ANZEIGE
Avatar

Auto wurde gejagt

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen.


    Hatte heute ein unschönes Erlebnis.


    Am Ende des Gassigehens standen Rusty (Eventuell BC-Mischling) und ich auf einer kleinen Wiese, daneben verläuft eine ruhige Straße in der 30er Zone.
    Als ein Auto vorbei fuhr ist er wie ein Irrer hinterhergerannt und hat das Auto gejagt. :schockiert:
    Er hat sich nach wenigen Metern zwar abrufen lassen aber mir macht die Sache trotzdem große Sorgen.


    Früher hat er selten auch Radfahrer gejagt, die sehr schnell unterwegs waren. Seitdem sehe ich die Radfahrer immer früher und rufe ihn ran - so kam es zu solchen Situationen nicht mehr.


    Mache mir jetzt trotzdem sorgen, dass generell etwas schief läuft.


    Vielleicht hat einer von euch ja ein paar Tipps?


    Zu unserem Tagesablauf:
    Morgens eine kleine Runde
    Mittags ca 1 1/2 Stunden
    Abends maximal noch eine 1/2 Stunde
    (Immer zu 90% im Freilauf)
    Zwischendurch machen wir zu Hause auch gerne mal ein Suchspiel und üben Tricks.
    Ist er dadurch überfordert/unterfordert?

  • ANZEIGE
  • Wieso schätzt du dieses Verhalten so problematisch ein? Ist das das einzige (einmalige) "Problemverhalten" das er zeigt? Oder gibt es noch weitere Anzeichen, dass dein Hund überdreht ist oder nicht ausgelastet ist?


    Bist du sicher, dass er jagt/hütet oder kann die Reaktion auch durch Angst/Erschrecken hervorgerufen sein worden? Das kann bei unserem Hund der Auslöser beim Anbellen von Autos, Radlern oder Inlinern werden (mit der Alternative, neben uns auf der abgewandten Seite zu gehen, Abzusitzen und uns anzuschauen passiert dies aber kaum noch, auch eine gewisse Gewöhnung an merkwürdige Fortbewegungsmittel ist eingetreten). Wie weit wart ihr vom Auto entfernt?
    Wenn dein Hund sich aus so einer aufregenden Situation prompt abrufen ließ, würde ich mir deswegen nicht so viele Sorgen machen.

  • Ich schätze es so problematisch ein, weil er eben dazu tendiert hat schnelle Radfahrer auch schon zu jagen. Außerdem finde ich es unglaublich gefährlich, beim "jagen" kann er doch ganz schnell auch mal unter die Reifen geraten :/


    Erschrocken hat er sich sicher nicht. Er hat das Auto ganz gezielt "gehetzt".
    Wir waren ca. 5 -10 m vom Auto entfernt.


    Er kann heute allerdings nicht wirklich unausgelastet gewesen sein - wir waren gerade 1 1/2 Stunden unterwegs und haben auch viel unterwegs unternommen.


    Sonst ist er sehr gut erzogen, es ist also das einzige "Problemverhalten".

  • ANZEIGE
  • Na, gefährlich finde ich das auch, und natürlich sollte das gar nicht erst vorkommen! Autos und Hunde finde ich immer gefährlich, egal was es für ein Hund ist. Daher habe ich es immer so gehalten, selbst unseren absolut zuverlässigen Hund an Straßen (auch relativ ruhigen) an der Leine zu führen. Auf Feldwegen, wo ab und an Autos langsam zum Hundeplatz fahren, haben wir ihn immer absitzen lassen (dabei hatte der nie eine Regung zum Autojagen o.Ä.).
    Wenn dein Hund in solchen Situationen unzuverlässig ist, dann nimm ihn doch an die Schlepp, mit der du ihn kontrollieren kannst (natürlich nicht so, dass er trotzdem noch zum Auto kommen kann) und auch ohne Risiko sein Verhalten siehst. Was bei den Radfahrern geklappt hat, sollte doch auch bei den Autos funktionieren.
    Übrigens wird mein Hund gerne gerade nach Spaziergängen übermütig und hat noch mal seine tollen 5 Minuten.

  • Danke für deine Antwort.


    Leider läuft er an der Schlepp keinen mm.
    An einer normalen Leine zeigt er das Verhalten leider auch nicht.


    Mich würde nur interessieren, ob ich vielleicht mit einer Änderung in unserem Tagesablauf seinem Verhalten entgegenwirken kann.
    Er apportiert zum Beispiel gerne beim Gassi gehen.
    Wäre es besser dieses "spielen" durch ruhigere Sachen wie Suchspiele zu ersetzen?
    Sollte ich noch mehr mit ihm unternehmen oder fahre ich ihn so zu sehr hoch?


    Die Sache mit dem Radfahrern habe ich ja nicht wirkich in den Griff bekommen. Ich sehe die potentiellen Opfer (sehr hohe Geschwindigkeit, auffällig gekleidet) jetzt einfach immer vor ihm und rufe ihn ran. :/

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn er an der Schlepp keinen Meter läuft, dann mach ihn zuhause eine Hausschlepp um, dann gewöhnt er sich dran und er wird kaum tagelang ohne Bewegung verweilen :D.


    Das Verhalten ist schon problematisch und vor allem gefährlich .. zum einen für den Hund, zum anderen für den Verkehr. Von daher solltest du deinen Hund absichern.


    Geh genauso vor, wie seinerzeit bei den Radfahrern, dann wird das schon.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE