ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hallo,


    bis anfang letzter Woche hat der Rückruf unserer 17. Wo alten Hündin für ihr alter und das Training relativ gut geklappt...Letzte Woche musste sie um 2 Uhr (seit langem nochmal nachts) pipi, ich habe sie dann raus gelassen...bin natürlich auch mit raus, aber da wir das Grundstück leider nicht einzäunen dürfgen, hat sei sich auf das nächste Feld gemacht, geschnüffelt und meine Rufe vollkommen ignoriert. Ich habe dann natürlich den Fehler gemacht udn bin ihr im dicken schn ee nachgestampft und habe sie so sicher noch zum weiterrennen animiert. Aber ich bin ehrlich...ich hatte die Panik, dass sie mir abhaut....seit dieser zeit gehe ich wieder mit leine mit ihr raus, aber eigenlich wiederstrebt es mir. Auch mit leine schlägt sie immer den Weg in den Graben dieses Feldes ein...


    Was mache ich eurer Ansicht nach am besten? (Ich habe uns schon ne Pfeife bestellt um sie darauf zu konditionieren)

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    üben üben üben. Und lass dich derweil nicht auf unötige Diskussionen ein. Da auf unserem Nachbarhof die verlockendsten Sachen auf dem Kompoßt liegen habe ich ein ähnliches Problem. Einfach eine lange Leine und das eben-Pipi-machen ist gesichert. :D
    Den Rückruf übst du weiterhin stets freundlich und in Situationen wo du weißt, dass dein Hund folgt. Vergiss nicht. Das ist ein Zwergerl...
    Bleib tapfer und vor allem gelassen.
    Lg Kathi

    Es grüßen euch Kathi,
    Celine *Juli 1998 (Aussies)
    Diesel *Mai 2010
    Dexter *März 2004
    (Phex *Mai 2007 + Juli 2010)
    Phelan - Ich werd dich immer lieben

  • Entweder lange Leine (so dass du drin stehen bleiben kannst ;) ) oder einfach wieder reingehen, wenn sie deine Rufe ignoriert. Ich habe momentan ein ähnliches Problem - ich gehe auch abends nur mit Leine raus, weil sie mir sonst abzischt. Aber selbst mit Leine bleibt sie einfach auf der Wiese stehen, schnüffelt und reagiert nicht auf meine Versuche, sie zum Weitergehen (sprich: Nach Hause gehen) zu überreden. Und sie am Halsband mit der Leine zerren mach ich nicht so gerne... Also lass ich die Leine fallen, geh rein (sind bei mir nur 5m zwischen Haus und Wiese), rufe sie mit "Komm rein!" und geh an die Leckerlidose. Das Geräusch hört sie über Kilometer und steht ganz schnell im Türrahmen :D
    Dann muss sie auf ihre Decke, die Tür wird zu gemacht, die Leine ab, und dann gibts den Keks.


    Das machen wir schon ne Weile so, am Anfang hat das so prima funktioniert, dass Madame nach ein paar Tagen schon vor mir an der Haustüre stand... und ich die Leine gar nicht mehr hinschmeißen musste, damit sie mir folgt. Inzwischen ist sie aber in die Pubertät gekommen und jetzt ist draußen wieder alles spannender...

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    mein Beagle fing in dem Alter auch gern an mich im Dunkeln mal kurz stehen zu lassen. Ich bin dann bis es wieder besser geklappt hat nur mit langer Leine rausgegangen zum Pipimachen. Üb konsequent und sichere sie eine Weile, dann lernt sie das schon (wieder). Manche Dinge können Hunde nicht in allen Phasen ihrer Entwicklung und man muss ihnen oft Altes neu beibringen.

  • ja, aber ich glaube fast, sie würde mit leine abzwitschern...da kommt dan wohl der retriever durch....aber sie ist ja auch in der Pubertät...nicht falsch verstehen, cih gehe auch nachts geren mit ihr raus(man gewöhnt sich an alles).....aber ich habe da keinen nerve, an ihr zu zerren ...das tut mir nämlich weh...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Eselohr"

    ja, aber ich glaube fast, sie würde mit leine abzwitschern...da kommt dan wohl der retriever durch....aber sie ist ja auch in der Pubertät...nicht falsch verstehen, cih gehe auch nachts geren mit ihr raus(man gewöhnt sich an alles).....aber ich habe da keinen nerve, an ihr zu zerren ...das tut mir nämlich weh...


    Sie ist doch erst 17 Wochen alt?

  • Zitat von "Eselohr"

    ja, genau heute....unsere Züchterin hat uns verklickert, dass es jetzt ein Junghund ist und di Pubertät langsam losging... :hust:


    Naja...Also ein Welpe ist sie nimmer, aber Pubertät??? Neeeee. Mein Kurzer ist fünf Monate, da ist von Flegelei noch nichts zu spüren. Und auch beim Beagle fing es mit sechs Monaten erst ganz sanft an. Aber das sind dann auch nur die Vorläufer. Wenn du das jetzt schon auf die Pubertät schiebst hast du zwischen dem ersten und zweiten Geburtstag doch gar keine Ausrede mehr :D


    Dein Hund ist einfach nur altersbedingt neugierig und ein bisschen frech. Zeig ihr dass es sich lohnt bei dir zu bleiben, dann wird sie das in dem Alter auch tun.

  • nur, wie mach ich es interessant...sie ist nicht unbedingt verfressen....sie nimmt zwar ihr Lckerchen wenn sie eins bekommt...aber so Lieblingsleckerchen hat sie nicht...

  • Zitat von "Eselohr"

    nur, wie mach ich es interessant...sie ist nicht unbedingt verfressen....sie nimmt zwar ihr Lckerchen wenn sie eins bekommt...aber so Lieblingsleckerchen hat sie nicht...


    Man kriegt eigentlich jeden Hund verfressen indem man ihm einfach die Mahlzeiten streicht :D Aber vielleicht findet sie auch was ganz anderes toll, z.B. ein Lieblingsspielzeug oder wenn du mit ihr um die Wette läufst, dich versteckst und "such mich" rufst. Was deinem Hund Spass macht musst du raus finden. Mein Beagle steht auf Jagdspiele, mein Schäferhündchen (fünf Monate) will Futter haben, weil er sonst hungrig schlafen gehen muss...


    Einfach mal ein bisschen rumprobieren was deinem Hund Spass macht. Vergiss aber darüber hinweg nicht dass du nicht ihr Alleinunterhalter bist. Animation ist schon okay, aber nur solang du auch Spass daran hast. Wenn sie dir trotzdem den Arsch zeigt und abwetzt ist auch mal ein Donnerwetter angesagt oder du holst sie ab, leinst sie kommentarlos an und dann bleibt sie auch mal nen Tag an der Leine.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE