ANZEIGE
Avatar

Geruchssinn - nur eine neugierige Frage

  • ANZEIGE

    Ich hab oft darüber gelesen, dass Hunde mit Blindheit oder mit Taubheit oder sogar mit beidem gut zurecht kommen können und sogar Lebensqualität haben.


    Irgenwie bin ich immer davon ausgegangen, dass den Hunden immer ihr Geruchssinn geblieben ist, der ihnen anders als uns Menschen ihre Umwelt erklärt und interessant macht.


    Aber wieso eigentlich? Wird der Geruchssinn nicht wie Sehen und Hören vom Alter beeinträchtigt? Gibt es keine Erkrankungen, die einen Hund geruchsblind/-taub machen?


    Ohne dass ich jetzt eine akute Problemlage hätte, interessiert mich die Frage wirklich und vielleicht ist ja jemand unter Euch, der dazu was weiß.


    LG Appelschnut

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    (Sprichwort der Dakota Indianer)

  • ANZEIGE
  • Probleme mit dem Geruchssinn können entstehen, wenn Erkrankungen wie Nasentumore oder schwerer (unerkannter) Pilzbefall auftreten, die die Nasenhöhle zerstören.


    Altersbedingt ist mir keine Abschwächung des Geruchssinns bekannt. Was nichts heißen soll - bin ja keine TÄ :smile:


    LG
    cazcarra

    Gewalt ist die letzte Zuflucht der Inkompetenten


    (Isaac Asimov)

  • Also ich kenne das von meinem und anderen Hunden, dass die im Alter nicht mehr so zielsicher Leckerchen aufspüren und schon Mal dran "vorbei schnuppern". Ob das daran liegt, dass sie sich zu sehr auf die Augen verlassen oder am nachlassenden Geruchssinn weiß ich natürlich nicht. :???:

    Mit Anjou und Joucas (Aussie und Toller)


    Im Herzen "Miko - mein ewiges Baby" (Thread ist unter dem Titel zu finden)

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE