Wie anfangen mit Suchspiel

  • ANZEIGE

    Hallo,
    Ich würde meinem kleinen auch gerne dinge suchen lassen. Doch wie fange ich da am besten an?
    Wenn wir draussen gassi gehen beschnüffelt er wirklich alles und das auch sehr ausgiebig. Ich denke mal das ihm das ne menge spass machen würde wenn er was suchen kann und dann eine fette belohnung bekommt in form von streicheln oder leckerlie.
    Doch wie fange ich am besten an und was lasse ich ihn suchen?
    Will das er später auch gerüche die ich ihm vor die nase halte sucht wenn ich sie vorher versteckt habe. Beispiel ein Teebeutel verstecke ich dann lasse ich ihn an einem anderen riechen und er soll ihn dann finden. geht das überhaupt?

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Crunchip"


    Doch wie fange ich am besten an und was lasse ich ihn suchen?


    Für einen Hund der "Such" noch gar nicht kennt, bietet sich halt ein Leckerli an. Lege es vor den Hund auf den Boden, zeige drauf und freu dich wenn der Hund es aufnimmt. Zeigt der Hund Interesse am Weitermachen, lege das nächste Lecker etwas weiter weg auf den Boden, und geht der Hund hin, kannst du schon "such" sagen.
    "Fein" oder "Super" wenn er frisst brauchst du nicht, der Hund belohnt sich selbst durch das Lecker. Wichtig ist nur, wenn du "Such" sagst, wird er früher oder später etwas tolles finden. Wichtig ist am Anfang, es dem Hund so einfach wie möglich zu machen. Gut sichtbar auf den Boden legen, mal hier mal da, mal nah mal fern - ohne Hindernisse. Einfach hinterherlaufen und fressen lassen. Bleib- und Versteckübungen können später kommen.

    Zitat von "Crunchip"


    Will das er später auch gerüche die ich ihm vor die nase halte sucht wenn ich sie vorher versteckt habe. Beispiel ein Teebeutel verstecke ich dann lasse ich ihn an einem anderen riechen und er soll ihn dann finden. geht das überhaupt?


    Das geht. Braucht aber gut strukturiertes und konsequentes Training. Ich empfehle da: Spurensuche Nasenarbeit Schritt für (Affiliate-Link) :D


    LG

    "Wir sind ebenso verantwortlich für das Übel, das wir zulassen, wie für das Übel, das wir begehen." – Elton Trueblood


    Viele Grüße
    Claudi mit Vanillekipferl Bokey, Magyar Keverék, *01.01.2005

  • Hallo!
    Fang ersteinmal mit Leckerlies an. Und irgendwo wo möglichst wenig ablenkung ist, also am besten in der Wohnung. Du sagst deinem Hund sitz oder Platz und legst die Leckerlies irgendwo hin. So das er sie ganz leicht findet und er darf ruhig sehen wo du sie hinlegst. Dann sagst du "Such" und signalisierst ihm das er loslaufen darf. Er sollte schon scharf auf die Leckerlies sein, damit er sucht. Wenn er eins findet reust du dich ganz doll und sagst fein "such". Du kannst ihm am Anfang ja auch gerne helfen. Halte das ganze Möglichst klein von der Zeit her und er sollte in der kurzen Zeit möglichst viele Erfolgserlebnisse haben. Er muss nach und nach lernen sich zu konzentrieren bei der Suche und das die Zeit länger wird und er trotzdem an der Stange bleiben muss. Also langsam steigern. Irgendwann kannst du dann auch mal kleinere Erhöhungen einbauen, ihn so hinsetzen oder ablegen das er nicht sieht wo du sie versteckst usw. Viel Spaß ;)
    PS: Nachher kannst du auch einfach mal beim Gassi was verstecken, ruhig in höherem Gras damit er nicht nur "Sichtsuche" betreibt ;)

  • ANZEIGE
  • Halli Hallo,


    ich habe einen 7 jährigen Cocker Rüden, der leider von Geburt an blind ist.


    Er findet sich zwar recht gut zurecht, ist allerdings auch oft wortwörtlich sehr gehandicapt und durchaus gerade in fremder Umgebung sehr abhängig von mir.


    Die Spiel-. und Beschäftigungsmöglichkeitein halten sich leider auch in Grenzen, da fast überall optische Rreize eine Rolle spielen. Sein Gehörsinn wird leider auch nicht unbedingt besser, hat halt auch cockertypische Schlappohren mit lockigem Fell drum rum :-)


    Da ich nun auch daran dachte, vielleicht mit solchen Schnüffelspielchen weiter zu machen, hab ich mir ein Buch bestellt. Als ich aber nun hier las, dass ich ihm doch wieder etwas visuell zeigen muss, stellt sich mir die Frage, wie mach ich das denn? Er sieht nichts, wie soll ich ihm etwas optisch zeigen? Hilfe... vielleicht ich auch grad nur total unkreativ, aber was wäre die Option? Glöckchen?

  • Hallo Hamster!


    Da sich ja ein blinder Hund (wenn er noch dazu nicht soooo toll hört) sowieso sehr sehr stark über den Geruchssinn orientiert, würde ich es direkt darüber versuchen.


    Wie beschrieben kann man das "Such!" (wenn er's nicht schon kennt) auch gut mit einem Leckerli aufbauen (vielleicht eine neue Sorte, also eins, das du nicht ohnehin ständig mit dir rumträgst und das daher einen besonders interessanten / spannenden Geruch hat). Du lässt ihn dran riechen, legst es dann fix ein Stückchen von ihm weg auf den Boden und wenn er sich schnüffelnderweise nähert, gibt's ein "Such!". Entweder man ist (je nach Hund *g*) beim vor die Nase halten wirklich schnell ;) oder man nimmt das Leckerli am besten in die geschlossene Hand und lässt eine kleine Öffnung, durch die der Geruch aufgenommen werden kann.


    Auch sehende Hunde suchen ja, spätestens wenn das Leckerli nicht mehr direkt vor ihren Augen liegt, hauptsächlich mit der Nase. Sie haben halt zusätzlich die Verknüpfung über die Augen, aber die ist meiner Meinung nach nicht zentral. Da dein Hund von Geburt an blind ist, fehlt ihm das ja nicht. Grade Suchspiele sind da für diese ausgeprägten Schnüffelnasen toll. Man muss halt wie immer, wenn man dann raus ins Gelände geht gut aufpassen, dass man den Hund vor Gefahren sichert und nur dort versteckt, wo er sich im Eifer des Gefechts nicht verletzen kann (grad die Nase! Ich kannte mal einen Hund, der so eilig auf der Suche war, dass er sich ständig irgendwo gestoßen hat, wenn man nicht aufgepasst hat. Gibt aber sicher vorsichtigere Exemplare als ihn *g*). Je nachdem, wie gut die Orientierung eben im individuellen Fall aussieht.


    Später, also wenn das "Such!" sitzt, kannst du dann wunderbar zu anderen Sachen übergehen. Am Anfang eben besonders deutlich riechende Dinge nehmen (Tomaten z.B. :D ), aber je nach Hund merkt man schnell, wie super sie auch all die für uns geruchlosen Dinge unterscheiden können. Da sind der Fantasie eigentlich fast keine Grenzen gesetzt und was für sehende Hunde gilt, kann man ziemlich einfach anpassen. Man geht halt direkt über die Nase :) Also wenn das ein gutes Buch ist, findest du da bestimmt trotzdem tolle Anregungen.


    Viel Spaß beim Schnüffeln!
    BabaJaga mit nem großen Herz für gehandicapte Hunde :herzen2:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!