ANZEIGE
Avatar

Erfahrungen gesucht: Zweithund beim Einschläfern dabei?

  • ANZEIGE

    Da ich in einem anderen Thread gelesen habe, dass davon abgeraten wird, wollte ich mal fragen, warum das so ist.


    Also an die Mehrhundehalter:
    - Waren die anderen Hunde beim Einschläfern dabei?
    - Wenn nein, warum? Wie haben sich die Hunde hinterher verhalten?
    - Wenn ja, warum? Wie haben sich die Hunde hinterher verhalten?


    Gruß
    Bibi

  • ANZEIGE
  • Huh Bibi!


    Der Gedanke lässt dich nicht mehr los.... :/


    Hast du das Gefühl es ist bald soweit?



    OK, hier mal meine Erfahrungen.


    Als Racker über die RBB ging, hatte ich das grosse Glück, einen TA zu haben der nach Hause kommt.


    Racker machte vor der Spritze wie eine Verabschiedungsrunde. Ich weiss nicht wie ich es besser definieren soll, aber er ging zu jedem hin, holte sich seinen Streichler und dann ging ich mit ihm in ein separates Zimmer zum TA.


    Tara nahmen wir nicht mit rein.



    Nach der Spritze, als Racker gestorben war, liessen wir Tara rein. Sie schnüffelte an ihm und legte sich zu ihm.


    Irgendwann nahmen wir Tara wieder raus.

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

  • Hi Bibi,


    wo hast Du davon gelesen? Hast Du den Link?


    Bei unserer Bummeline war unser Gauner nicht dabei. Aber wir haben Bummeline mit nach Hause genommen, so dass er sich von ihr "verabschieden" konnte.


    Als wir Diana über die Regenbogenbrücke begleitet haben, waren Baffo und Zampa bei uns. Ich würde das auch immer wieder so machen wollen, denn unsere Hunde sind Familienmitglieder und wir teilen gute und schlechte Tage mit ihnen.


    Egal, ob Klinik oder Zuhause: Die zurück bleibenden Hunde waren danach tagelang durch den Wind. Das lag aber eben vermutlich an unserem eigenen Verhalten.


    Was ich NIE tun würde: Mit dem Hund zum Tierarzt gehen und ihn dort lassen, ohne dass der zweite Hund die Möglichkeit hat, nochmal an ihm zu schnüffeln. Eine Kollegin hat das getan bei ihrer alten Hündin. Die junge Hündin (beide Hunde haben ca. 8-9 Jahre zusammen verbracht) hat wochenlang die Hundekumpeline in Haus und Garten und auf den üblichen Wegen gesucht. Muss echt schlimm gewesen sein.


    Liebe Grüße


    Doris

  • ANZEIGE
  • Ne Kerstin, ist wirklich Interesse, da in einem anderen Thread davon die Rede war.
    Wie ich es handhaben werde, bin ich mir noch nicht schlüssig ;)


    Wie hat sich Tara nach dem Abschied verhalten?


    Grüzzle
    Bibi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bibi,


    sie war 1 Woche in sich gekehrt.


    Was vermutlich an meinem eigenen Verhalten lag, wie Doris es schon beschrieb.

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

  • Hm, also ich hab das ganze noch nicht hinter mir und will schwer hoffen, dass es noch gaaaanz viele Jahre dauern wird, bis ich mir wirklich handfeste Gedanken drüber machen muss (werden 3 und 4 erst, meine Jungs).


    Wenn es soweit kommt und ich es bestimmen kann, ich also nicht durch einen Notfall dau gezwungen werde, dann werde ich eine Freundin zu mir kommen lassen, die "es" macht.


    Die beiden hängen arg aneinader und ich denke, ich würde sie zusammen lassen, ohne dass ich jetzt halt lange drüber nachgedacht habe.


    Gordon hat ja Epi, wenn er einen Anfall hat ist Connor ganz ruhig, liegt nah bei ihm und sucht Kontakt (Gordon spürt das, er ist viel ruhiger dabei gewesen wenn Connor direkt bei ihm lag. als wenn ich ihn des Zimmers verwiesen habe). Ich denke er wäre auch beim Einschläfern ein "stützender Punkt".



    Im Endeffekt muss man es von den Hunden abhängig machen und von der jeweiligen Situation.

  • Bibi :sad2:


    Der Dackel war dabei als der Dicke ging - sie waren ein Hundeleben lang unzertrennlich und so schien es falsch, sie nun zu trennen. Nachts haben sich die Beiden immer aneinander geschmiegt, manchmal kletterte der Dackel sogar auf den Dicken drauf. Er kuschelte sich auch während des letzten Einschlafens ganz eng an seinen Freund ... während der einschlief, begann der Kleine schon das Zittern. Er klagte und jaulte, als der Dicke gestorben war. Auch wenn wir dachten, er würde das nicht überleben, hat er bereits am nächsten Tag wieder gefressen und nicht nach seinem toten Freund gesucht - ich glaube, für ihn war das okay so.

    "Im Seniorenalter entschied ich mich, mich noch einmal der Erziehung von Menschen zu widmen ..." sagte der alte Herr Leon


    Herr Leon (*15.03.1999-03.10.2014)
    Schäferopa Rex (*15.03.2005-09.07.2015)
    Onkel Charly (*01.12.2002-23.02.2016)


    Fledermaus Puscha (*01.04.2005)
    Alterchen Chipsy (*tt.mm.2004)

  • Während ich einschläfern lassen mußte, waren die anderen nie dabei.


    Aber wir haben dann die eingeschlafenen :sad2: immer noch eine Weile in der Wohnung gelassen und da konnten sich die anderen in Ruhe verabschieden.

  • Hm.. Ich hätte Jack nicht dabei haben wollen. Man ist ja selber so fertig in dem Moment und doch sehr konzentriert, das hätte Jack wenigstens nicht gut weggesteckt. Er weiß ja nicht, warum alle so am Ende sind... Jack wenigstens hätte dann versucht, alle aufzuheitern und wäre einfach im Weg gewesen...


    Ich weiß nicht, aber dieser letzte Moment sollte einzig und allein auf den gehenden Hund ausgerichtet sein, ich hätte es mir vorgeworfen, hätte ich Benji nicht meine volle Aufmerksamkeit zukommen lassen können..

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE