ANZEIGE
Avatar

Hund knurrt bei Berührung am Bauch – normal?

  • ANZEIGE

    Huhu


    ich stelle fest, das smeine Hündin immer knurrt wenn man sie nur ganz leicht am Unterbauch berührt, wenn sie entspannt auf der Seite liegt. Im Stehen darf man sie da berühren, kein Thema.
    Aber beim entspannten liegen, wenn man sie halt auch krault, dann darf man niemals nicht an ihren Unterbauch kommen (und ich rede hier wirklich nur von der geringsten Berührung), dann knurrt sie schon.
    Nicht, dass ihr da was weh tut? Bisher abe ich das einfach so hingenommen, als eine No-Go-Stelle. Hat ja jeder, auch wir Menschen, oder?
    Aber ich habe Bedenken, dass ihr da was wehtut?! Aber wie gesagt, es ist absolut problemlos, sie dort zu berühren, wenn sie nur so rumsteht oder man gezielt tasten will.
    Aber wehe man will sie da streicheln. Kann sich ja fast nur um ein Kitzeln handeln, welches sie nicht mag???


    Was denkt ihr? Ignorieren bzw. akzeptieren oder mal nan Doc schauen lassen??


    Ach ja: sie ist ca. 2-3 Jahr alt. Spanienhund. Vorherige Trächtigkeit unbekannt. Vorleben generell unbekannt.


    Hm...


    LG
    Katrin

  • ANZEIGE
  • ich will und muss meinen hund ueberall anfassen koennen. kann ich das niht, lasse ich abklaeren, ob er schmerzen hat. ist das nicht der fall, muss ich das halt trainieren. mir hat sich dieses problem bis jetzt nochnicht gestellt. ich konnte ihn immer ueberallanfassen.

  • "meine" lassen sich überall berühren - und grad am Bauch lieben sie es gekrault und gestreichelt zu werden.


    Berührst du sie plötzlich am Bauch? - dann könnte es Erschrecken sein.
    Schmerzen würde ich vom Arzt abklären lassen.
    oder einfach mal, beim Streicheln/Kraulen, langsam an die Stelle ranarbeiten - zeigt sie Anzeichen von Unwohlsein (bevor sie knurrt) wieder etwas von der Stelle entfernen - immer mal "Pausen" machen und woanders streicheln.


    Vielleicht ist sie an der Stelle auch kitzelig - dann "darfst" du nicht zu leicht über die Stelle streichen (dann kitzelt es noch mehr), sondern eher mit etwas mehr Druck - so ist es jedenfalls bei kitzeligen Pferden ;)


    lg

    Jin - Whippet - 19.04.2015
    Zebrafinken- und Silberschnäbelchen-Schwarm
    Hummelchen & Gentleman - chinesische Zwergwachteln
    Mitglieder der Chaos-WG

  • ANZEIGE
  • habe es gerade nochmal gezielt versucht, sie lag auf dem sofa und ließ sich normal am bauch anfassen... es ist wirklich nur wenn man sie zufällig und leicht da berührt... aber kitzeln muss man ja nicht zwingend mit knurren beantworten?! :???:

  • Hallo,
    das ist für manche Hunde eben total unangenehm. Einige mögen es auch nicht wenn man ihre Pfötchen anfässt. Das sind auch beides sehr empfindliche Stellen.


    Zitat

    aber kitzeln muss man ja nicht zwingend mit knurren beantworten?!


    Wie soll sie sonst sagen, dass sie das nicht möchte?
    Das ist ja in dem Sinne nicht böse gemeint, aber sie muss ja darauf aufmerksam machen, dass du das lassen sollst.
    Solange sie dort keine Schmerzen hat, aber du schreibst ja sie lässt sich dort normalerweise anfassen, würde ich es einfach akzeptieren, dass diese Zone tabu ist.
    Du hast doch sicher auch kitzelige Stellen und möchtest dort nicht berührt werden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "kittyy79"

    aber kitzeln muss man ja nicht zwingend mit knurren beantworten?! :???:


    naja, vielleicht habt ihr (oder, die Züchter, der TA,...) "früher" die Zeichen, das es ihr unangenehm ist übersehen, weil ihr entweder sie gar nicht absichtlich gekitzelt habt, oder weil ihr gar nicht darauf gekommen seid, dass sie kitzlig sein könnte ;) und dementsprechend, "sagt" sie euch das jetzt so, dass ihr es auch versteht (nicht böse gemeint, manchmal ist man einfach nen bissle betriebsblind)


    ich würde das einfach akzeptieren, da es ja kein Problem ist, sie gezielt am Bauch zu berühren.


    Lg Snaedis

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.
    Arthur Schopenhauer

    Chaos WG

    Puck (*2011), Belle (*2012), Flip (*2016), Chinese Crested Dog; Thorin (*2019), Quotenchihuhuamix
    Barni (*2009), Samy (*2014), Tigerle (2014-2018 - für immer im Herzen), Hauskatzen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE