ANZEIGE
Avatar

1. silvester

  • ANZEIGE

    soo nun hat unsere kleine bald ihr erstes silvester, habt ihr ein paar vorschläge wie ich es ihr so unbeschwert wie möglich machen kann? ein ängstlicher typ ist sie eigentlich nicht.. :hilfe:

    Man kann in die Tiere nichts hinein prügeln, aber man kann manches aus ihnen heraus streicheln.
    (Astrid Lindgren)


    Mein Hund

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    man kann beim ersten Silvester die "Weichen" für viele weitere unbeschwerte Silvester-Nächte stellen, indem man sich als Halter "richtig" verhält.


    Ein paar gute, grundsätzliche Tipps sind hier aufgelistet:
    http://www.dogforum.de/ftopic124080.html


    Und ansonsten kommts drauf an, wie Ihr Silvester verbringen wollt - drinnen oder draussen z. B.


    LG, Chris

  • Ich würd sagen mal gucken was dein Hundi macht.


    Ich würd solange er nicht total panisch ist am besten so tun als ob nix los wäre als wenn alles ganz normal wie immer ist also nicht beruhigen oder trösten wenn er sich mal erschreckt. Je mehr "Theater" du machst desto unsicherer wird dein Hund!


    Lass ihn in deiner Nähe sein gib ihm Schutz aber lass ihn nicht spüren das was besonderes/schlimmes los ist

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ins Bett legen und schlafen :ops: .Ich habe es am 1. Silvester von meinem Hund getan(und somit gezeigt,dass nix passiert) und wir haben seitdem keine Probleme an Silvester.

  • Hallo marydi,
    pass einfach auf, dass niemand Deinem Hund Knallfrösche oder Böller um die Füße wirft oder werfen kann, das hat meine Leah total versaut.
    Die braucht heute ur den Schwefelgeruch riechen, dann wird sie schon panisch.


    Das war bei us am Nachmittag fast vor unserer Haustüre mit der Knallerei.
    Jugendliche, die einfach ohne Rücksich auf Verluste diese Dinger um sich geschmissen haben, obwohl Menschen und Tiere unterwegs waren.



    Viel glück für Euer erste Silvester
    Renate

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Der beste Tipp ist für mich Angstverhalten nicht bestätigen und wenn der Hund sich in eine Ecke verkriecht, dann sollte man ihn da auch zur Ruhe kommen lassen.


    Ich bin auch dieses Jahr auf Silvester gespannt. Meine Mutter hat einen "Angsthund". Sie hat sie mit einem Jahr aus dem Tierheim zu sich genommen und offensichtlich, hat sie in dem ersten Jahr nix Gutes erfahren. An einer Straße ist sie nur geduckt gelaufen, hat sich sogar vor Vögeln erschreckt und ganz deutlich Angst vor Männern gezeigt. Auch wenn man eine Fliegenklatsche ihn die Hand nahm hat sie sich sofort verkrümelt. Ich möchte mir nicht ausmalen, was sie genau erlebt hat!


    Aber jetzt zu meinem Problem. Der Hund meiner Mutter, Lara, ist mittlerweile elf und hat eigentlich all ihre Ängste abgelegt. Nur Knallerei ist noch ein Problem. Deswegen bekommt sie zu Silvester immer eine Beruhigungstablette vom TA und dann ist sie benebelt und entspannt. Jetzt habe ich die letzten Jahre mit meinem Hund (wird am 31. sechs Jahre) Silvester immer bei meiner verbracht. (HH-Silvester) Und letztes Jahr hat dann mein Hund das erste Mal selbst Angst gezeigt. Also, der Tipp, den ich dir gegeben habe hat 4 Jahre geklappt, jetzt bin ich selbst überfragt...
    Mal schauen, wie es dieses Jahr wird, man kann wahrscheinlich als HH noch so einen gelassenen Eindruck machen, wenn ein andrer Hund Angst hat, färbt das dann wohl mehr auf den Hund ab.


    Drückt mir die Daumen!!

    Liebe Grüße,
    Alex



    Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille.
    F. Nietzsche



    DonToy&JohnBoy

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE