ANZEIGE
Avatar

Ist Smilla zu dünn???

  • ANZEIGE

    Huhu...


    Endlich kann ich euch hier (mal wieder) um Rat fragen.. :D


    Als wir vor zwei Wochen meine Familie besuchten, stellten einige meiner Verwandten fest, dass Smilla ziemlich dünn geworden ist. Sie war schon immer einer der wenigen schlanken Goldis, sie ist ja auch erst knapp ein Jahr alt und wir haben schon immer drauf geachtet, dass sie nicht zu schnell zunimmt.. Aber als mich meine Familienmitglieder darauf aufmerksam machten, fiel mir auch auf, dass sie eine viel extremere "Taille" hat, als sonst. Auch sieht man jede Rippe, wenn sie rennt und die Wirbelsäule, wenn sie sich kratzt..
    Als wir letzte Woche in der HuSchu waren, sprach mich auch meine Trainerin darauf an.. Sie sagte außerdem, dass Smillas Fell nicht so schön sei und meinte, dass dies u.U. daran liegen könne, dass sie momentan Hormontechnisch nicht so 100% mit sich im Reinen ist..
    Seit zwei Wochen füttern wir also mehr (empfohlene Tagesration unseres Nassfutters sind 800g, wir füttern bestimmt 1000 oder mehr plus Obst/Gemüse und ab und zu Joghurt/Quark/Hüttenkäse), die Leckerlies werden nicht mehr von der Tagesration abgezogen und auch so bekommt sie jetzt öfter als vorher n Kong mit Babybrei, Joghurt o.ä.. Aber passiert ist noch nix..
    Als wir das letzte Mal (im November) beim TA waren, wog sie 26kg bei 59cm SH.. Also völlig ok. Wie viel sie momentan wiegt weiß ich nicht, sie ist auch nicht mehr gewachsen. Aber sie sieht teilweise erschreckend dürr aus und das war noch nicht immer so..


    Findet ihr sie auch zu dünn? Oder ist das i.O. für einen knapp einjährigen Jungspund? Hab mal in anderen Threads geschaut, da steht, wenn man über den Rippen noch ne schmale Schicht Spürt, ist es ok..., ich merk da aber nur Haut..., glaub ich.. :???:


    Könnte es sein, dass sie Würmer hat? Obwohl sie weder Durchfall hat, noch erbricht? Habe auch sonst noch keinerlei Anzeichen für dieses Viehzeug entdecken können.. Habe aber diesbezüglich auch keine Erfahrungen..
    Sie ist auch sonst fit wie eh und je, tobt und rennt... Ich hab keine Ahnung.. :hilfe:


    So, hier einige Fotos von allen Seiten, sorry für die schlechte Quali, aber müsste reichen..


    Von der Seite:





    Hier komplett von der Seite (sieht ja so eigentlich ganz normal aus im Gegensatz zu denen oben):



    Von oben (rechts kommt der Kopf, links der Po):



    Und mal im Sitzen von hinten:




    Achsooo, vielleicht wäre es noch wichtig, zu sagen, dass wir keinerlei Futterumstellungen hatten seit wir sie mit 10 Wochen bekommen haben.. Wir füttern Reico Nassfutter und eben ab und zu Obst/Gemüse etc. (s.o.).. Kann es sein, dass sie es plötzlich nicht mehr richtig verwerten kann???


    Vielen lieben Dank für eure Zeit!!!


    LG von Jule und Smilla

  • ANZEIGE
  • Ich find auf den Bildern sieht sie schon recht schmal aus... :???:


    Muss bei Würmer gleich Durchfall dabei sein? Können die nicht auch erst mal unbemerkt bestehen?

  • Ja oder?!


    Ich weiß ebennicht, wie das ist bei Würmern, habe da keine Ahnung.. Aber als ich bislang so herumgelesenhabe, stand da, dass man dann auch ab und an mal Stücke im Kot oder auf dem Schlafplatz findet oder so.. Und das war bei uns bislang nicht.. Ich weiß es aber wie gesagt nicht genau..

  • ANZEIGE
  • Meiner Meinung nach ist sie schön schlank und im normalen Bereich - viel darf sie aber nicht mehr verlieren.


    Reico haben wir früher auch gefüttert, Fiete brauchte immer ca. 1/4 mehr Futter als angegeben, um sein Gewicht zu halten. Nun füttern wir Lukulus, das liegt in einem ähnlichen Qualitätsbereich und zumindest das Terriertier verwertet es besser (hätte nie gedacht, dass er sooo winzige Haufen produzieren könnte :hust: ).


    Ob es Parasiten sind, wird dir wohl nur der Tierarzt sagen können.


    Liebe Grüße

    Lisa und Fiete
    __


    I´m an ordinary guy burning down the house.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Schau mal, das hab ich grad gefunden:


    "Bei ausreichender Ernährung der Hunde wird eine geringe Anzahl von Bandwürmern von ihren Wirten toleriert, ohne dass es zu Krankheitssymptomen kommt. Erst der massive Befall führt zu Mangelversorgung und Verdauungsproblemen."


    Quelle: parasitenfrei.de


    Genau kenne ich mich allerdings auch nicht damit aus.... Vielleicht solltest du mal beim TA vorbeischauen, der kann auch sagen ob sie wirklich zu dünn ist.


    Vielleicht kommt noch jemand der Ahnung hat. :smile:

  • Danke dass ihr euch die Zeit genommen habt, meinen "Roman" zu lesen... :smile:


    SD = Schilddrüse? Kann es da so plötzlich zu Problemen kommen? Weil wie gesagt, sie war zwar immer schlank, aber nie so..


    Reico besteht etwa zu 90% aus Fleisch und der Rest ist entweder Reis/Nudeln und Möhren..


    Werd wohl tatsächlich nächste Woche mal zum TA.. Und den Kot von drei aufeinanderfolgenden Tagen soll man da mitnehmen ja?!

  • Ich finde sie viel zu dünn. Ich würde mal zum TA gehen. Kann vieles sein, SD, Würmer und und und.

  • Also ich finde sie jetzt nicht extrem zu dünn aber das Fell sieht wirklich nicht so prall auf den Fotos aus :???:
    Nala hatte das auch ne ganze Zeit lang und es war mit extremen Fellausfall verbunden. Bei ihr wurde dann eine schon länger andauernde Nieren-Blasen-Harnwegs Entzündung festgestellt :ill:
    Sie hatte keinerlei Sympthome!! Wann hat sie denn die letzte Wurmkur bekommen? Ich kenn das so das man Jungtiere alle 3-4 Monate entwurmen sollte, da sie ihre Nase ja schon mal tief in eklige Sachen reinstecken :hust:


    Ich würd auch mal zum Ta gehen aber eine Kotprobe vom aktuellen Tag reichte bei meinen Tieren immer aus...
    Es kann so vieles sein...


    Jedoch finde ich ihre Figur für ne Einjährige wirklich in Ordnung :gut:

    "Der Mensch ist nicht das Maß aller Dinge, sondern Leben inmitten von Leben, das auch leben will !"


    (Albert Schweitzer)


    Nala and friends

  • Ich kann nur meine Meinung sagen. Wenn mein Hund mit einem Jahr so dünn gewesen wäre hätte ich mich Sorgen gemacht...

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE