sich häufiger völlig zurück, liegt dann z.T. total abseits.


    Aber er zeigt das alles nicht jeden Tag z.B. gestern war er super drauf. Hat mit Akasha getobt, wir haben zusammen Schlüssel gesucht, hatten nen richtig schönen Spaziergang. Heute siehts schon wieder schlechter aus


    Mein TA hat nach dem hervorragendem Blutbild einen Test gemacht. Hat Lucky ein Medi gespritzt (Name weiß ich nicht mehr), dann mußten wir eine Stunde vergehen lassen und dann nochmal Blut abnehmen.
    Dieser Test ist positiv, also das etwas vorliegt, was aber noch nicht näher bekannt ist.


    Jetzt hat mir mein TA ein Nasenspray mitgegeben (Minirin), vorläufiger Verdacht auf Diabetes insipidus
    daß soll ich Lucky jetzt erstmal für 7 Tage 1x täglich in die Nase sprühen. Er haßt mich jetzt schon :-(
    Anschließend nochmal zum TA und ein Zwischenbericht. Seine Trinkmengen variieren von 1 Liter bis gut 2,5 - 3 Liter. Er muß allerdings nicht außer der Reihe raus, auch nachts nicht. Aber wenn er halt dann draußen pinkelt, dann ewig


    Sein enormer Hunger paßt aber offensichtlich nicht so ganz ins Bild.

    Simone mit Akuma & Akira

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ja die Beschwerden deines Hundes hören sich sehr nach Diabetes an.


    Der Hund säuft so viel weil seine Bauchspeicheldrüse nicht mehr richtig funktioniert und das Horman Insulin nicht mehr produziert wird.
    Das Insulin sorgt dafür, dass der Hund genug Energie in die Muskeln bekommt...im Moment scheint der Zucker im Blut zu schwimmen und wird dann über die Nieren ausgeschieden, deshalb trinkt der Hund so viel und muss auch ständig piseln...vielleicht piselt er sich auch mal ein so ist es zumindest bei Menschen.


    Das viele Essen könnte gut sein, dass der Hund unterzuckert ist und dann Nahrung braucht...also Zucker benötigt. Ich bin selber Diabetiker und ich kenne das Gefühl wenn man unterzuckert ist, dass ich dann immer den ganzen Kühlschrankinhalt aufessen kann,weil ich einen enormen Hunger verspüre...


    Wenn der Hund ständig müde ist und lethargisch ist, dann ist das auch ein Zeichen, dass er vllt unterzuckert ist oder einfach nicht genug Energie in den Muskeln hat um sich zu bewegen...(Menschen werden weiß im Gesicht, kriegen wackelige Knie und Hände und Schwitzen auch oft (das ist dann aber schon eine starke Unterzuckerung))
    Der Hund wird dann auch abnehmen, weil der Körper die Muskelzellen abbaut...


    Also definitiv weiter beobachten. Ich weiß nicht wie das bei Tieren abläuft aber es kann sein, dass du dem Hund dann wie bei Menschen auch Insulin spritzen musst (d.h. wahrscheinlich zu jeder Mahlzeit) oder er Tabletten bekommt...bei Katzen ist es so, dass die Spritzen bekommen...


    Ich hoffe ein bisschen Erklärung gegeben zu haben..ich bin selber Diabetiker Typ1...und ich kann nur aus der Menschensicht Hinweise geben aber ich denke das wird bei Tieren ähnlich sein...


    Wenn du noch Fragen hast kannst du mri auch gerne eine PN oder Email schicken, vielleicht kann ich dir dann nochmal helfen...
    Viel Gesundheit und Glück für deinen Hund und dir starke Nerven ;-)
    Keine Sorge mit Diabetes kann man gut leben..ich glaube auch Hunde..aber der Hund braucht jetzt natürlich mehr AUfmerksamkeit und Fürsorge ;-9 :D

  • Oh je, der arme Opi. :sad2:


    Kann man die Medizin nicht anders verabreichen. Das Nasenspray finde ich für einen Hund schon heftig! :???:

  • Ich würde mich deiner Frage gerne anschliessen.


    Auch mein Rüde (13) hält es nicht mehr aus zwischen den Futterzeiten und sucht und bettelt nach jedem Krümel.
    Er hat ein perfektes Blutbild.......ganz sicher kein Diabetes, wurde erst genau geprüft..........
    Er trinkt auch mehr als früher.


    Es wird etwas besser wenn ich sein Futter auf 3 statt 2 Mahlzeiten verteile, und zwischendurch mehr zum knabbern gebe. Damit sein Gewicht bleibt gibt es oft Apfel, Karotte, Hüttenkäse, usw
    Damit ist es besser geworden. Erinnert mich an meine Mutter. (81) die MUSS öfters essen und auch mehr als früher....


    Interessiert mich ob das vielleicht so eine Alterssache ist.


    Birgit

  • JMe1990
    Danke für die Erklärung. Mein TA hat an mehreren Tagen bereits den Blutzuckerspiegel gemessen und da ist alles ok, aber wenn ich so recht darüber nachdenke, dann könnte er schon ein wenig körperlich abgebaut haben. Werde ich nächste Woche beim TA auf alle Fälle mal anbringen. Danke


    Zitat

    Das Nasenspray finde ich für einen Hund schon heftig


    Frag Lucky erstmal :sad2: Im Moment ist es nur vorrübergehend, um überhaupt zu sehen, ob es an diesem ADH-Hormonmangel liegt. Auf Dauer würde ich mich wohl eher für eine Alternative entscheide, vorausgesetzt natürlich es gibt eine. Ich muß aber abwarten bis ich Ende nächster Woche wieder zum TA gehe


    @greenleaf
    Meine Hunde bekommen i.d.R. morgens zwischen 7:00 und 8:30 und abends ab 18:00. Mittlerweile habe ich Luckys Ration auf drei Mahlzeiten aufgeteilt, so bekommt er zwischen 12:00 - 13:00 nochmal ne Kleinigkeit. Entweder etwas Trofu zum Suchen, oder was zum Knabbern. Leider kann ich ihm kein Gemüse andrehen, sowas frißt der gnädige Herr ohne Fleisch nicht *grrrrr


    Alles in allem bin ich im Moment selbst ratlos und mein TA weiß wohl auch noch nicht so genau was Lucky haben könnten. Sein erster Verdacht war ja Schilddrüse, aber die Ergebnisse waren super. Niere und Leber sind auch top. Jetzt haare ich der Dinge und umsorge meinen kleinen Zwerg wie ne Kuh ihr krankes Kalb ;)

    Simone mit Akuma & Akira

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE