ANZEIGE
Avatar

welches Futter am besten??

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich habe einen 3 Monate alten goldi-welpe.
    Jetzt als wir ihn geholt haben sind wir in den Fressnapf gefahren und haben uns erstmal in Sachen futter etc. beraten lassen.
    Hat uns dann das Happy Dog Medium Junior mitgegeben... jetzt lese ich da gerade das dies erst ab 6 Monaten ist :???:
    na toll...
    Sollte ich jetzt das futter wieder umstellen??
    Warum ist das erst ab 6 Monaten wegem kauen?? Mache eh immer Wasser dazu das es weicher ist.
    Ist happy Dog gut??
    Was könnt ihr mir empfehlen??

  • ANZEIGE
  • Am Besten ist das Happy Dog nun sicher nicht, das würd ich ihm weder jetzt noch mit 6 Monaten füttern.
    Was hat er denn beim Züchter bekommen? Hast du kein Futter mit bekommen?

  • vorher hat er das von Pro Plan bekommen beim Züchter der hat mir aber leider kein Futter mitgegeben meinte aber es sei kein Problem dies umzustellen :???: :/ naja was ich dann am Durchfall gemerkt habe das es kein Problem war :/ welche Marke ist denn gut und einiger Maßen zu "normalen" Preisen?? Vielleicht auch eins was mit in einem Aldi oder Lidl kaufen kann?? Da der Fressnapf bei uns immer 30 km weit weg ist...

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ...meinen Vorrednern kann ich nur zustimmen: Bloß kein Fre...pf mehr!!
    Den Fehler haben wir am Anfang mit unserem 8 Wochen-Welpe auch gemacht, da wurde uns dann von einer "Fachkraft" die (eher minderwertige) Eigenmarke angedreht ....
    Und nachdem unser Wauzi jedes Mal nach ca. 3 - 4 Mon. das Futter verweigert hatte und sich immer wieder erbrochen hat, wurde uns ein anderes "Wunderfutter" aufgeschwatzt.
    Erst hier um Forum konnten wir uns mal richtig mit dem Thema befassen. Und unser TA hat uns einen goldrichtigen Tipp für einen Futterladen in der Nähe gegeben. Da gibt´s 1. Riesenauswahl, 2. kann man auch sehr kleine Mengen kaufen um auszutesten, welche Sorte der Hund verträgt.
    Und 3. gibt es wirkliche Fachberatung!!! Die gibt´s bei Aldi und Lidl nicht!!
    Wir füttern nun "schon" 1 1/4 Jahre das gleiche Futter - unsere Mili ist jetzt 3 Jahre alt. Ich könnte mich sonstwo hinbeißen, mit welchem Fraß wir sie die ersten 1 3/4 Jahre abgespeist haben :zensur:
    Dieses Trofu (Ente, Kartoffel, Reis), das sie jetzt bekommt (und zwar nur noch dieses Trofu - auch als Leckerlie zwischendurch!!!) kostet zwar etwas mehr als die Fre...pf Sorten, aber dafür spare ich die TA Kosten!!!!!! :gut:


    Heutzutage kann man wirklich alle Sorten im Internet bestellen. Also, ran an die Tasten, der Gesundheit deines Hundes zuliebe.


    Gruß
    Petra

  • Es gibt viele empfehlenswerte Futtersorten hier in der Knowledge Base, einfach mal stöbern ;) !
    Möchtest du Trofu oder auch mal Nafu füttern?
    Das von dir besorgte Futter wäre jedenfalls nicht meine Wahl!
    Nachdem ich meiner Hündin die ersten Monate nur Trofu gefüttert habe, hab ich mich irgendwann dazu entschlossen, nur noch Nafu als Hauptfressen zu geben...ein gutes Trofu als Leckerli und mal was Frisches zwischendurch! Ich habs nicht bereut...Hundi frisst viel lieber und ich hab ein gutes Gefühl dabei :gut: !
    Ist allerdings natürlich auch alles ein Frage des Geldes (meine Hündin ist recht klein, daher bewegt sich das im Rahmen)! Gegen ein gutes Trofu ist auch nichts einzuwenden!
    Oder du fütterst abwechslungsreich, also mal Trofu und mal NAfu, und vielleicht ab und zu frisch ;) !
    Lg

  • Zitat von "sammysahm"

    vorher hat er das von Pro Plan bekommen beim Züchter der hat mir aber leider kein Futter mitgegeben meinte aber es sei kein Problem dies umzustellen :???: :/ naja was ich dann am Durchfall gemerkt habe das es kein Problem war :/


    Hmm,


    ein guter Züchter gibt deswegen eigentlich noch Welpenfutter mit..., dazu noch Tipps bezüglich Welpen-Umgang...
    Nur so kenne ich es.


    Gruß
    Leo

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE