ANZEIGE
Avatar

Hündin(7m) pinkelt im liegen

  • ANZEIGE

    Hallo ihr lieben,
    Ich bin grade mit shira bei einer Freundin (schon seit heut Mittag). Soweit sogut.
    Nur gerade hat sie im liegen und ohne vorankündigung auf ihre Decke (von zuhause aus ihrem Korb mitgebracht) gepinkelt und das nicht grade wenig.
    Sie hat sowas meines Wissens nach nie gemacht, ist auch sonst komplett stubenrein!
    Ergebnis: tropfende Decke und hundebauch ebenfalls voll.


    Ich versteh das absolut nicht,wir waren um 2 über eine Stunde draussen und den Nachmittag über auch einige male - da hat sie nichts gemacht.


    Sollte ich mir sorgen über den Vorfall machen oder als Reaktion auf die fremde Umgebung abhaken??


    (sorry falls es das Thema schon öfter gab, habe in der Suche nichts passendes gefunden.)


    Verwirrte/besorgte grüße

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Vielleicht hat sie eine Blasenentzündung.
    Fang mit einer Suppenkelle Pipi auf, pack es in ein ausgekochtes Marmeladenglas oder zieh es in eine Spritze (ohne Nadel natürlich), lass es beim Doc checken.



    Ich glaub gern, dass ein 7m Hund viel pinkelt ;) !

    Rockt die Bude hier!


    Bud

  • ANZEIGE
  • Ist uns hier auch schon mal passiert.
    Da hat Balin nen ganzen Napf Wasser geleert und ich habs nicht gemerkt. Nach ner Stunde musste er wohl ziemlich dringend hat sich aber nichts anmerken lassen. Irgendwann konnte ers dann nicht mehr einhalten und hats noch im liegen einfach laufen lassen :hust:


    Ich würds auf jedenfall beobachten, glaub aber eher nicht an ne Blasenentzündung. Wenn sie draußen nicht gepinkelt hat und dann vielleicht noch einiges getrunken hat... da kommt dann eins zu anderen und bei nem Hund der sich nicht bemerkbar macht hat man dann schnell den Salat :lol:

  • So nun bin ich wieder zuhause und muss nichtmehr auf diesem winzigen Iphone rumtippen *g*


    Zum Tröpfeln (Blasenentzündung) : Sie tröpfelt gelegentlich, wenn sie sich ganz dolle freut (wenn ich z.B. nach Hause komme), das habe ich bisher als unproblematisch angesehen. Ausserhalb solcher "Extremsituationen" hab ichs noch nicht beobachtet.


    Ich rufe morgen mal bei meiner TÄ an und lasse ggf. eine Urinprobe untersuchen - Vorsicht ist besser als nachsicht :-/ Da sie im Moment Cortison bekommt, hat sie sich vielleicht wirklich was eingefangen. (Soweit ich weis, schwächt Cortison das Immunsystem??)


    Viel gesoffen hat sie heute definitiv. Beim Spaziergang kamen wir an einigen Seen / Bächen vorbei, wo sie planschen und auch trinken war und bei der Freundin gabs natürlich auch nochmal nen Wassernapf.


    Sie sollte sich dringend angewöhnen, auch aufm Feld zu pinkeln - sie ist es leider total gewohnt (vom Stubenreinheits-Training) in den Garten zu machen, dass sie manchmal x-Stunden aushält, wenn wir unterwegs sind, und sich dann erst zuhause wieder entleert :hust:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vergiss es. ;)


    Wenn sie gerade Cortison bekommt, dann ist das (fast) normal. Wenn die Dosis ausgeschlichen ist, dann ist sie auch wieder dicht.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Zitat von "schnauzermädel"

    Vergiss es. ;)


    Wenn sie gerade Cortison bekommt, dann ist das (fast) normal. Wenn die Dosis ausgeschlichen ist, dann ist sie auch wieder dicht.


    LG
    das Schnauzermädel


    Das stimmt. Artus hat auch mal Cortison bekommen, die TÄ hatte uns vorgewarnt, dass er reinpieseln könnte. Ist genau einmal vorgekommen und nicht wieder (er war damals auch schon stubenrein).

    Sir Artus (vom ostdeutschen Bauernhof), *30.12.09



    Ich bin in einer Welt groß geworden, in der Malis Hunde waren, mit denen wir Kinder allein in den Wald gehen konnten.

  • Danke für die tollen Antworten - ich bin echt beruhigt.
    Meine TÄ hat mir grad auch nochmal bestätigt, dass das Blasenproblem vom Cortison kommen kann und erstmal nicht schlimm ist.
    Beobachten und ansonsten keine großen Sorgen machen.


    Sorry, ich zerbrech mir sofort den Kopf, wenn mit der Kröte irgendwas "komisch" ist :ops:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE