ANZEIGE

Beiträge von schrecker

    Ja bitte, das wär super nett :)

    Hey Valerie,


    ich fahre den Seat Leon ST, Bj. 05/16 (also recht neu).


    Ich hab einige Zeit lang gesucht, fündig wurde ich letztendlich bei "Ei-Li-Hundeboxen". Einfach mal ne Mail schreiben, oder anrufen. Die sind da wirklich super nett - und die Lieferung hat sogar statt 4 Wochen nur knappe 3 gedauert.


    Auch bei "Heyermann" gibt es zwei passende Boxen für den Kofferraum.


    Die Ei-Li ist in meinen Augen sehr gut verarbeitet, stabil (hatte von 200 - 700 € Boxen schon alles in meinen Autos...), hat nen Notausgang. Ich bin begeistert. Der Platz wird super ausgenutzt (und dennoch kann man rechts und links noch die Ablagefächer nutzen.


    Gordon bekam im August 2013 die linke Seite operiert.


    Die Heilungsphase der Naht hat sich etwas herausgezögert (er hat den Faden nicht verragen, wie man dann bei der "Nach-OP" festgestellt hat), aber das Bein ist super geworden.


    Er springt, rennt, belastet es voll.


    Ich zügel ihn auch nicht, er soll Spaß haben. Wenn es nasskalt ist hat er einen Back on Track Mantel an, da er zusätzlich noch eine leichte Vorwölbung in der Wirbelsäule hat und sich die Arthrose rechts dann auch bemerkbar macht.


    Und ich vermeide dass er im Eiswasser schwimmt (ansonsten darf er viiiel schwimmen und Wassertreten) und die "Spaßeinheiten" im Turnierhundesport gibts auch nicht mehr (also keine ständig provozierten Sprünge...wenn er beim Gassi springen will ist es ok, aber ich "zwinge" ihn nicht dazu).


    Ich massiere ihn regelmäßig und mache kleinere Übungen für die Muskulatur, hin und wieder gehen wir zum Physiotherapeuten um ihn checken zu lassen.


    Da er jetzt auch leichte Arthrose im rechten Ellenbogen hat haben wir eine Hunderampe angeschafft, aber die Treppen darf er weiterhin laufen (macht er schön langsam).


    Die rechte Seite steht ggf auch noch irgendwann an, derzeit läuft er aber viel zu gut als dass mein Arzt da was machen würde. Je nachdem wie lange das noch gut geht werden wir auch erstmal eine Denervation probieren, da das nicht so ein großer Eingriff ist (der Muskelaufbau hat doch einige Zeit in Anspruch genommen).


    Gordon, im Juni wird er 8, voller Lebensfreude :)



    Gordon (ebenfalls Labrador) hat die OP auch hinter sich.


    Schwimmen war total tabu. Im "Überkniehohen" Wasser laufen wäre ok gewesen (was wir, zusätzlich zum Unterwasserlaufband, auch gemacht haben).


    Ich war immer jemand der gesagt hat "Physio ist überflüssig" - nach dieser OP habe ich gesehen wie wichtig sie ist. Nicht nur um das operierte Bein zu kräftigen, auch um die, durch falsche Bewegungsabläufe entstandenen, Verspannungen zu behandeln.


    Gordon lief am ersten Tag gar nicht (also am Tag der OP), am zweiten sehr langsam und dann wurde es täglich besser. Allerdings zog er das Bein die ersten Wochen immer mal wieder hoch, wenn er schnelle laufen wollte. Hier haben wir wochenlang traninert, im Flur über versch. hohe Stangen gehen (ohne das er "hupft"), draußen Slalom um Parkpfosten, viel Schrittlaufen (bergauf!) und und und.


    Bei uns kam dann leider noch eine Fadenunverträglichkeit dazu, weshalb er noch ein zweites mal aufgemacht wurde. Aber grundsätzlich bin ich mit der OP sehr zufrieden und nach dem anfänglichen "Oh Gott was habe ich meinem Hund angetan?!" würde ich es immer wieder machen - und muss es wohl auch noch, auf der anderen Seite. Aber das schieben wir jetzt über den Winter hinaus.


    Hier mal ein paar Videos die den Verlauf zeigen...


    1. nach OP
    [youtube]

    [/youtube]


    6. Tag nach OP
    [youtube]

    [/youtube]


    19. Tag, das erste mal Freilauf mit anderen Hunden (abgesehen von meinem)
    [youtube]

    [/youtube]


    26. Tag inkl. dem Stangentraining im Flur
    [youtube]

    [/youtube]


    33. Tag
    [youtube]

    [/youtube]


    Und hier mal das Unterwasserlaufband, interessant ist das Ende, da wurde mir nämlich veranschaulicht warum es ihm nichts bringt, wenn ich ihn schwimmen lassen würde - er zog das Bein, genau wie das noch nicht operierte, einfach hoch. Mittlerweile (also in diesem Sommer) benutzt er das operierte Bein wieder *freu* Er ging nach dem kurzen "Schwimmen" im UWL auch direkt ein paar Schritte lahm...
    [youtube]

    [/youtube]




    Insgesamt hat es etwa 3 Monate gedauert bis Gordon wirklich wieder rund gelaufen ist, ganz perfekt war es nach einem halben Jahr (und dann musste ich ihn dennoch regelmäßig massieren, damit sich keine Verspannungen eingeschlichen haben, denn die andere Seite der Hüfte ist ja noch "kaputt"), also in allen Situation. Er kann wieder springen, er springt mich sogar an (was gar nicht mehr ging vor der OP), rennt wie ne abgestochene Wildsau und hat endlich wieder ein Lachen im Gesicht (denn das war auch verschwunden, er hatte ungelogen immer einen traurigen Blick drauf...).

    Da die Frau dafür bekannt zu sein scheint und keine Daten von dir hat würde ich mir da jetzt nicht so nen Kopf machen.


    Nen Kopf würde ich mir machen dass deiner halt nicht zu anderen Hunden hingeht ohne dass du es vorher absprechen konntest :)


    Passieren kann einem das immer mal, meine sind auch schon, obwohl eben noch perfekt neben mir, plötzlich durchgestartet um ein Spiel zu starten - ich glaub das ist jedem schon passiert, und ist einem dann auch unangenehm.


    Aber bei so nem alten Hund (aber auch bei jungen!) kann da halt schnell mal was kaputt gehen. Ich sach nur Spondylose - wenn so ne "Brücke" dank aufreiten bricht geht der Hund die nächsten Tage mit richtigen Schmerzen durch die Gegend (auch wenn man gerade offensichtlich keine Verletzung sieht)...


    Wenn jemand auf meinem noch nichtmal 7jährigen Hund aufreitet finde ich das auch nicht toll, einmal darf das passieren (es sind nunmal Hunde und keine Maschinen), beim zweiten mal werd ich sauer. Er hat nen Hüftschaden und Probleme mit der Lendenwirbelsäule. Das muss einfach nicht sein, auch wenn es "hündisches Verhalten" ist. Allerdings wehrt er sich mittlerweile auch selbst ;)



    Dir ist ein "Fehler" passiert, du wolltest es klären, du bekamst keine Chance dazu. Mach dich nicht zu sehr verrückt. Wer weiß was der anderen Frau kurz vorher schon passiert ist? Vielleicht ist schon ein Hund an ihren ran und sie war noch geladener als sie es vielleicht eh schon ist.

    Ich weiß nicht wie der Betrieb sonst ist, aber ich finde es ging heute (hatte es mir schlimmer vorgestellt) - wir jedenfalls mussten uns nicht auf den Füßen rumtreten und auch der mitgebrachte Dobermann hatte genung Platz beim einkaufen.



    Und irgendwas hab ich beim einkaufen falsch gemacht...200 € mitgenommen und inkl. Eintritt, ner Pommes und einer Cola (bei der ich schwer überlegen musste ob ich sie mir für den Preis kaufe) nur knapp 48 € ausgegeben.


    3 Beißwürste und ein Lederhalsband von Mauls reduzierten ;)



    Die nächste Ausstellung (Gießen vermutlich) besuche ich mit meinem eigenen Auto, weil Janko da ausgestellt werden soll - ich glaub dann wirds auch bissl mehr, auch wenn da wohl nicht ganz so viel los ist *hihi* (ich hab ja von Ausstellungen bisher noch so gar keine Ahnung).

