ANZEIGE
Avatar

Achter Lebensmonat,was habe ich gelernt?

  • ANZEIGE

    Guten Morgen


    meine Bilder habt Ihr Euch sicherlich angesehen,das sind die tollen Spaziergänge mit meinem Herrchen am See.Ich bin ganz toll Stubenrein geworden und bleibe auch alleine,ohne Unsinn anzustellen :D .
    Da mein Frauchen arbeiten geht,bin ich mit meinem Herrchen den Tag über alleine.Er ist manchmal genervt und erzählt Frauchen ich würde Ihn pemanent verfolgen und Ihm auf den Füßen stehen.Ich schlafe sehr wenig,weil ich immer spielen will und beschäftigt werden will---was mein Herrchen ganz gut im Griff hat :roll: !
    Ich wiege jetzt 16 Kilo und bin top gesund und sehe sehr gut aus,liegt am tollen Futter(ich bekomme Josera).
    Früh schlafe ich bis acht Uhr und dann wird es für mein Herrchen den Tag über heftig,vielleicht hat ja jemand einen Rat für mein Herrchen um Ihm auchmal eine Stunde Ruhe zu gönnen. :hilfe: .
    Natürlich habe ich auch angeblich große Schwächen,ich kann noch nicht bei Fuß laufen und wenn ich draußen bin ist jeder Mensch mein Freund und ich denke alle haben ein Lekkerli einstecken für mich. :gott: .Das will ich unbedingt noch lernen habe aber keine Lust dazu sondern stecke meine Schnauze lieber in den kühlen Schnee und geh an meiner Leine meine eigenen Wege,wenn mein Herrchen mich läst.
    Mein Herrchen hat auch so ein silbernes Ding,wenn wir im Wald sind pustet er da manchmal rein,wenn ich wieder mal weg bin und dann muß ich ganz schnell zu Ihm rennen und bekomme ein dickes Lob---früher gabs mal ein Leckerli---aber das spart er warscheinlich auf für schlechte Zeiten. :sad2:
    Aber ich wäre Euch dankbar,wenn Ihr Ihm helfen würdet meine Leinenführigkeit zu verbessern unmd mein penetrantes Verfolgen in der Wohnung in den Griff zu bekommen.


    Hier noch ein Bild,das war nach 20 Uhr--da will ich dann meine Ruhe

    "In der Ruhe liegt die Kraft"

  • ANZEIGE
  • Hallo :)


    der Text ist ja süß geschrieben !


    also einen Rat an dein Herrchen das er tagsüber auch mal ruhe vor dir hat habe ich sogar auch! du hast doch bestimmt zu hause einen festen platz oder? was ist denn wenn dein herrchen dich dorthin verweist und du dort liegen "bleiben" sollst? kennst du das schon? wurde das schon mit dir geübt in kleinen schritten? wirst du immer schön belohnt und gelobt wenn du mal brav auf deinem platz liegst und ruhe gibst für ein paar minuten?
    du musst lernen das gespielt wird wenn herrchen und frauchen das möchten und du musst lernen das zu hause geruht wird und nicht den ganzen tag aktion ist!! also ich an der stelle deines herrchens würde auf deine spielaufforderungen gar nicht eingehen! ich würde dich in der wohnung erstmal ignorieren und dich immer wieder auf deinen platz schicken wenn du mich verfolgst. Spielereien würde ICH mit dir beginnen und ICH würde diese auch wieder beenden! ausserdem würde ich dir die türen vor der nase zu machen wenn ich den raum wechsel. so lernst du nämlich das es sich in der wohnung tagsüber überhaupt nicht nur um dich dreht und das du deinem herrchen gar nicht hinterher rennen brauchst weil eh nix spannendes passiert! das wird deinem herrchen bestimmt schwer fallen dich einfach mal gar nicht zu beachten. aber er wird auch sicher dann schnell merken das er erfolg hat und so einfach auch mal seine ruhe vor dir hat ;)


    du möchtest also auch an deiner Leinenführigkeit arbeiten?! wie macht herrchen das denn bisher? lässt er dich wirklich laufen wie du willst? ziehst du schon richtig schön an der leine weil du nicht gelernt hast das es da lang geht wo herrchen möchte? war dein herrchen denn mit dir in einer hundeschule? habt ihr ein "bei fuß" direkt von anfang an konsequent aufgebaut ?


