Avatar

würgen ohne sich zu übergeben- TA sagt normal?

  • ANZEIGE

    Hi,


    vielleicht kann mir mal jemand helfen.


    Fény würgt seit mehreren Tagen ganz komisch, so als müsse er sich übergeben, tut es aber einfach nicht. Er "pumpt" dann auch wirklich. Es tritt immer mal wieder auf und nicht in bestimmten Kontexten, soweit. Draußen, drinnen, nachts, tagsüber, wenn er liegt, sitzt, geht, spielt, nicht vermehrt an der Leine.... Auch ohne, dass er irgendwie Schnupfen hätte. Tobt, frisst, spielt, schläft ganz normal.
    Ich hatte den TA mal drauf angesprochen, als ich vor ca 2 Wochen da war und er meinte "ja nönö, machen Sie sich mal keine Sorgen... Welpen fressen alles mögliche, da kann das schon mal gut sein, dass er würgt." So lange der Auswurf nicht seltsam aussähe, gäbe es keinen Grund zur Sorge. Es gibt aber einfach auch keinen Auswurf. Ist das wirklich normal, dass er das macht? Nicht, dass er doch irgendwas hat, Kehlkopf-, Mandelentzündung, (Zwinger-)Husten... ?!


    Über Antworten wäre ich dankbar :)


    Liebe Grüße,
    Tjani

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • ANZEIGE
  • Er frisst aber normal und setzt auch normalen Kot ab?
    Oder gibt es da auch Probleme?
    "Normal" hört sich das für mich in keinem Falle an. Sicher, Welpen fressen alles mögliche (obwohl man das eigentlich auch verhindern können sollte), aber wenn sie danach dann würgen, müssten sie eigentlich auch wieder was rausbringen...
    Ich würd mir eine zweite Meinung einholen.

    "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom."
    - Albert Einstein


    Es grüßen Eva, Der Katzendackel und das Skadidil
    Und immer im Herzen:
    Nemo 11.05.2004 - 23.09.2014

  • ANZEIGE
  • Sicherlich kann es mal vorkommen, das ein Hund MAL würgt, weil er z.B. ein Haar im Hals hängen hat. Würde mein Hund das aber öfters tun, fände ich das nicht mehr normal. Im Zweifelsfall würde ich einfach mal einen anderen TA konsultieren, der den Hund nochmal genau untersucht.


    LG Eva

  • Ersteinmal: Wenn dir die Diagnose deines TA komisch vorkommt: Arzt wechseln oder zumindest eine zweite Meinung einholen.


    Desweiteren ist es schwer dies zu beurteilen, wenn man den Hund nicht dabei sieht.
    Mein Großer leidet unter "Rückwärtsniesen". Dabei macht er komische Geräusche, pumpt mit dem ganzen Leib und Leute bleiben regelmäßig stehen, weil sie denken, dass er gerade seine letzten Atemzüge macht. Das ist lauter als wenn er sich "nur" übergibt.


    Schau mal dieser Hund macht das auch:
    http://www.youtube.com/watch?v=IXxRW9d_0c0


    Ist das so ähnlich wie bei deinem? Beachte, dass die Kopfhaltung bei jedem anders ist. Meiner hängt manchmal mit der Nase bis auf den Boden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "picominchen"

    Das kann alles Mögliche sein und normal ist das nicht.
    Mein Tipp: Wechsel den Tierarzt.

    Mein Tip, Miracle Whip. Sorry. Verdammte Konsumgesellschaft. :headbash:


    Jap, Kotabsatz ist auch völlig normal, deswegen kommt mir das ja so seltsam vor... Dann auch jetzt mehrere Tage schon und immer gleichklingend/-aussehend.. Hmmm... nicht gut.


    Ha! Und selbst wenn man die schnellste Maus von Mexiko ist, ist Welpe dann doch oft schneller und alles, was irgendwie cool riecht, verschwindet im Magen. ;)
    Ich werd dann wohl mal zu einer befreundeten TÄ fahren, sie wollte mit dem Kleinen sowieso mal Bekanntschaft schließen :)

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • @BisschenVerrückt: Nee, klingt anders. Das da klingt auch wirklich... undefinierbar gruselig.
    Ich werd wohl mal zur TÄ stratzen, schaden wirds sicherlich nicht :)


    Hätte ja sein können, dass alle sagen: "Jaaaa, nööönööö, alle Welpen machen das...." Aber dass es nicht so ist, hatte ich schon im Verdacht. ;)

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • Bei Hunden hört sich das Husten oft so an wie würgen, es kann also sein, dass dein Hund irgendwie Halsschmerzen oder etwas in der Richtung hat.


    Ich würds auch bei einem anderen TA abklären lassen.

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • Niani, danke, das hab ich auch schon erfahren.. Deswegen sage ich ja, nicht, dass es doch sowas wie (Zwinger-)Husten ist.

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

  • Fionn hatte das auch mal über Wochen da war er allerdings schon 2 Jahre und immer wenn ich deswegen beim TA war machte er es natürlich prompt nicht auf meine Beschreibung die deiner sehr ähnlich ist vermutete die Ärztin dann aber Halsschmerzen. Wußte gar nicht das Hunde auch Halsweh kriegen können :???: Naja er bekam dann was homöopatisches dagegen und dann wars wieder gut. Das war allerdings im Sommer und immer Klimaanlage im Auto an und in der Wohnung wann immer es ging mal Durchzug gemacht das mal Luft reinkam. Wobei Halsweh im Winter ja auch nichts seltsames wäre. Das dein Arzt das aber einfach so abtut find ich schon fraglich.

    Fionn (3,5) gehört zu Sonja (28 ), Stefan (30) und Tochter Tarya (5)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!