    Ich kann es jetzt nicht 100%ig schwören - aber ich meine wenn es einen Stop hat darf man es nutzen.


    Mir wurde gesagt ich kann jedes HB nehmen außer halt Stachler oder auf Zug eingestelltes HB. Janko trägt eine Kette, nicht auf Zug eingestellt.


    Am Samstag ist es bei uns soweit und nachdem er zuletzt von Training zu Training besser wurde, nicht mehr in der Ablage aufstand auch wenn jemand auf dem Platz mit dem Hund spielte etc. und sonst auch (bis auf leicht schiefes vorsitzen...) mehr als ausreichend gut lief (niemand zweifelte mehr daran dass wir das packen) haben wir gestern die Generalprobe mal schön verkackt *lach*


    3 mal ist er aufgestanden (erstmal zu Stöckchen hinrobben, fressen - aufstehen...), dann kam der Leinenteil - alles super, Leine ab, 3 Schritte gegangen und plötzlich muss ihn was gestochen/gebissen haben.


    Wir ein verrückter drehte er sich auf der Stelle im Kreis, biss sich in die Rute und war dann (nachdem ich ihn wieder ins Fuß geholt hatte) mehr damit beschäftigt nach hinten zu gucken als mit mir zu laufen. Die umherfliegenden "Junikäfer" fand er auch das ein oder andere mal interessant...(die sind aber auch frech, schwirren beinahe im Schwarm direkt vor seiner Nase umher...).


    Die anwesenden Trainer meinten dass er selbst so durchgekommen wäre mit diesem Aussetzer, wenn er liegen geblieben wäre. Aber wenn er so läuft wie sonst (also ohne gebissen zu werden) könnten wir uns sogar den Patzer in der Ablage leisten.


    Na ich bin gespannt.


    Versuche cool zu bleiben, wenns nichts wird, laufen wirs halt im Herbst nochmal, wenns klappt: supi :)

    Gordon habe ich mit 5 Wochen das erste mal gesehen und war von da an mehrfach die Woche dort, bis wir ihn mit 11 Wochen abgeholt haben.


    Connor habe ich am Geburtstag das erste mal gesehen und dann als er etwa 3 Wochen alt war auch mehrfach die Woche besucht (eigentlich war ich mehr bei ihm als bei mir zu Hause...). Abgeholt habe ich ihn mit gut 8 Wochen.



    Janko war gut 15 Wochen alt als wir ihn das erste mal gesehen haben. Wir haben lange gequatscht, die Hunde beobachtet, uns erbeten ne Nacht drüber schlafen zu dürfen und am nächsten Tag haben wir ihn abgeholt.

    Glückwunsch denen, die bereits bestanden haben :)


    Bei uns wird es in zwei Wochen ernst...


    Baustellen?


    Da gibts nur eine - ICH *g* IOmmer wieder darf ich mir von Trainern und Freunden anhören "Mach dir mal nicht ins Hemd, er kanns doch, wenn du nur nicht so aufgeregt bist!"


    Die letzten Trainingseinheiten sind dazu da meine immer wieder vorkommenden Körperhilfen abzubauen. Janko braucht die schon lange nicht, ich piss mir beinahe ins Hemd und "helfe" damits bloß klappt.


    Naja und dann noch die "Stöckchenknabberei" bei der Ablage. Liegen bleibt er - aber wenn er einen Zweig sieht den man ja knabbern könnte um die Langeweile zu überbrücken, dann wird auch mal gaaaanz vorsichtig ein Stückchen vorgerobbt :/


    Alles in allem sieht man aber im Moment von Tag zu Tag Fortschritte, das Video hier zB. zeigt nicht das, wie es aussehen kann (mittags 14 Uhr in der prallen Sonne, ich geplagt von Knieschmerzen *notizanmich: vor der Prüfung Ibuprofen einwerfen!*), heute hat leider niemand gefilmt und ich hatte vergessen aufm Platz meine Kamera hinzustellen :(


    Vor einer Woche sahs also so aus
    [youtube]

    [/youtube]

ANZEIGE