ANZEIGE

Hund und Katzenklo

  • Ich brauche dringend Hilfe. Wir haben eine Jack-Russel Dame die stubenrein ist und sich auch meldet wenn sie muss. Doch mein Problem ist,das wir nun wieder beide zur Arbeit gehen und die Kleine allein wäre. Wir haben das schon mal für 4 Stunden getestet und sie hat in die Wohnung gemacht. Nun hat mir eine Kollegin geraten ich soll ihr lernen auf ein Katzenklo zu gehen wenn sie allein ist. Wie kann man das einem Hund lernen oder was gibt es sonst für Tips,damit meine Kleine allein bleiben kann. Die Oma kann sie ja auch nicht jeden Tag nehmen...


    Bitte helft mir schnell

  • Huhu Astrozeus,


    lies Dir doch mal den Thread von Sandra N. durch. Da ging es eben um diese Problematik und das Thema Kaklo.
    Vielleicht kannst Du ja MGF2 mal direkt ansprechen, die hat bestimmt Tipps für Euch.


    Wie auch immer..eine Lösung für Euer Problem ist das nicht wirklich.
    Nicht wegen der Tatsache, dass Eure Hündin vielleicht nicht 8 Stunden einhalten kann, sondern weil man es ihr einfach nicht zumuten kann, täglich so lange alleine zu bleiben.
    Schaut Euch lieber nach einem Hundesitter um...so ne kleine Jackihündin unterzubringen müsste ja eigentlich kein Problem sein.

  • Hallo Astrozeus!


    Da möchte ich mich doch direkt der Meinung von Marta anschließen. Vielleicht könntet ihr ja 'ne Betreuung für die Kleine organisieren. 8 Stunden alleine zu sein wäre schon ziemlich lange (sind es denn 8 Stunden). Wenn Hunde immer so lange "einhalten" müssen kann es glaub ich auch zu Problemen mit Blase und Nieren kommen.


    Jetzt mal davon ausgehend, dass es tatsächlich bis zu 8 Stunden sind.

  • Zitat von "monsters"

    Huhu Astrozeus,


    lies Dir doch mal den Thread von Sandra N. durch. Da ging es eben um diese Problematik und das Thema Kaklo.
    Vielleicht kannst Du ja MGF2 mal direkt ansprechen, die hat bestimmt Tipps für Euch.


    Gut, dann wir ich mich mal dazu melden als erfahrene
    "Hundaufskatzenkloerzieherin" :-)


    Ich setze jetzt mal voraus, dass Du das zeitliche Problem geregelt
    und organisiert hast, dass der Hund nicht zu lange alleine bleibt.


    Wie ich den Hund (Malteser-Mädchen) dazu bracht habe, das zu tun?
    Eigentlich mit einer ganz normalen Erziehungsmethode und kleingeschnittene Milchdrops zur Belohnung.


    Ein Grundsatz in der Erziehung ist: Einem Tadel folgt immer ein Lob.


    In der ersten Zeit habe ich sehr viel Zeit in die Erziehung der kleinen
    gesteckt. Und ich musste ihr abgewöhnen, dass das Katzenklo nicht
    ihre Hundehütte und Schlafplatz war.


    Zunächst gab es ein Verbotskommando, bei uns ein schroffes NEIN.
    Lässt sie ab, wird sofort mit überschwenglichen Wörtern gelobt.


    Als sie die Bedeutung begriffen hatte, beobachtete ich sie permanent
    und jedesmal, wenn sie sich hinsetzte um ein Geschäftchen zu erledigen
    habe ich ganz schroff nein gesagt und sie in das Katzenklo gesteckt.


    Anfangs ist sie da sofort wieder rausgesprungen und wusste garnicht,
    was sie dort sollte. Und die Geschäftchen gingen ständig daneben.


    Aber wir haben nicht aufgegeben und irgendwann ging sie einfach
    alleine rein. Anschliessend rennt sie ganz schnell zum Schrank, auf
    dem die Leckerlies stehen und holt sich dort ein Stückchen ab.


    Ich rate Dir nur jeden Milchdrop in viele kleine Stückchen zu schneiden.
    Unsere macht alles um ein Leckerlie zu bekommen, auch "nur so tun,
    als ob sie aufs Katzenklo geht".


    Du musst sehr geduldig sein, bei uns hat das auch sehr gedauert.
    Dana ist mein zweiter Hund und ich habe festgestellt, Hunde sind wie kleine Kinder. Kinder werden der Mutter zu Liebe trocken. D. h. Hunde werden dem Frauchen oder Herrchen zu liebe stubenrein.


    Drück Dir die Daumen
    Marianne

  • Hallo Marianne
    bitte,bitte,bitte jetzt net bös sein,aber beim Durchlesen Deines Berichtes musste ich grad mal ganz laut kichern als ich mir vorstellte, sie das wohl so aussieht, wenn Dein Hund die Katzenklo Pseudo Pipimach Sache abzieht. Ich hab mir dann weiter vorgestellt, wie´s wohl wär, wenn mein großer Labi-Schäfer-Mix auf die Pfanne geht:HaHaHa. Vor allem hebt der ja sein Bein beim Pieseln und müsste dann außen stehen um reinzutreffen.Gott wär das lustig.
    Also bitte,bitte nicht bös sein. Ich meins echt net bös, jeder halt so, wie`s in sein Leben passt
    :gut:
    Liebe Grüße

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE