Avatar

Mein Welpe knurrt mich an

  • ANZEIGE

    Hey,


    mein Welpe knurrt mich an wenn ich mit ihm spiele und ihm das spielzeug aus dem maul nehmen will :(
    mit einem stöckchen war das anders, da hat er es geholt und mir vor die füße gelegt.
    aber ich habe ihm so ein knäuel aus alten socken gemacht und vorhin hat er mich angeknurrt als er damit zurückkam.
    soll ich das dulden?

  • ANZEIGE
  • Du bist der 'Boss'! Du entscheidest was der Welpe darf und was nicht. Und Du bist derjenige/diejenige, die/der die Ressourcen zuteilt: Fressen, Liegeplätze, Spielzeug etc. . Nicht Dein Welpe 'entscheidet' , sondern Du!

  • Völlig normales Spielverhalten - das ist Beute und er will es behalten. Nun muss er lernen, dass alles, was er da benutzen darf, Dein Eigentum ist. Aber man kann es ja mal probieren......


    Gruss
    Gudrun

    LEIKA (28.2.2003 - 2.6.2017, immer in unserem Herzen)


    "Auch wenn es gelänge, die Tiere vor uns zu schützen, wir hätten nichts erreicht. Erst wenn es gelingt, die Tiere nicht mehr schützen zu müssen, sind wir am Ziel. Dann haben wir etwas verändert: UNS!
    Michael Aufhauser - Gut Aiderbichl

  • ANZEIGE
  • Ähm... Mein Hund hat mich schon als Welpe beim Spielen angeknurrt. ABER das war nix Bedrohliches, sondern das gehörte und gehört zum Spiel dazu. Ich kann ihm IMMER alles weg nehmen bzw. er gibt es auch aus, wenn ich es sage.


    Wie empfindest Du die Situation denn?

    Sonnige Grüße Mary & Agippo

  • also um ehrlich zu sein war ich verwundert, das hat er jetzt ein paar mal gemacht.
    wenn er das knäuel wiederbringt will er es mit in sein körbchen nehmen, aber dann nehme ich es ihm ab und werfe es wieder weg und er rennt dann wieder hinterher. zwischendurch legt er es auch von selbst wieder bei mir hin. also er hat nicht geknurrt als ich es ihm au dem maul nehmen wollte sondern schon auf dem weg als er damit zurück lief.
    ich war auch ein bisschen geknickt weil ich dachte ihm macht das spaß :???:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Schau mal hier der 2.letzte Beitrag von Shoppy: http://www.dogforum.de/hund-so…ausspucken-t98069-20.html. Danach erarbeiten wir uns das "Abgeben" und es klappt schon recht gut! ;)


    Zitat von "nett-man"

    Du bist der 'Boss'! Du entscheidest was der Welpe darf und was nicht. Und Du bist derjenige/diejenige, die/der die Ressourcen zuteilt: Fressen, Liegeplätze, Spielzeug etc. . Nicht Dein Welpe 'entscheidet' , sondern Du!


    Jepp, genau so hab ich auch gedacht und Bruno seinen Knochen abgenommen, weil ICH ja der Boss bin. Die Folge war, dass Bruno ALLES was er im Maul hatte vor mir verteidigt hat. Ich durfte ihm nicht mal zu nahe kommen, wenn er etwas Tolles im Maul hatte, weil er dachte, dass die unberechenbare Nuss es ihm wieder entreißen würde. :headbash:
    ...und ich habe ihm nicht mal weh getan, ich habe ihn nur fest gehalten und ihm das Lecker abgenommen! Ich mag gar nicht wissen, wie übel Bruno mir einen dann auftretenden Schmerz genommen hätte. :fear:

  • Klar, das macht ihm auch Spaß!


    Mein Hund stellt sich manchmal mit einem Spielzeug vor mich hin oder stufft mich an und wenn ich Lust habe, dann mache ich mit. Er knurrt dann was das Zeug hält und manchmal knurre mit, laufe ihm hinterher und tue so als wollte ich ihm das Ding abnehmen. Dann sage ich aus und schwups liegt´s am Boden. Das musst Du natürlich erst mit Deinem Welpen üben.


    Nimm doch ein super Leckerchen zur Hand und übe schon jetzt ab und an das "Aus" mit ihm. Du wirst sehen, das ist echt kein Problem! Wie das genau geht kannst Du hier im Forum nachlesen. ;)

    Sonnige Grüße Mary & Agippo

  • Zitat von "Akiro8"

    zwischendurch legt er es auch von selbst wieder bei mir hin. also er hat nicht geknurrt als ich es ihm au dem maul nehmen wollte sondern schon auf dem weg als er damit zurück lief.


    Jeder Hund hat einen anderen "Radius", den er als SEINS betrachtet. Der eine verteidigt nur das, was er im Maul hat, der andere sieht alles als seins an, was in z.B. 10 cm Radius um ihn herum liegt...


    Vielleicht hat er geknurrt, weil er wusste, du nimmst es ihm gleich ab? :???: Puh, keine Ahnung, aber ich würde einfach das "Abgeben" mit ihm trainieren, dann sollte das so auch nicht mehr auftauchen.


    Im Zerrspiel knurrt Bruno übrigens auch. Das ist aber kein hau-ab-Knurren, sondern ein Knurren, dass sich anhört wie erzählen. Ich kanns schlecht beschreiben...wenn Bruno warnend knurrt, dann ist es durchgängiges, gleichmäßiges Knurren. Wenn er im Spiel knurrt, dann geht die Tonlage rauf und runter und es hat den Anschein, als wolle er etwas erzählen. :D

  • Ich würde es mit ihm gegen Futter tauschen (um das Futter zu nehmen muss er das Maul aufmachen), es dann kurz nehmen, ihn loben und ihm gleich wieder geben.


    Vom Knurren des Welpen würde ich mich als "souveräner Mensch" erst mal nicht provozieren lassen.
    Für ihn ist es normales Verhalten, es ist dein Job ihm jetzt beizubringen, dass du ihm nichts wegnimmst, sondern er immer gegen Besseres tauschen kann. ;-)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!