    vielleicht kannst du die fragen ja noch beantworten und beschreiben wo genau das problem mit der leinenführigkeit liegt! dann können wir euch besser helfen ;)


    LG :D

    Nina &
    Labrador Paula :)
    Pointer-Podi-Dalmi-Mix Okidoki :)
    Paula's Photothread
    Lauf nicht vor mir denn ich will dir nicht folgen, lauf nicht hinter mir denn ich will dich nicht führen, laufe neben mir und sei mein Freund

  • Mein Bandit hat von Anfang an gelernt, dass es einfach Tabuzonen für ihn gibt. Und die werden von mir definiert.


    D. h. es ist NICHT selbsverständlich, überall seine Nase reinzustecken und überall dabei sein zu müssen.


    Das kann beim Essen die Küche sein, das kann der Besuch sein, der reinkommt, ( ja, auch Kontakt zum Menschen aufnehmen ist nicht grundsätzlich erlaubt ), was auch immer.


    Dann Junghund sollte lernen, sich zurückzunehmen und nicht jeden Raum, der zur Verfügung steht als selbstverständlich zu betrachten.


    Ich als Mensch habe eine gewisse Individualdistanz, d. h. es ist ebenfalls nicht selbstverständlich, dass ich körperlich vom Hund "belagert" werde.
    Und das bedeutet, dass er mir nicht überall hin folgen darf.


    Je nachdem wie gut du mit deinem Hund kommunizierst reicht da eindeutige Körpersprache, oder du weist ihm einen bestimmten Platz zu und sorgst dafür, dass er dort bleibt.

    Melanie mit Bandit & Anton
    und Mücke im Herzen



    BX und Labbi

  • ANZEIGE
  • :smile:


    ja, wie süß ist das denn !


    Ich hab auch den gleichen Quatsch gemacht als ich noch ein baby war, macht echt total spass herrchen überall hin zu folgen.


    An der Leine habe ich auch gezogen, das Ding ist aber auch sowas von lästig!
    Jedesmal wenn ich gezogen hab ist Frauchen einfach stehen geblieben und ich kam keine Pfote weiter.


    Irgendwann eines Tages, da war ich ca. 6 monate, sind wir auf meine Lieblingswiese gegangen, gleich hinterm Haus und Frauchen hat was ganz komisches gemacht. Sie ist 20 schritte gerade gelaufen, stehen geblieben, nur einmal kurz gepfiffen und um 90 Grad abgebogen, wieder 20 Schritte, wieder abgebogen ect...bis wir so eine komische Figur gelaufen sind und da waren wir wieder an der gleicher Stelle.


    Mich hat das ganze zuerst nicht interessiert aber dann dachte ich : ja, was macht sie denn da für einen Quatsch ? Ich hab angefangen auf Frauchen zu schauen und sie hat immer mehr quatsch gemacht.
    Manchmal ist sie sogar im Kreis gelaufen, total irre.

    Wenn ich mal an der Leine gezogen hab, hat sie mich nicht mal angeschaut, kein nettes wort, kein leckerli, manno !
    Wenn ich auf sie aufgepasst habe und nicht gezogen hab, da war sie ganz lieb, ich hab sogar leckerlis bekommen.


    Und so haben wir jeden Tag geübt, lauter Figuren gemacht, Vierecke, Kreise, ja sogar 8-er.
    Manchmal hat Frauchen mich -sitz- machen lassen und die Leine abgemacht und ich mußte warten bis sie sagt -lauf- und da habe ich rumrennen dürfen. Ich mußte zurück wenn sie sagt -zu mir- und hab jedesmal ein super-käse-leckerli bekommen.


    Und so habe ich ganz schnell gelernt an der Leine ziehen lohnt sich nicht, mein Frauchen ist eben ganz arg dickköpfig und sie muß immer total komplizierte Wege gehen, so sind menschen eben.
    ;)

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE