ANZEIGE
Avatar

Wie gewöhn ich sie ans Fahradfahren?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Foris,


    Meine Mary hat die Diagnose mittleschwere HD bekommen und um Gelenkschonend etwas sportlich zu bleiben hat die TA uns u.a. Fahradfahren empfohlen.
    Tja und da Frauchen es sicherlich auch gut täte, würd ich das gern mal in Angriff nehmen :)
    Wie bau ich das denn am Besten auf ?

    Viele Grüße von Mellie und Mary (*08.11.09 LabbiXDsh)

  • ANZEIGE
  • Lass Mary doch erst mal neben dem Fahrrad gehen (an der Leine), damit sie lernt auf Höhe des Rades zu bleiben und sich an das seltsame Ungetüm gewöhnt. Fall sie sehr unruhig ist, könntest Du sie mit Leckerchen erst mal an das stehende Rad gewöhnen.
    Dann fährst Du erst mal kurze langsame Strecken und erhöhst allmählich die Strecken und wechselst mal das Tempo. Die meisten Hunde lernen das ganze sehr schnell - sie haben ja auch viel Spaß beim laufen. Endlich müssen sie nicht mehr so schleichen wie beim spazierengehen ;)

    Liebe Grüße, Krümel und Family :)

  • ANZEIGE
  • Ab welchem Alter (des Hundes) kann man denn mit dem Fahrradfahren auf kurzer Strecke anfangen?
    Und was sollte der Hund "können"? Ich denke mal, mit einem Hund, der gelegentlich heftig zu anderen Hunden hinzieht, sollte man das lassen..?

  • Ich hatte bei meinem Hund auch anfangs Skepsis, weil er vor allem sonst eher nicht so wirklich leinenführig ist, also öfters mal vorpreschen will. Auf dem Rad wäre das ja gefährlich.
    Aber im Gegenteil, er bleibt immer auf Höhe des Vorderrades (auf meiner Höhe leider nicht) und nimmt sich auch mit der Geschwindigkeit selbstständig zurück.
    Deine Mary wird das also schnell verstehen...
    Was du auch machen könntest, ist dich von Mary ziehen zu lassen. Baut Muskeln auf und die sind bei HD ja immer von Vorteil. Müsstest du natürlich nochmal deinen tierarzt fragen, was der sagt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oh,


    zum Radfahren mit Hund habe ich auch noch eine Frage:


    Man sollte die Hunde doch am besten rechts neben Fahrrad laufen lassen, damit sie auf der der Straße abgewandten Seite laufen (vorausgesetzt, man fährt auf der richtigen Straßenseite), oder?


    An der Leine (zu Fuß) muss meine Hündin links gehen (damit ich die rechte Hand frei habe).


    Können Hunde das unterscheiden, also nach dem Motto "Zu Fuß muss ich links gehen, am Drahtesel rechts" ? Oder überfordert sie das und die Leinenführigkeit leidet? Habe hier nämlich keine Intelligenzbestie wie einen BC oder AS sitzen...


    LG

  • Zitat von "Icephoenix"

    Ab welchem Alter (des Hundes) kann man denn mit dem Fahrradfahren auf kurzer Strecke anfangen?
    Und was sollte der Hund "können"? Ich denke mal, mit einem Hund, der gelegentlich heftig zu anderen Hunden hinzieht, sollte man das lassen..?


    Ich denke, dass man gerade bei groß werdenden Hunden warten sollte, bis sie ein Jahr alt sind. :)

    Sir Artus (vom ostdeutschen Bauernhof), *30.12.09



    Ich bin in einer Welt groß geworden, in der Malis Hunde waren, mit denen wir Kinder allein in den Wald gehen konnten.

  • zum recht u. links laufen


    mein hund mußte von anfang an auf der strassen abgewandten seite an der leine laufen.damit ich die rechte hand frei habe(hatte längere zeit eine sehnenzerrung rechts) hab ich sam auch mit der linken nach rechts geleitet.klappt super.
    ich persönlich halte überhaupt nicts davon einen hund,so wie es oft auch in hundeschulen gelehrt wird, links zu führen.
    ist doch wie bei kindern,die läßt man auch nicht auf der strassenseite laufen und genau wie kinder,kann auch ein hund mal unvermutet auf die strasse springen.



    lg kirsten


  • bei mir ist "links" = links von mir laufen und "rechts" = rechts von mir laufen


    meine Hunde müssen zu Fuß so wie am Rad beides können


    am Rad laufen sie normalerweise rechts, müssen wir oft 200m an ner Bundesstraße entlang, wo nur links nen Gehweg ist, auf dem wir dann fahren und sie laufen links, damit sie nicht an der Straße direkt laufen


    alles nur Übungssache


    und AS und BC sind nicht die intelligentesten Rassen, es gibt definitiv auch andere, aber solche Kommandos schafft auch nen Hund mit "durchschnittlicher Intelligenz" locker ;)

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE