Beiträge von cereza

    Ja, die Kleine hat eine Weile Fußball gespielt und fand es ganz lustig, das er „mitspielen“ will- und da war der Hase in den Brunnen gefallen… Ich nehme ihn aber schon längere Zeit ins Haus, wenn ein Kind Ballspielen will, damit sich das Problem nicht noch mehr manifestiert.

    Fester Platz im Garten, solange ein Kind spielt/Erwachsener kehrt/etc.? Das wird Arbeit 😅 ich probiere es.


    Beuteverhalten, vielleicht- meinst du, er hat runde Dinge als Beute auserkoren? Aber ihm fehlt irgendwie echter Jagdtrieb (Gottseidank) er jagt weder Mäuse noch Vögel. Die dürfen neben ihm auf der Wiese sitzen und picken. Buddelt auch nicht. Nur Schmetterlingen rennt er nach, aber nie ernsthaft.


    Ach, kompetente Trainer gibts hier in der Ecke nicht- höchstens Selbsternannte mit Wochenendkurs. Da ist das dogforum 3x informativer. 100km weiter fahre ich wegen dem kleinen Teenager nicht, der muss sich so benehmen lernen 😉

    Hallo ihr,


    Unser 11 Monate alter Jack Russel ist draußen superbrav, aber zuhause…. Er beißt und verbellt alles, was in irgendeiner Form rund ist und/oder sich bewegt. Bälle, mein Fahrrad, gestern ein Igel im Garten- total wütend, weil dieser sich eingerollt (und dann auch noch Stacheln 😅) hat. Außerdem hasst er den Besen.

    Vielleicht kam ihm zu schnell alles auf einmal, er ist ja vorerst über Herbst/Winter bei uns groß geworden- und dann kam der Tag, an dem wir alle Gartengeräte auf einmal ausgepackt haben.

    Plus Ball für die Kinder zum Spielen.


    Man merkt dabei, dass er wütend ist und Angst hat. Attackiert-weicht aus- attackiert- weicht aus.


    Außer den sich bewegenden Dingen hört er zuhause gut, ist entspannt, freundlich, wartet brav bis er was darf, nur dort geht es mit ihm durch.


    Außerhalb unseren Gartens akzeptiert und ignoriert er all das, läuft brav auch im Freilauf an Radfahrern vorbei, sitzt entspannt neben Ball spielenden Kindern, jagt nicht, schaut zu, wie die Leute ihre Vorgärten kehren oder betrachtet neugierig freundlich Bauarbeiter auf Baustellen.


    Hat jemand eine Idee? Mit Leberwurst klappt das halbwegs, einer aus unserer Familie kehrt/spielt Ball, der andere lenkt die Aufmerksamkeit auf sich oder belohnt bei braver Ruhe. Das hat aber keinerlei dauerhaften Erfolg. Beim nächsten Mal Gartengeräte/Bälle/Spielzeug heraus holen fängt das Ganze von vorne an.

    Der in der Leiste kann bleiben? Es steht doch überall im Netz, dass auch der weg sollte, klingt für mich auch logisch- er gehört ja noch zum Bauch.


    Was denkt ihr, gibt es eine ungünstige Jahreszeit zum Kastrieren? (Zb Winter schlechter wegen der Fußbodenheizung oä…)

    Kastriert muss er ja eh werden wegen seiner Hoden im Bauchraum, wenn ich das noch um ein halbes Jahr verschiebe, ist das ein guter Kompromiss, oder? Da ist er ja 1 1/2. im Internet liest man ja, dass man das zwischen 1. und 2. Geburtstag operieren sollte…

    Heute kam kein Eiter beim Spülen 😃

    Nein, leider nicht. Chronisch entzündet. Der TA hat die Kastration deshalb nun vorgeschlagen, er sagte, das wäre zwar psychisch nicht sooo ideal, aber zum Zeitpunkt X wäre er 2 Wochen vor seinem 1. Geburtstag. Habe gelesen, dass die Wachstumsfugen sich nicht gut schließen wenn man das zu zeitig macht? Das wäre natürlich blöd… was heißt denn, psychisch nicht so ideal? Ein psychisches Wrack brauch ich ja auch nicht 😅

    Ja, das wurde in Narkose gemacht.

    Er dreht die Hinterbeine nicht nach außen, sieht nur auf dem Foto so aus- die Vorderbeine allerdings beide. Ich finde immer, er sieht aus, als wenn die Vorderbeine zu kurz sind- da zwei Zentimeter dran und der Rücken wäre gerade.

    Dann ruf ich in der Tierklinik mal an und bitte um MRT, was? Er ist ja klein genug, da dürfte ja Rücken und Hüfte mit einem Mal dabei sein. Dieses ständige in Narkose legen fände ich doof 😐 deshalb hätte ich auch gerne gleich ein MRT gehabt statt wieder zu röntgen