ANZEIGE
Avatar

essen klauen in meinem beisein

  • ANZEIGE

    Hey Leute,


    unser Hund hat schon öfter gefressen, was so rumlag, während wir nicht zuhause waren- zb. eine tafel schokolade vom couchtisch oder einen apfelvom küchentisch. gut, man kann sagen, dass hunde fressen was das rudel übrigliess, wenn es verschwunden ist. heute war hund aber sehr frech: ich saß mit meiner tochter am küchentisch, da kommt hund auf der anderen seite des tisches anspaziert, springt mit den vorderpfoten auf die tischplatte und will sich gerade den apfelrest schnappen, der da liegt- in unserem beisein.
    ich habs verhindert, hab geschimpft und ihr ein küchenhandtuch hinterhergeworfen, jetzt liegt sie auf dem teppich und schaut reumütig und kommt lieber nicht mehr rüber. was soll mir das sagen? nach o.g. definition haben wir ja ein "dominanzproblem"? ich habe das gefühl, dass sie sich so daran gewöhnt hat, die reste wegzufressen, wenn wir nicht da waren, dass sich die hemmschwelle immer mehr verschoben hat, und sie das aus gewohnheit nun auch in unserem beisein versucht?

  • ANZEIGE
  • Zitat von "cereza"

    unser Hund hat schon öfter gefressen, was so rumlag, während wir nicht zuhause waren- zb. eine tafel schokolade vom couchtisch oder einen apfelvom küchentisch. gut, man kann sagen, dass hunde fressen was das rudel übrigliess, wenn es verschwunden ist.


    Eben, wenn man einen Selbstbedienungsladen ohne Kasse hinterlässt, benötigt der Hund keine Einladung.



    Zitat

    heute war hund aber sehr frech: ich saß mit meiner tochter am küchentisch, da kommt hund auf der anderen seite des tisches anspaziert, springt mit den vorderpfoten auf die tischplatte und will sich gerade den apfelrest schnappen, der da liegt- in unserem beisein.
    ich habs verhindert, hab geschimpft und ihr ein küchenhandtuch hinterhergeworfen, jetzt liegt sie auf dem teppich und schaut reumütig


    Hunde kennen keine Reue!!!
    Er beschwichtigt und ist wegen deiner Reaktion verunsichert, nicht mehr und nicht weniger.


    Zitat

    nach o.g. definition haben wir ja ein "dominanzproblem"?


    :???: Was für ein Dominanzproblem???
    Verstehe ich nicht oder war das Spaß von dir?


    Zitat

    ich habe das gefühl, dass sie sich so daran gewöhnt hat, die reste wegzufressen, wenn wir nicht da waren, dass sich die hemmschwelle immer mehr verschoben hat, und sie das aus gewohnheit nun auch in unserem beisein versucht?

    Zitat


    Siehe oben > Selbstbedienungsladen
    Ein weiterer Versuch hätte sich eben lohnen können.
    Das hat nix mit Dominanz zu tun.


    Seit wann hast du den Hund???

    Gruß
    Leo

  • Hallo,


    räum solche Sachen die fressbar sind einfach weg bevor Du das Haus verlässt und übe gezielt daran, dass Essen auf dem Tisch auch nicht angerührt wird wenn Du kurz den Raum verlässt.


    Mit Dominanz hat das absolut nichts und null zu tun.


    Liebe Grüße


    Steffi


    PS: Schokolade ist giftig für Hunde und kann unter Umständen lebensgefährlich werden. Diese räum ich grundsätzlich weg, auch wenn meine Hunde nichts mehr vom Tisch klauen. Man weiss halt nie... und sicher ist sicher

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • ANZEIGE
  • Meine versuchen das auch immer wieder. Sonst wären sie keine richtigen Beagles :lol: . Aber ich bin ehrgeizig genug, ihnen den Erfolg nicht zu gönnen und höllisch aufzupassen :/

    Corinna, Kalle Wirsch & Lilo Lila
    & Paco an der Regenbogenbrücke

  • Dein Hund ist deshalb nicht dominant, sondern ein ganz normaler verfressener Gierschlund - wie beinahe all seine Artgenossen ;)


    ... mal stark vermenschlicht aus Hundesicht:


    Szene1:
    Familie ist weg,
    auf dem Wohnzimmertisch liegt Schokolade.


    Schokolade *sabber* *trief*


    Hmm, keiner da ... ich schleiche mich langsam mal näher an die schokoladige Beute ran.


    *schleich*


    Hmm, nix passiert ... das muss in Ordnung sein!


    *weiter schleich*


    Hmm, ich sitze direkt vorm Tisch und nix passiert ... das muss in Ordnung sein! Schokolade, hörst Du mich, ich komm Dich freeeessen ...


    *fress* *schmatz* *schlürf*


    Hmm, nix passiert ... es muss in Ordnung gewesen sein.


    Szene2
    Familie ist weg,
    auf dem Wohnzimmertisch liegt ein Brötchen.


    Irgendwie ... also an Familie weg und Köstlichkeiten auf dem Wohnzimmertisch habe ich ganz furchtbar positive Erinnerungen ... ich könnte ... ja ich könnte ...


    *fress* *schmatz* *schlürf*


    Hmm, nix passiert ... es muss in Ordnung gewesen sein.


    ...


    Szene8:
    Familie ist weg,
    auf dem Wohnzimmertisch liegt ein Apfel.


    Ha, perfekt! Sie haben mir wieder einen Apfel da gelassen ...


    *fress* *schmatz* *schlürf*


    ...


    Szene25:
    Familie sitzt am Tisch,
    da liegt etwas abseits ein Apfelkrotzen


    Also ... ich habe ganz wunderbar positive Erinnerungen an Essensreste auf Tischen ... also mhmmm ... bin mir nicht sicher ... aber eigentlich ... Tisch vom Essen nehmen ist erlaubt, zumindest nicht verboten ... ich probiers mal ...


    *SCHOOOOOCK*


    Frauchen schimpft, da bleibt mir fast der Apfelkrotzen im Hals stecken ... komisch ... ich mach mich mal besser ganz klein und erzähle ihr, dass sie die unangefochtene Herrscherin in unserem Rudel ist ... ich wollt ihr ja nicht ihre Beute wegnehmen oder so ... meine Güüüüte ...


    *verwirrt*


    ;)

    "Im Seniorenalter entschied ich mich, mich noch einmal der Erziehung von Menschen zu widmen ..." sagte der alte Herr Leon


    Herr Leon (*15.03.1999-03.10.2014)
    Schäferopa Rex (*15.03.2005-09.07.2015)
    Onkel Charly (*01.12.2002-23.02.2016)


    Fledermaus Puscha (*01.04.2005)
    Alterchen Chipsy (*tt.mm.2004)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Leute,


    ehrlich gesagt, verwundert mich der gesamte Beitrag eigentlich :???:


    So viele Beiträge, nicht seit gestern einen Hund, schon länger angemeldet.
    Naja, egal.


    Nun haben wir es ja erklärt... ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE