ANZEIGE
Avatar

Nächtliches Scharren und Wandern

  • ANZEIGE

    Krümel macht uns seit ein paar Nächten wahnsinnig... :sad2:


    Sie hat bei uns im Schlafzimmer ein Kissen liegen, das sie als Schlafplatz nutzt. Seit ein paar Nächten kratzt sie ständig auf dem Kissen herum, läuft ständig im Schlafzimmer hin und her, schnuppert hier und da und kommt einfach nicht zur Ruhe (und wir damit auch nicht).


    Ich habe schon alles Mögliche versucht: Kissen waschen, damit es wieder schön weich ist (liegt sich nach einiger Zeit etwas platt, nach dem Waschen ist es aber wieder bauschig); Hund nochmal raus lassen (da guckt sie mich doof an, als wenn ich einen an der Waffel hätte); Hund ansprechen, damit sie aufhört (sie scharrt sich richtig in Wahn und hört dann erst auf, wenn man lauter wird).


    Wir haben jetzt seit 4 Nächten dieses Theater und haben keine Lösung gefunden, die hilft. Ich habe zudem den Eindruck, dass sie etwas tüddelig wird, sie hat grauen Star, sieht also nicht mehr so super und hören scheint in letzter Zeit auch nicht sooooo super zu gehen (abends kommt sie seitdem auch nur noch angeleint raus). Oft habe ich den Eindruck, dass sie desorientiert ist, wenn man sie anspricht, weil sie dann in eine ganz andere Richtung schaut als in die, woher die Stimme kommt. Auch haben wir es schon öfter gehabt, dass sie abends, wenn sie oben im Schlafzimmer ist und ich nochmal ins Bad gehe, kurze Zeit später los geht und mich sucht, aber nicht rafft, dass ich im Bad bin und dann im Dunkeln die Treppe runter geht (einmal ist sie dabei auch gestolpert und die letzten paar Stufen runter gerutscht :schockiert: ). Hoch geht sie allein nicht, so dass ich sie dann jedes Mal unten wieder einsammeln gehen muss. Inzwischen mache ich die Schlafzimmertür immer zu, wenn ich raus gehe, aber wenn sie könnte wie sie will, würde sie so manches Mal durch die obere Etage tigern.


    Kennt das jemand von seinem Senior? Warum macht sie das und kann ich irgendwas tun, damit sie es sein lässt? Auf Dauer machen uns diese ständigen Schlafunterbrechungen etwas fertig...

    Liebe Grüße
    Ana


    ---------------------------------------------------
    Krümel (Coton de Tulear) *28.02.1997 - †28.01.2013
    Freddy (Bobtailmix) *ca. 1991 - †28.04.2010


    Bilder gibts hier

  • ANZEIGE
  • Unruhe, Scharren und umher geistern kenne ich von Lucky nur, wenn er Bauch- oder Rückenschmerzen hat. Hat sie evtl. Probleme mit der Verdauung oder mit dem Rücken ???

    Simone mit Akuma & Akira

  • Huhu,


    japp, kommt mir bekannt vor, das Phänomen ist des öfteren Thema im Club der Altenpfleger:
    http://www.dogforum.de/ftopic92015.html


    - helfen soll Karsivan (auch gegen die Tüddeligkeit etc.)
    - Vitamin K1 http://www.dogforum.de/ftopic116090.html
    - Gute Nacht Tee á la Chris
    Hier ein sehr guter Beitrag von ihr, also es sind alle Beiträge gut, aber der hier könnte Dir weiterhelfen :D



    http://www.dogforum.de/ftopic56058.html


    Gruß
    Bibi

  • ANZEIGE
  • Bauchschmerzen glaube ich nicht, da wir keine Futterumstellung hatten (sie bekommt Nierendiätfutter, da ist die Auswahl eher eingeschränkt) und der Output ist wie immer und regelmäßig. Abends unten im Wohnzimmer ist sie ja auch ruhig und schnarcht vor sich hin - da liegt sie auf dem Teppich, ich würde sagen, das Kissen ist dagegen kuscheliger.


    Rückenschmerzen? Sie zeigt keine Anzeichen, aber möglich ist ja alles. Tagsüber zumindest bewegt sie sich normal und hüpft noch wie ein Jungspund. Ich will ihr eh noch ein Hundebett fürs Schlafzimmer machen, mal gucken, ob es damit besser wird. Muss ich jetzt halt etwas schneller sein und in die Pötte kommen, damit das Scharren hoffentlich aufhört :/ .

    Liebe Grüße
    Ana


    ---------------------------------------------------
    Krümel (Coton de Tulear) *28.02.1997 - †28.01.2013
    Freddy (Bobtailmix) *ca. 1991 - †28.04.2010


    Bilder gibts hier


  • Das ist interessant - ich muss mich mal einlesen. Dass sie tüddeliger werden, war mir ja klar - war bei Freddy auch so - aber sie ist da krasser. Dann muss ich mal mit meiner TÄ sprechen, inwiefern sich die Medis mit ihrer Schilddrüse und den Nieren vertragen (und den Medis gegen Inkontinenz :/ ). Evtl. kann man ja auch homöopathisch was machen, das wäre mir lieber als noch ne Chemiekeule.


    Das mit dem Tee probiere ich mal aus, den hab ich eh zuhause (für mich!). Mal schauen, ob sie den trinkt - wenn nicht, wie mach ich ihr den schmackhaft? Zucker ist da ja nicht so angebracht...

    Liebe Grüße
    Ana


    ---------------------------------------------------
    Krümel (Coton de Tulear) *28.02.1997 - †28.01.2013
    Freddy (Bobtailmix) *ca. 1991 - †28.04.2010


    Bilder gibts hier

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Karsivan ist aber sehr gut für die Durchblutung des Gehirns für alte Hunde

  • Zitat von "Bentley"

    Karsivan ist aber sehr gut für die Durchblutung des Gehirns für alte Hunde


    Das bestreitet niemand, bei der Menge und Zusammensetzung an Medis, die sie bekommt und den Problemen mit Schilddrüse und Nieren muss ich gucken, ob sie das auch noch nehmen darf oder ob es evtl. kontraproduktiv für die anderen Erkrankungen ist.

    Liebe Grüße
    Ana


    ---------------------------------------------------
    Krümel (Coton de Tulear) *28.02.1997 - †28.01.2013
    Freddy (Bobtailmix) *ca. 1991 - †28.04.2010


    Bilder gibts hier

  • Karsivan kriegst Du eh nur beim Tierarzt bzw. mit Rezept vielleicht auch in Online-Apotheken ;)
    Dusty hat Karsivan auch ne Weile bekommen, hat es aber nicht vertragen, sie hat extrem gesabbert und gesoffen wie ein Loch.
    Ich habe es abgesetzt und ihr ging es wieder normal.
    Sie bekommt das Vit K1 und damit geht es ihr soweit gut.
    Ne Zeitlang hatte ich das abgesetzt, da ist sie nachts gewandert.


    Bezüglich des Tees, da bin ich kein Profi, eventuell kann man ein bisschen Honig mit reinmachen :ka:


    Grüzzle
    Bibi

  • Vielleicht ist es der Mond, die Jahreszeit, ein ungewohnter Geruch...
    Manche Hunde beginnen irgendwann am Schlafplatz herum zu scheren... ich würd´s mir ne Zeit lang ansehen :)

    Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
    (Theodor Storm)


    Buben

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE